Gut, sie will keine Beikost! Was nun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gutgehts 08.03.11 - 11:01 Uhr

Hallo,

nachdem ich dann gerade mal Reis mit Tomate versucht habe, weil sie ja sonst nix isst, war auch nichts!
Johanna isst nichts außer ihrem Vanillegriesbrei! Und sie knabbert Brötchen und Zwieback total gerne, aber davon bleibt ja nichts im Magen!

Sie ist seit Wochen so unzufrieden, vor allem mit ihrer Milch, aber Brei essen tut sie auch nicht. Schmatzt den ganzen Tag. Und wehe wir wagen es, etwas zu essen, ohne das sie auch etwas in der Hand hat. Dann gibts Brötchen. Gemüsesticks will sie auch nicht...

Nun meinte meine Hebamme ganz am Anfang mal, dass es spätestens ab dem 6. Monat wichtig ist mit Beikost anzufangen, wegen dem Eisenbedarf!
Was mach ich denn nun?
2er Milch? Da ist ja mehr Eisen drinn! Aber die dürfte ich nicht mehr nach Bedarf geben oder?
Helft mir mal.... Habe jetzt mit Reis und Tomate fast alles an Essen durch, was sie essen dürfte...

Lieben Dank
Lydia

Beitrag von sarah05 08.03.11 - 11:10 Uhr

Hallo.
Deine Maus isst doch Brei,Vanillebrei.
Mehr braucht si in dem Alter noch nicht.
Meine Maus ist 7,5 Monate alt und wird noch voll gestillt,weil sie keine Beikost möchte,ab und zu isst sie mal ein paar Löffel,mehr aber auch nicht und der Arzt meint das wäre völlig in Ordnung,ich soll sie einfach stillen,wenn sie nicht essen möchte.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von gutgehts 08.03.11 - 11:11 Uhr

Ja gut, dann werde ich mal bis zur U5 warten und mal unseren KiA fragen, was er meint!

Danke dir!

Beitrag von sarah05 08.03.11 - 11:34 Uhr

#bitte

Beitrag von gruene-hexe 08.03.11 - 11:20 Uhr

Hirse hat Eisen, da könntest du sie austricksen und ihr einen Hirsebrei mit Vanille (und Apfel) machen :-)

Oder wie wärs mit Hirsebrot statt normalen Brötchen?

Ich würde ihr erst einmal ganz normal weiter Milch anbieten, denn Milch sollte im ersten Lebensjahr Hauptnahrungsquelle sein, und alles andere ist eh nur Bei-Kost, aber das hält jede anders ;-)

Das Kinder rumzicken mit 6 Monaten hat viele Gründe und liegt nicht unbedingt am essen. Die Zähnchen kommen, ein Schub wo vieles neues erst einmal unsicher macht und dann interessant ist, das lenkt alles ab und wirkt unzufrieden.

Stress dich nicht mit dem essen, so schnell wird dein Kind nicht an Eisenmangel leiden und auch nicht verhungern. Biete ihr essen an und auch Milch, irgendwann ist die Phase rum und dann klappts auch wieder

Beitrag von gutgehts 08.03.11 - 11:41 Uhr

Tjajaaaaa, die Sache mit dem Austricksen klappt bei meiner Tochter leider nicht #rofl Die lässt sich von Mama nicht veräppeln...

Die ersten zwei Zähne hat sie schon seit 1 1/2 Monaten...

Danke dir!

Beitrag von nele27 08.03.11 - 11:20 Uhr

Moin,

lehn Dich zurück und entspann Dich #tasse

Pre oder 1er Milch sollte im gesamten ersten Jahr die Hauptnahrung sein.

Es heißt ja BEIkost, weil das Essen nicht so wichtig ist wie die Milch.

Tomate würde ich übrigens nicht am Anfang geben (hochallergen!!) und in dem Vanillebrei ist garantiert Zucker...

Ich würde Gemüse probieren (Fenchel oder Pastinake oder Brokkoli oder Kürbis etc.) und wenn sie das nicht isst, dann isst sie eben nichts!
Evtl. Reisschleim (zB von Alnatura) mit Obst für abends probieren.

Aber mehr Experimente würde ich nicht machen.

Liebe Grüße
Nele

Beitrag von gutgehts 08.03.11 - 11:47 Uhr

Hi,

ja, denn.... Ich bin entspannt.... ;-) #tasse

Ich war bis eben sehr verunsichert, was diese ganze Esserei angeht. Die Babys beim Pekip z. B. da bekommen welche schon 3 Mal am Tag Brei und trinken nur noch 1 Flasche Milch am Tag, der KiA wollte, dass ich mit 4 Monaten mit Brei anfange, weil sie ja so schlimmen Reflux hatte. Habe ich aber nicht gemacht und seitdem hat sie ihm Magenpförtner von selbst erholt ;-) ganz ohne Brei!
Ja, die Tomatenaktion hat ja eh nix gebracht, von daher, nix passiert! Also keine Tomate...
Der Brei ist Zuckerfrei!!! Darauf achte ich!

Und Gemüse, Reisschleim, Haferflocken mit Obst - sie will nicht!

Sie schmatzt aber fast den gaaanzen Tag...
Nun gut!

Ich danke dir!
LG
Lydia