Buggy Peg Perego Si

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lola74 07.03.11 - 21:21 Uhr

Hallo zusammen,

hat jemand von Euch den Peg Perego Si (completo oder Classico) und

kann mir seine Meinung dazu posten? Das wäre super lieb, denn über

den "Si" kann ich nichts finden.

Danke und VG lola

Beitrag von besser-gehts-nicht 07.03.11 - 21:22 Uhr

Ich hatte den:-[ Ganz grosser Mist.
Ich kann nur abraten!

Beitrag von lola74 07.03.11 - 21:26 Uhr

Schade :-(

Kannst Du mir auch schreiben warum? Das wär echt lib. Welchen hast Du jetzt?

Beitrag von lola74 07.03.11 - 21:27 Uhr

Das wäre lieb...nicht lib....sorry!

Beitrag von besser-gehts-nicht 08.03.11 - 08:27 Uhr

Ganz klapprig, ist der und sehr unstabil, richtig wackelig.
Auch war sie sitzfläche nicht gut, man konnte die Stangen durchfühlen.

wir hatten dann den Hartan Buggy gekauft, der war deutlich besser

Beitrag von mukmukk 07.03.11 - 21:33 Uhr

Hallo Lola!

Wir haben den Si completo und sind eigentlich zufrieden. Ich wüsste jetzt auch keine wirkliche Alternative für uns. Was ich anfangs nicht bedacht habe war, dass man den Autositz leider nicht aufklicken kann. Aber wenn man nen Buggy benutzt, ist die Babyschale ja auch bald nicht mehr aktuell! :-)

Wir haben ihn weil er leicht und klein ist. Allerdings nutzen wir für Spaziergänge etc. lieber den Kinderwagen. Den Buggy habe ich mir fürs Auto gekauft und dafür war und ist er auch ok. Ich konnte auch über den Si nix finden und mir keine Meinung einholen. Bei uns war das auch noch so ein Spontankauf bei Limango... Letztlich hätte ich ihn im Geschäft aber fast für den gleichen Preis bekommen...

Ach so: Nachteil (?) bei unserem Modell (inzwischen 1,5 Jahre alt etwa) ist, dass er keinen Sicherheitsbügel hat. Die neueren Modelle haben das aber inzwischen. Ob man den nun unbedingt braucht, ist allerdings die Frage... Bei uns geht es auch ohne gut! :-)

Möchtest Du noch irgendwas konkret zum Wagen wissen?

LG,
Steffi

Beitrag von lola74 07.03.11 - 21:39 Uhr

Hallo Steffi und vielen Dank,

als Alternative habe ich den Maxi Cosi Mila und den Hartan i-Go ausgesucht. Adapter für den maxi Cosi habe ich am Kinderwagen Teutonia Mistral S), den ich auch noch länger nutzen. Den Buggy hätte ich gerne für eine Flugreise im Sommer, da ist mir der Ki-Wa zu groß zu.
Der Peg gefällt mir optisch am besten.

Meinst Du eine einjährige kleine Maus kann da im Urlaub auch mal drin schlafen?

Danke vorab!

Beitrag von mukmukk 07.03.11 - 21:48 Uhr

Unsere Maus hat darin super geschlafen, wir haben ihn nämlich auch im Urlaub mitgehabt, da war Finja erst 10 Monate. Den Maxi Cosi und den Hartan kenne ich (noch) nicht... Am besten schaust Du sie Dir alle drei mal "live" an und vergleichst... Die "eierlegende Wollmilchsau" findet man bei den Kinderwagen ja bekanntlich sowieso nie! :-p

Wir haben einen Teutonia Fun mit Adaptern aber der Buggy ist halt praktischer im Auto für mal eben unterwegs. Und da hätte ich gern schon auch mal die Babyschale draufgeklickt damals... Aber wenn das für Euch sowieso nicht wichtig ist, dann ist es ja ok!

LG,
Steffi

Beitrag von lola74 07.03.11 - 21:52 Uhr

Vielen Dank und hab noch einen schönen Abend!!!

Freue mich darüber eine nette und hilfreiche Antwort bekommen zu haben.

Neulich habe ich mal eine Frage gestellt und da wurde ich als Mama

dargestellt, die ihr Baby "abschieben" will. Eigentlich wollte ich nichts

mehr fragen...umso mehr freue ich mich jetzt. Nochmals Danke!!

Beitrag von mukmukk 07.03.11 - 21:56 Uhr

Sehr gern, freut mich wenn ich Dir helfen konnte! :-) Ja... manchmal isses komisch hier aber man muss es sich nicht zu Herzen nehmen. Viel mehr stört mich, dass ich selbst hier noch nie eine wirklich hilfreiche Antwort bekommen habe... meist kommt so gut wie nix. Vermutlich waren meine Fragen einfach zu speziell! *lach*

Dir auch nen schönen Abend!

Beitrag von mukmukk 07.03.11 - 21:49 Uhr

Ach so... was mich ein wenig am Si stört ist, dass er relativ klapprig ist. Aber ein kleiner, leichter Buggy kann ja wiederum aber auch nicht so stabil sein wie ein großer!

Beitrag von gartenrose 07.03.11 - 22:13 Uhr

Hallo,

eine gute Bekannte aus der Krabbelgruppe hat den Si und ist sehr zufrieden. Wir haben uns für den Pliko P3 entschieden, da er wesentlich stabiler ist. Ich finde den Si etwas "spiddelig", also instabil für den Preis.

Für unsere Bekannte war wichtig das er klein und besonders leicht ist. Da aber ja die Kinder auch schwerer werden, weiß ich nicht, wie er sich dann verhält. Noch ist ihr kleiner Mann gerade ein Jahr alt und sitzt gut im Si.
Der Si ist nun nur 1-2 Kg leichter als der P3 und wirklich minimal größer. Also für mich ist der Unterschied zu gering und der Preis zu hoch, aber immer noch besser als irgendein Billigbuggy, der schon im Laden fast in sich zusammenbricht ;-)

Beitrag von lorelei_fv 08.03.11 - 11:17 Uhr

Hallöchen..also wir haben den Buggy..und ich kann nur sagen,dass Du für das Geld bestimmt was Besseres findest.Bin total enttäuscht.Sehr wackelig und wirkt ein wenig instabil...er ist zwar wendig und hat ne Höhenverstellung,aber trotzdem rate ich Dir davon ab!

LG Nicole