Seh ich das zu eng ?Thema auto fahren mit kindern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chidinma2008 08.03.11 - 09:50 Uhr

Hallo
ich lebe von den vater meine kids getrennt,ab und an nimmt er mal den großen fast 3 für ein paar stunden am Tag kommt vlt.einmal im monat vor.
Oder wir fahren zusammen auto wen ich mal was grösseres zu erledigen habe.
Tja Es war mal wider so weit er hatte mike alleine nachmittags Hohlte er mich von zu hause ab weil ich noch einkaufen wollte.
Was sehe ich da die Gurte von Kinder sitz so Locker das er die arme locker raus machen kann:-[
Tausend mal erkläre ich ihn das wen er bremmst mike so durch die scheibe fliegt ,sein argument Aber er meckert immer wen sie so fest sind.
Oh man der kerl kapiert es nicht da gibt es für mich keine diskussionen es wird angeschnalt und gut ist.Jetzt habe ich ihn gesagt er bekommt den großen nicht mehr so lange er die Gurte Locker lässt,den er sieht seinen fehler nicht ein.
Das beste er will den Kinder sitz immer nach Vorne auf dein Beifahrer sitz haben den Airbag aber nicht ausschaltenl.

Oh ich weis nicht was ich machen soll,lass ich mike dahin was sowiso nur einmal im Monat vorkommt weis ich das er mit ihn auto fährt.

Was würdet ihr machen?
Er will seine kinder sowiso nur nach lust und laune sehen

Lg yvonne mike fast3 und jaycee 6 monate

Beitrag von evegirl 08.03.11 - 10:01 Uhr

Versuch ihn nochmal klar zu machen das mit den Gurten... Denn es ist schon wichtig das die fest sind zwar müssen die ja nicht so eng sein das er sich nicht bewegen kann aber du weißt sicher was ich meine. Setz den kleinen mit ins Auto und zeig es ihm. Bitte ihn doch sich auch mal öffter mit den Kindern zu beschäftigen.
Wenn du einen Sitz hast der nach Vorne schaut kann er auch auf dem Beifahrer sitzen und der AIrbag muss nicht aus. Der Airbag muss aus wenn da ein Maxi Cosi ist und richtung Sitz schaut. Mein SOhn sitzt grundsätzlich nur hinten obwohl ich einen 3 Türer habe aber es kam auch mal vor das ich ihn nach vorne genommen habe soweit ich weiß muss der Airbag dann auch an sein wenn er nach vorne schaut.

Beitrag von chidinma2008 08.03.11 - 10:18 Uhr

der kleine macht leider das was papa sagt wen ich sage die gurte kommen fest also so eng das die arme nicht mehr druch passen,fängt er an zu weinen papa hält an und macht sie locker so ist das immer.

Ok ich dachte der airbag muss auch aus sein so lange das Kind auto sitz ist,aber egal Hinten sitzt er einfach sicherer.

Mit den beschäftigen keine chance der Vater macht was er will,er ist Nigerianer bei ihm in der Familie ist es Üblich das die Väter kommen wan sie wollen.

Beitrag von evegirl 08.03.11 - 10:23 Uhr

Na super. Was für ein Vater... Sorry aber es ist einfach nur traurig... Das Kind leidet doch am meisten darunter.

Mach es ihm klar und dann soll der Vater dem kleinen sagen das es so fest sein muss weil.... solte er sich nicht dran halten dann bekommt er den kleinen nicht mehr ins Auto ganz einfach.

Beitrag von chidinma2008 08.03.11 - 10:29 Uhr

ja super vater aber ich kanns nicht ändern,Der kleine spricht noch nicht fliessend deswegen kann er nicht sagen das papa die gurte nicht locker machen soll.
Naja deswegen wundert er sich warum ich das baby nicht alleine bei ihn lasse

Beitrag von evegirl 08.03.11 - 10:31 Uhr

Dann musst du ihm das klar machen.... Sicherheit ist sehr wichtig.. Ihr müsst viel reden sonst ändert sich nichts.

Beitrag von chidinma2008 08.03.11 - 10:31 Uhr

oh falsch gelesen der vater soll es den kleinen sagen,Er tut es ja nicht weil er der meinung ist die Gurte sind fest genug obwohl die arme durch passen.

Beitrag von evegirl 08.03.11 - 10:36 Uhr

Mach ihm das klar. zweig es ihm wie schnell dein kleiner die Arme durch bekommt.

Beitrag von evegirl 08.03.11 - 10:37 Uhr

Und wenn es dem kleinen nicht passt und er weint dann weint er eben, 2-3 mal und er hat sich dran gewöhnt.

Beitrag von chidinma2008 08.03.11 - 10:50 Uhr

das sage ich jedes mal wen er weint hört er auch wider auf,das baby weint auch wen es auto fährt aber es kommt ja auzch nicht raus.

wen er nicht aufhört die gurte locker zu machen dann darf der kleine nivht mehr mit.
da der vater ja schon einen unfall hatte sind die ängste ja begründet

Beitrag von evegirl 08.03.11 - 11:07 Uhr

Würd ich genauso machen.
Entweder er hört auf dich oder er kriegt den kleinen nicht.
Oder er kommt nur zu dir um den kleinen zu sehen.
WÜnsche dir viel Glück.

Beitrag von goldengirl2009 08.03.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

zeige ihm diese Links:

http://www.youtube.com/watch?v=Tc4YzLVCHTQ

http://www.youtube.com/watch?v=EECD_3wXvo0&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=LC0mRxO32xM&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=aMeVHyVEaI4&feature=related

Und das ist nur ein kleiner Teil an verfügbarem Infomaterial.

Sollte er sich weiterhin stur stellen jedes Mal Theater machen und lass Dich auch mal beim Anwalt beraten ob das nicht schon Kindesgefährdung ist.

Gruß

Beitrag von meandco 08.03.11 - 11:28 Uhr

wenn er es nicht einsieht: polizei und anzeigen #cool was glaubst du was der da strafe zahlt?

außerdem hab ich meine kleine da stark gemacht - mein partner zieht die nämlich auch nicht immer 100% fest. na, da fängt die kleine dann auch schon zu schreien an, dass sie nicht fest sind und sie rausfällt #pro

lg
me

Beitrag von goldengirl2009 08.03.11 - 11:34 Uhr

Hallo,

leider wird er kaum was an Strafe zahlen müssen:

Der Bußgeldkatalog sieht eine Strafe von 30 € vor (bei mehreren Kindern 35 €).

Vollkommen ungesichert im Auto kostet es dann 40 € (bzw 50 € bei mehreren Kindern) und es gibt einen Punkt in Flensburg.

Gruß

Beitrag von meandco 08.03.11 - 11:45 Uhr

nu, auch wenn es wenig ist. entweder es tritt besserung ein oder regelmäßig anzeigen ... er wird schon einsehen, dass es so nicht geht ...

übrigens: da seid ihr offensichtlich hinten nach - nicht ordnungsgemäß angenschnalltes kind ist in ö auf jeden fall ein punkt und ordentliches bußgeld ...

lg
me

Beitrag von goldengirl2009 08.03.11 - 11:47 Uhr

Hu Hu,

och wenn es nach mir ginge gäbe es gerade bei ungesicherten Kindern bei weitem mehr Strafe und ein Verbot dieser 5 € Sitzerhöhungen.

Für allen möglichen Mist geben Eltern Geld aus aber oft wird an der Sicherheit gespat.

Gruß