Gemobbt!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 10:57 Uhr

Hallöchen,

meine Tochter knapp 13Jahre, geht seit 3Jahren auf eine Förderschule..sie ist normalerweise nicht auf den Mund gefallen... Oma sagte immer "ihr Herz trägt sie auf der Zunge"
Anfangs gab es auch bis auf eins/zweimal nie Probleme mit den Mitschülern...

Doch dann kam die neue..sie ist die älterste nun in der Klasse!
Sarah sagte mir schon einige Wochen nach Schulbeginn das sie mit ihr nicht klarkommt.. ok.. ignorier sie, sagt ich!
Doch nun ist es soweit das sie bis auf einpaar Mitschüler alle gegen Sarah aufgebracht hat!

Ich weiss meine Tochter ist mit Sicherheit kein Unschuldslamm.. doch irgendwann muss das doch mal ein Ende haben!

Gestern hat "sie" und ihr Freund meine Tochter im SchülerCC als Bitch und Schlampe betitelt...sie wäre ein Bummischüler ...und das ist nicht das erste mal, das solch Sprüche kamen!

Darauf hab ich sie gestern angeschrieben, was das denn soll... das sie nix besseres ist..da sie auch nur auf die Förderschule geht!Wenn sie ein Prob mit meiner Tochter, solle sie sie doch ignorieren!
Da bekam ich als Antwort was in meinem verf..ten Kopf vorgeht das ich sie anschreiben darf?
Und wir seinen so häßlich das sie das kotzen bekommt usw.
Sie sei ja so hübsch, sie müsse nicht mit uns reden!

als ich ihr dann gesagt habe, das ich mich an ihre Lehrerin und Eltern wende wurde sie etwas kleinlaut.. das Sarah ja auch nicht unschuldig ist!

Das Sarah auch nicht unschuldig ist, habe ich auch schon erwähnt.. doch wenn meine Tochter anfängt sich die Haare aus Nervösität auszureissen und nicht mehr wegen der Person in die Schule will, hört es auf!

Mit der Lehrerin ,naja hatte schon ein Gespräch mit ihr und sie findet auch das das Klassenverhältniss gespalten ist, sie könne aber nicht viel unternehmen, denn wenn sie in der Klasse unterrichtet ist nichts auffälliges!

Ich habe nun die Hoffnung das Sarah es auf die Hauptschule schäfft dann ist sie raus aus der Klasse, aber was ist wenn sie nicht genommen wird?

Kann ich sie so einfach in die parallel klasse versetzen lassen???

Mein Tochter ist so in sich gekehrt, früher hat sie mit mir viel geredet und auch erzählt, doch nun muss ich ihr alles aus der Nase ziehen!
Kann es sein das es teilweise auch meine Schuld ist, weil ich nicht eher gehandelt habe... ich habe es anfangs nur als normale Streiterein unter Mädels abgestempelt... und gefragt.. "und was hast du gemacht!"

ich hab einfach nur Angst das ich sie ganz verliere und oder sie absackt!

Zum Arzt möchte sie nicht wegen ihrem Haare rausziehen,sie hat mir versprochen das sie es nicht mehr macht... habe ihr ein Ultimatum gesetzt
... wenn es bis dahin nicht besser geworden ist.. wir auf alle Fälle zum Arzt gehen!


Danke fürs zuhören!!!

Beitrag von aylin80 08.03.11 - 11:28 Uhr

Ich frage mich immer wieder, wieso man sich als Mutter auf das Niveau der Kinder begibt? Rede halt mit den Eltern, aber doch nicht via Internat mit den Kindern??? Die Schule kann da nix machen, da Internet nicht zum Schulbereich gehört. Und Versetzungen in die andere Klasse sind auch nicht so möglich. Melde deine Tochter im SchülerCC ab, dann besteht schon mal da keine Mög. sie zu ärgern. (es nützt auch nichts darauf zu beharren, die andere soll sich doch abmelden...!).
Ansonsten gehört es auch einfach ein Stück weit zum Erwachsen werden dazu. dass es Probleme gibt.
Und Haare ausreißen gehört für mich -sorry- in psy. oder psychiatrische Behandlung.

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 12:06 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort...

es ist ja nicht nur im CC, sondern auch in der Schule, aber eben so das die KL nichts weiter mitbekommt!

Ich weiss das war nicht ok, mich per Internet an sie zu wenden, aber nachdem ich das gelesen habe, konnte ich einfach nicht anders, heut mit etwas mehr abstand, würde ich es auch nicht mehr machen!

