Manno-jetzt spuckt sie nach jedem Stillen?:-(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marika333 07.03.11 - 23:00 Uhr

Das ist dich echt doof-ich weiß ich bin nicht die einzige mit dem Problem aber es beschäftigt mich schon sehr...

Meine Süsse spuckt nun neuerdings nach jeder Mahlzeit.
Ich stille sie, dann ist die Windel voll und ich wickel oder sie "spielt"etwas oder liegt einfach bei mir und SCHWUPPS die volle Ladung Milch kommt raus:-(

Manchmal auch ne Stunde nach dem Stillen manchmal mit kleinen brusnne Kriseln drin und manchmal sieht's aus wie Hüttenkäse...

Bin dann immer unsicher wegen zweite Seite stillen...da ja der Magen eigentlich nur überläuft, weil er zu voll ist oder?!

Aber das Thema hatten wir so ähnlich gestern ja schon-man kann ein Stillkind gar nicht überfütten hieß es da.

Ich denke nur immer-kriegt sie genug Futter?!
Also nasse Windeln haben wir und Stuhlgang auch-dann alles chico?!

Glg m#winke

Beitrag von flockekim 07.03.11 - 23:10 Uhr

Huhu #winke
ich erzähl mal kurz von meiner habe die ersten 10 Wochen voll gestillt und habe das selbe problem gehabt und habe es immer noch das sie es teilweise direkt im hohen Bogen wieder raus brach oder eben später dann bereits verdaut.
Machen kann man da wohl nicht viel hauptsache sie nehmen zu sind rosig und haben eben wie du auch schon sagtest genügend nasse windeln.
Ich glaube manche müssen da einfach durch und auch die Zeit geht vorbei ;-) (bei mir meinten viele ich solle auf 1er wechseln) aber sie kommt am Tag auf nur ca. 450-700ml Pre Nahrung lt Hebamme alles in Ordnung.

dir alles gute

Beitrag von muehlie 07.03.11 - 23:56 Uhr

"Ich denke nur immer-kriegt sie genug Futter?!
Also nasse Windeln haben wir und Stuhlgang auch-dann alles chico?!"

Jap, alles "chico" ;-) Die Ausscheidungen müssen ja schließlich irgendwo herkommen, gell? Stuhlgang ist übrigens gar nicht so wichtig: Muttermilch lässt sich vom Baby recht gut verwerten, da bleibt manchmal kaum noch was für die Windel übrig. Also nicht gleich Panik schieben, wenn dein Kind mal eine Woche oder so keinen Stuhlgang hat.

Mein Sohn (Speikind von einer bis zur nächsten Mahlzeit - außer, er schlief) hat damals mal zwischen zwei Vorsorgeuntersuchungen innerhalb von 6 Wochen über 2 kg zugenommen. Das Spucken wurde erst nach Beikosteinführung weniger und verschwand komplett, als er sich zunehmend aufrecht fortbewegte. Besorg dir also ausreichend Stoffwindeln und eine leistungsstarke Waschmaschine. ;-)