Kostüme im Kindergarten, Spiderman

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knuellermueller 07.03.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

lt. KIGA dürfen die Kinder keine Kostüme tragen, die mit Gewalt zu tun haben. Jonas´Spiderman wollten sie heute verbieten und die Leitung teilte mir mit ( O-Ton):

- wenn Jonas damit kommt, werden wir es ihm ausziehen und
- mit diesen Tränen kann ich leben

Ist das nicht der ´Hammer? Wie seht Ihr das? Spiderman ist doch kein Böser und kämpft genau wie ein Polizist auch für das Gute sogar ohne Waffen. Dann müsste man auch Piraten, Ritter, Cowboys und Indianer verbieten, oder? Und was sagt Ihr zu der Aussage der Leitung?

Ahoi

Kerstin

Beitrag von zahnweh 07.03.11 - 21:51 Uhr

Hallo,

bei uns liefen heute Spidermen (mehrere), Piraten, Vampire, Geister, Hexen usw. rum.

Einzige Bedigung: Waffen bleiben zu Hause.

Beitrag von cajun 07.03.11 - 21:54 Uhr

Oh, das ist ja gemein!

Ich könnte mir vorstellen, daß die Reaktion aus einer grundsätzlichen Ablehnung sämtlicher Comicfiguren entstanden ist !?

Und die anderen Jungs durften tatsächlich als Cowboy, Indianer etc kommen? Und der waffenlose Kämpfer für das Gute nicht? Da hätten sie aber konsequenterweise nur Frösche und Köche zulassen sollen :-)


Abgesehen davon finde ich Ausdrucksweise ganz schön übel und unangebracht!
Und Jonas tut mir unbekannterweise leid! (Ben war ein sehr stolzer Spiderman ..)


Grüße, C

Beitrag von rotten 07.03.11 - 21:57 Uhr

Verbieten? Aha. Ich hätte denen umgehend VERBOTEN meinem Kind irgendwas auszuziehen. Das ist übergriffig und sie haben keinerlei Recht dazu. Auf die Konfrontation hätte ich es ankommen lassen!
Sind die immer so drauf? Wenn ja würde ich überlegen, ob ich auf Dauer mit diesem Kindergarten leben kann.

Gruß, Rotten

Beitrag von sillysilly 07.03.11 - 22:18 Uhr

Hallo

absolut übertrieben
keine Waffen finde ich sinnvoll, aber das wars dann schon

Wir hatten mal Kinder die kamen als Kämpfer, ganz in schwarz, mit Masken - die mußten wir sehr schnell einbremsen - da die mit der Maske auch eine andere Persönlichkeit überzogen hatten #aerger

aber es wurde erstmal ausprobiert -


Ich persönlich fand die Kinder schlimm die in den gefleckten Kampfanzügen kamen und wie "Fundamentalisten" gestylt waren, das war für mich hart an der Grenze


Grüße Silly

Beitrag von jessi_hh 07.03.11 - 22:35 Uhr

Hallo Kerstin,

da wäre ich ja geplatzt! Das ist ja eine Frechheit!

Ich würde Spiderman auch nicht unbedingt mit Gewalt in Verbindung bringen. Er ist ja ein Actionheld, ein "Guter"!

Und mit welchem Recht dürfen dann Cowboy, Pirat, Polizist, Indianer und Ritter kommen?

Ich würde dort wirklich nochmal ein ernstes Gespräch suchen!

LG,
Jessi

P.S.: Was hast Du dann eigentlich gemacht? Mußte Dein Sohn das Kostüm ausziehen?

Beitrag von krissy2000 07.03.11 - 23:35 Uhr

Das ist eine Frechheit. Mein Sohn ging auch als Spiderman, aber der Kiga hat da nichts einzuwenden gehabt. Bei uns durften die Kinder auch Pistolen mitbringen. Das gehoert doch auch irgendwie zu Fasching dazu. Spiderman hat nichts mit Gewalt zu tun!