Das mit dem Abmelden ist immer so eine Sache.. zum einen steht sie ja in Kontakt mit anderen Schüler aus der Schule und eben auch mit anderen Freunden, warum soll ich sie damit bestrafen? So sieht es nämlich in Ihren Augen dann aus!

So und wenn ich sie abmelde, dann meldet sie sich eben bei einer freundin neu an, ohne das ich es weiss... und somit hab ich dann auch keine Kontrolle mehr!
Kontrolle in dem Sinn, das ich wenn nötig jeder zeit zuGriff habe, und sehe was für Fotos sie einstellt und wielange sie dort on ist!
im Mom darf sie nur mit Absprache mit uns rein und auch nur eine begrenzte Zeit!

Mag sein das es zum Erwachsen werden dazu gehört, aber ich kenn das einfach nicht, weder aus meiner Kindheit noch aus dem Bekanntenkreis!und ich mach mir halt Sorgen um mein kind!!!

Und das mit dem Haare ausreissen, da sie sich sträubt mit mir zum Arzt zu gehen, habe ich mich in einem damit befassendem Forum angemeldet, die haben mir geraten erstmal mit homöeopathische Mitteln zuarbeiten, was auch gut gelingt, die stellen wachsen wieder und sie ist auch so schon ruhiger geworden!
ich habe es bzw sie trotzdem immer im Auge!!!


Lg

Beitrag von butler 08.03.11 - 13:27 Uhr

Jedes Kind kann sich auch außerhalb des Netzes unterhalten. Mein Sohn hat eine normale email ad und treibt sich nicht in foren rum in denen er gefahr läuft weiter gemoppt zu werden.
Und würde meiner sich die Haare ausreißen hätte ich unseren Psychologen informiert. (wie ich es wegen anderer sachen schon getan habe.)Es ist falscher Stolz der Meinung zu sein ohne Hilfe schaffen wir das. Du schadest damit deinem kind mehr als Du hilfst.
Sorry, das ist meine Meinung.
Lg und deiner Tochter wünsche ich eine ehrliche Freundin

Beitrag von petra080271 08.03.11 - 12:06 Uhr

Es stört den Schulfrieden. In Sohns Klasse gab es deshalb eine Klassenkonferenz.

Das was die machen das ist kriminell und das würde ich denen auch klipp und klar so mitteilen. Spätestens ab dem 14. Geburtstag sind sie dann auch strafmündig und haften dafür.

Habt ihr einen Screenshot gemacht. Wenn nicht macht das und geht damit zur Polizei. Viele zukünftige Arbeitgeber schauen durchaus sich auch solche Seiten an und dann machen sich solche Einträge nicht wirklich gut.

Alles Liebe und ich drück die Daumen das es mit der Hauptschule klappt.

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 12:11 Uhr

Danke für deine Antwort

natürlich habe ich gleich ein Screen gemacht, um es den Eltern vorzulegen, wenn es dann mal dazu kommt!

Naja kriminell, so hab ich das noch nicht gesehen, wie gesagt bisher hab ich das immer als Streit abgetan!
Ob ich gleich damit zu Polizei gehe ist fraglich, bin dann doch eher der Typ der es erstmal vernünfig klären will!

Lg

Beitrag von leiahenny 08.03.11 - 12:16 Uhr

Die Beschimpfungen im Netz dokumentieren - am besten den Bildschirmausschnitt ( alt + Druck) und in einem Dokument mit Datum speichern.
http://www.fakeschutz.de/mobbing_in_chats.htm
Umgehend an den Betreiber melden und die Sperrung beantragen - es ist ein strafrechtlicher Tatbestand!
Die Schule bitten hierzu eine Stunde zu machen in der sicher gerne auch ein Mitarbeiter der Polizei kommt um diese Tatsache zu erklären.
Eltern und Schule informieren, dass Strafantrag gestellt wird.
Siehe hierzu
http://www.lehrer-online.de/fall-des-monats-01-10.php

Viel Glück.

Beitrag von itsmyday 08.03.11 - 14:55 Uhr

Tolle Antwort!!! #pro

#danke

Beitrag von vorlaut 08.03.11 - 12:32 Uhr

Meld dich bei RTL. Bei Mitten im Leben suchen sie immer nach Protagonisten wie euch. Arbeitstitel: Zickenkrieg auf der Klötzkesschule.

