Elternegeld, brauche mal eure Hilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von comedy-girl1983 08.03.11 - 08:17 Uhr

Hallo :-)

Ich bräuchte mal eure Hilfe wegen ner Elterngeld frage.
Auf der Elterngeldstelle erreiche ich nie jemanden.

Also, mein Mann und ich beziehen Hartz4 und wir mußten ja Elterngeld beantragen und das Geld wir ja komplett mit dem Hartz4 verrechnet.

So nun meine Frage, unsere Tochter ist im Januar geboren und ab da an steht uns ja Elterngeld zu.
Bis jetzt haben wir immer noch keinen Bescheid und beziehen immer noch volles Hartz4.
Wenn dann das Elterngeld endlich mal kommt will ja die Arge ab Januar das Geld zurück, Überweist die Elterngeldkasse das Geld gleich zurück oder müssen wir uns darum kümmern ???
Mir wäre es ja viel lieber wenn die das gleich dort hin überweisen würden !!!

Ich danke euch schon mal

wünsche euch allen einen schönen #sonne Tag

liebe grüße
comedy

Beitrag von littlequeen 08.03.11 - 09:22 Uhr

Ich bin mir jetzt nicht zu 100% sicher wie das bei Hartz4 ist, aber stelle es trotzdem einmal in den Raum, bist du noch in Mutterschutz? Elterngeld bekommt man doch erst danach, ist das bei Hartz4 anders? Also ich habe das Elterngeld erst nach 8 Wochen nach der Geburt bezogen. Davor war ich im Mutterschutz (Geld gabs da von Krankenkasse und AG). Vielleicht hast du deswegen noch kein EG bekommen?

littlequeen

Beitrag von catch-up 08.03.11 - 09:56 Uhr

Normalerweise bekommst du einen Bescheid von der Elterngeldstelle über Elterngeld, indem drin steht, dass der Nachzahlungsbetrag für Elterngeld wegen Erstattungsansprüche anderer Sozialleistungsträger vorläufig einbehalten wird.

Dann schickt die Elterngeldstelle deinen Bescheid mit der Bitte um Bekanntgabe des Erstattungsanspruchs an die Arge.

Die Arge beziffert dann ihren Erstattungsanspruch gegenüber der Elterngeldstelle.

Die bezahlen ihn dann und überwesen dir den Rest (oder nichts) von der Zahlung für die zurückliegende Zeit.

Also wenn alles läuft, wie es muss, hast du damit nix am Hut!

Beitrag von der-dude 08.03.11 - 11:36 Uhr

Zwiebelchen!!

Komm, ich warte ;-)

Bitte ausfüllen:

Warum bekommt man ...., wenn man es sich nicht ... kann??

#tasse

Beitrag von bobb 08.03.11 - 11:58 Uhr

Normal verrechnet es die Elterngeldstelle mit der Arge direkt,solange der Bescheid nicht fertig ist.D.h.Arge zahlt weiter,Elterngeldstelle setzt sich mit denen in VerbindungmArge holt sich Geld von der Elterngeldstelle wieder.
War bei uns so,allerdings wird bei uns nicht alles angerechnet und wir haben noch Geld von der EGS bekommen.