Lg Krissy

Beitrag von rienchen77 08.03.11 - 06:37 Uhr

dann dürften ja nur Prinzessinen und Feen beim Fasching rumgelaufen sein...alles andere ist "brutal" und blabla...mein Gott die übertreiben es ja...

keine Cowboys? keine Ritter? Spiderman ist doch ein guter....eher würde ich Dracula verbieten oder Zombies....

Beitrag von manoli71 08.03.11 - 07:28 Uhr

Das ist ja echt der Hammer! Philipp war ein muskelbepackter Spiderman. Was hat der denn mit Gewalt zu tun? Die Leitung scheint Spiderman nicht zu kennen. Bei uns im Kiga darf alles angezogen werden, aber es dürfen keine Waffen mitgebracht werden. Ich finds unmöglich und würde da echt nochmal was bei der Leitung zu sagen.

LG Tina

Beitrag von anira 08.03.11 - 09:12 Uhr

ich hab es mir gestern noch verkniffen zu antworten
aber heute muss ich

die hat nen knall!!!!!!!!!!!
es ist Fasching!!
da kann man gehen als was man will ( es sei es ist motto party)

das einzige was bei uns verboten sind sind pistolen mit diesen knaller schuss teilen
sowas z.b. halt das is verboten
http://www.mytoys.de/Kugel-Pistole-Mini-300-mit-Munition/R%C3%A4uber-Gendarm/Jungenwelten/KID/de-mt.to.ca02.22.04/1542109

aber selbst säbel dürfen mit usw
müssen nur mit namen versehen werden;)

Beitrag von angelinchen 08.03.11 - 10:40 Uhr

Hallo
was für ein Schwachsinn! Dass manche Kigas Waffen verbieten, finde ich schon sinnvoll. Aber ein Spiderman Kostüm??? was ein Quatsch. Wie alle hier schon sagten, müsste dann ALLES verboten sein, ehrlich! bis auf Marienkäferchen und Prinzessinnen vll. Feen und Hexen können auch böse sein, andere verzaubern. Ritter und Piraten kämpfen, Cowboys schiessen und Indiander haben auch Waffen...auch Tiere wie Löwen können beissen, im übrigen, werden die auch verboten?
Und zur Leiterin kann ich nur den Kopf schütteln, dreist sowas! Geht sie mit den Kindern immer so um? Wenn ihr oder den Erziehern was nicht in den Kram passt, dass sie dann absichtlich die Kids zum weinen bringt? Dann würd ich mich schleunigst nach nem andern Kiga umsehen!

Ich hoffe, dein Sohn war nicht allzu traurig!

LG Anja

Beitrag von unique79 08.03.11 - 11:04 Uhr

hallo kerstin,

ich finde es mittlerweile richtig erschreckend, wie groß die "regulierungswut" teilweise ist. da wird vorgeschrieben, welche kostüme "zulässig" sind, was das kind auf dem brot haben darf usw...

warum kann man nicht einfach mal etwas laufen lassen? ich höre das im bekanntenkreis so häufig, dass sich eltern schon regelrecht vom kindergarten gegängelt fühlen. und gerade beim faschingskostüm ist es doch toll, wenn das kind selbst aussuchen kann, was es machen möchte - ohne einschränkungen, die der kiga willkürlich vorgibt.

ich bin aus ganzem herzen froh, dass es bei uns im kiga anders läuft. rafael ist als cowboy verkleidet und er durfte auch die pistole mitnehmen (gehört laut erzieherin ja auch zum kostüm dazu). zum frühstück darf auch marmelade auf dem brot sein, oder auch nutella. alles kein problem. und das beste: es funktioniert wunderbar. einmal im monat bereiten die kids im kiga selbst mit den erzieherinnen das frühstück zu - da wird dann natürlich auch über gesunde ernährung gesprochen. ich glaube, das ist so wesentlich effektiver als "süßkram" von vornherein zu verbieten. und mal ehrlich: ein weißbrot mit salami ist wohl kaum gesünder...

sorry, jetzt bin ich etwas abgeschweift. aber wie gesagt: ich finde es für deinen sohn traurig, dass er nicht als spiderman gehen darf, nur weil der kindergarten das so festlegt.

lg, astrid