Lohnsteuer

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von vivalee 08.03.11 - 10:19 Uhr

Hallo,

Hab da mal ne Frage.

bin in der 34 ssw, vom kindsvater getrennt aber wir haben ein sehr freundschaftliches verhältnis.
Er hat mich gestern gefragt wie es ausschaut das er das kind auf seine lohnsteuer nimmt, zumindest zur hälfte. Ich habe aber das alleinige sorgerecht, geht das dann überhaupt und soll ich das denn auch machen? Finde im Internet nicht wirklich info dazu.

Danke Vivalee

Beitrag von thea21 08.03.11 - 10:29 Uhr

Wird er denn Unterhalt zahlen?

Beitrag von vivalee 08.03.11 - 10:35 Uhr

Ja den zahlt er.

Beitrag von thea21 08.03.11 - 10:36 Uhr

Dann hat er zumindest auf dem Papier stehend ein Anrecht auf den halben Freibetrag.

Warum auch nicht.

Der Vater meiner Tochter hat ihn auch.

Beitrag von vivalee 08.03.11 - 10:40 Uhr

dann is ja gut. wollt mich nur mal erkundigen. und wie bzw wo muß er das dann für seine lohnsteuer angeben, bzw an wen wenden?
einfach in der arbeit bescheid geben?

Beitrag von thea21 08.03.11 - 10:42 Uhr

"beantragen" bzw übertragen lassen kann man sich das via Formular vom Finanzamt.

Beitrag von kati543 08.03.11 - 14:06 Uhr

Ihr seid nicht verheiratet, oder? Dann hat der den halben Kinderfreibetrag sowieso. Den bekommt er generell. Nur Ehepaare dürfen sich das aussuchen.
Steuerlich macht das übrigens fast gar nichts aus.

Beitrag von vivalee 08.03.11 - 16:48 Uhr

ok vielen dank. Muß ich dann trotzdem nen antrag beim Finanzamt holen?