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 12:37 Uhr

Sonst alles ok?

Es geht hier um mein Kind... und nicht damit ich damit ins Nachmittagsfernseh komme!

Wenn du kein anständigen Beitag dazu leisten kannst, dann bitte ich dich sowas zu unterlassen!

Ich find das nämlich nicht witzig!

Beitrag von leiahenny 08.03.11 - 12:39 Uhr

Recht hast Du - unmöglich diese Beschimpfungen !

Beitrag von vorlaut 08.03.11 - 12:46 Uhr

Welche Beschimpfungen meinst du? Ich beschimpfe niemanden.

Beitrag von aylin80 08.03.11 - 13:21 Uhr

He Saphira, ärgere dich nicht, es gibt immer Leute, die beweisen müssen, wie doof sie sind. Hast recht, es geht um dein Kind.

Beitrag von kawatina 08.03.11 - 13:07 Uhr

Ist wieder Fakezeit?#kratz

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 13:13 Uhr

das ist definitiv kein Fake!

Dazu ist meine Zeit viel zu schade!!!!

und dann wäre ich nicht soooooo dumm und würde es über meinen Aktiven Acc machen!

Beitrag von kawatina 08.03.11 - 13:17 Uhr

Sorry, ich meine den User und Frischling "vorlaut" - nicht dich! #liebdrueck

Beitrag von kawatina 08.03.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

du hast ja bereits einige gute Tipps erhalten.

Deine Tochter kann auch zur Hauptschule wechseln, wenn dort eine integrative Klasse besteht.
In unserer örtlichen Hauptschule ist das in jedem Jahrgang der Fall und sehr viele schaffen dann auch den Abschluss und erhalten Dank Praktikum und Lernpartnerschaft mit Firmen einen Ausbildungsplatz.
Einfach mal umhören, ob dies auch bei euch möglich ist.


Viele Grüße
tina

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 13:26 Uhr

Bei uns ist das nicht so einfach,

in eine normale Hauptschule kann man bei uns nicht wechseln!

Das ist besser gesagt eine erweiterte Förderschule wo man dann in der 10kl. den Hauptschulabschluss machen kann!

Und um dort hin zu kommen muss man einen Durchschnitt von 2,0 haben.. was an sich nicht das Prob ist, den hat sie ja.
Aber dort bewerben sich eben alle "guten"Kinder aus dem Landkreis das sind im Durchschnitt 100Kinder und es sind nur 3Klassen a ca 20Kinder zubesetzen!
und da muss man eben Glück haben das sie genommen wird!

LG

Beitrag von celina1002 08.03.11 - 13:58 Uhr

Aus welchem Bundesland kommst Du?
Hier in Nrw kann man immer von Förderschule auf Hauptschule wechseln sie müssen auf einer Förderschule jedes Jahr getestet werden ob sie noch Förderung benötigen.

Und lass Dich nicht ärgern wegen dem Fake .

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 14:16 Uhr

Wir kommen aus Sachsen!!!

Nein wie gesagt hier besteht nur die Möglichkeit auf die spezielle Schule zu kommen...
ein zurück auf eine"normale"Schule ist zwar unter umständen möglich, aber da wird man mindest 1-2Klassenstufen zurück gestuft um auf den Lernstand der Förderschule zu kommen, aber somit ist das Kind aber vielleicht schon zu alt für die Klasse!
Die Förderschule hängt der Hauptschule/Realschule 1-2Jahre vom Lernstand hinterher, auch wird in der Förderschule nicht alles unterrichtet was auf der Hauptschule dran komm!

Wenn es meine Tochter auf die erw. Förderschule schaffen sollte, kommt sie in die 8.klasse, greifen aber dort den Unterrichtsstoff von 7.Klasse Hauptschule auf, deswegen geht es ja dort statt bis zur 9.Klasse eben bis zur 10.Klasse

Hoff ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt, musste damals auch mehrmals nachfragen!

Beitrag von connie36 08.03.11 - 21:28 Uhr

hi
antworten hast du ja genug bekommen, aber wegen der trichotillomanie, also dem haarerausreissen, würde ich mit ihr hilfe suchen, denn wenn sie in zukunft unter stress steht, egal welcher art, ist haareausreissen kein ausweg. ist im grunde genauso einzuordnen wie das ritzen, also das sich selbstverletzen.
lg conny

Beitrag von saphira_2004 08.03.11 - 21:33 Uhr

hast du erfahrung damit???