Darmkrämpfe, Migräne, Blasen- und Pilzinfektion... was ist nur los??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von yunamoon 08.03.11 - 11:32 Uhr

ich weiß nicht mher weiter. Lange Zeit hatte ich keine Probleme. Und jetzt? Kommt alles gleichzeitig.

Gestern Abend Migraine accompagnee (diesmal mit Sehstörungen), heute Nacht Blasenbrennen, heute Morgen starke Darmkrämpfe, sodass ich kaum laufen konnte. Zusätzlich noch ´ne überflüssige Pilzinfektion.


Was ist denn los mit mir? Ich kann bald nimmer. meine Nerven sind sowieso schon am Ende. Bin überfordert mit den Kids. (10,4 und 3)

Vielleicht isses ja auch die Psyche, dei das alles wieder auslöst!?


Ist nur total bescheuert, sich um die Kids kümmern zu müsses, wenn man nur noch die Hälfte sieht. (bin alleinerziehend)

Ich tendiere zum Heilpraktiker. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Krankheiten bzw. mit heilpraktiker.

Freu mich auf Antworten!

LG
y.

Beitrag von schwilis1 08.03.11 - 11:36 Uhr

ich bin mir sicher, dass dich ein klassischer homöopath besser behandeln wird als ein schulmediziner. ein schulmediziner sieht; mirgräne... tabletten, pilzinfektion: ein antipilzmittel etc... ob er zusammenhänge sieht?

Beitrag von yunamoon 08.03.11 - 11:46 Uhr

Genauso sehe ich das auch. Wenn ich wegen der Blase ein Antibiotikum bekomme, bekomme ich Pilz, dagegen dann Antimykotikum.

Gegen Kopfschmerzen Ibu, davon bekomm ich dann Magenschmerzen, dagegen nehm ich dann ein Magenmittel.#augen

Tss...das kann ja keine Lösung sein. Ist nur ein Teufelkreis, indem eins das Andere ergibt!

Ich war schonmla in Hom. beh., das half der Blase sehr gut. Allerdings wurde es mir mit der Zeit zu teuer. Ich warte noch auf die Zussage der Zusatzversicherung. Die erste lehnte den Antrag ab. Nur wegen der Blaseninfektionen. Unfassbar!:-[

Beitrag von schwilis1 08.03.11 - 11:57 Uhr

so geht es mir mit meinem sohn. ich kann den antrag allerdings erst stellen wenn seine arme abgeheilt sind (dann ist es nämlich nur noch ein ekzem und keine neurodermitis, und da ich das völlig ohne Cortison und co hinbekommen hab, hoff ich das es klappt)
aber ich steh ungefähr 5 Tagen davor dass seine arme wieder normal aussehen (dank veganer ernährung)

ich hoffe ne zusatzversicherung nimmt uns dann. denn so nen homöopathen kann ich mir nicht leisten. :(

genau das ist da sproblem an schulmedizinern, sie behandeln symptome aber keine ursache (siehe sohn mit neurodermitis)