Spermien-Allergie!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von mrs-bond 08.03.11 - 11:51 Uhr

Hi,

der Supergau ist eingetreten: Ich hab laut meines Arztes eine "Spermien-Allergie". Ergebnis liegt schwarz auf weiß als Laborbericht vor.
Bis zu 20% Spermien-Antikörper ermöglichen wohl noch eine natürliche SS. Ich hab 37%.

Na bravo.
Da nützt das tolle Spermiogramm auch nix mehr...

Sorry fürs #bla

Beitrag von katiti 08.03.11 - 12:05 Uhr

Hi, na das ist ja irgendwie....seltsam. Und was soll man jetzt machen?
Wie bist du auf die Idee gekommen diesen Test zu machen oder war es der Arzt selber?

Beitrag von mellovestraumoga 08.03.11 - 12:25 Uhr

Halloho,

mit ganz ganz großem interesse habe ich deinen beitrag egelesen, ich bin allergisch auf so ziemlich alles was es gibt, konservierungsstoffe, farbstoffe, latex, verschiedene inhaltsstoffe im putzmittel ....
aber von spermiern allergie hab ich noch nix gehört, für mich aber super interessant, vielleicht liegt dort auch des rätselslösung. wie bist du getestet worden, bei was für einem facharzt ?

viele lg

Beitrag von sabine1411 08.03.11 - 12:37 Uhr

Hallo!

Ich habe auch Spermienantikörper... Bekomme bei meinen nächsten Kryo Versuch PredniHexal verschrieben...

LG

Beitrag von mellovestraumoga 08.03.11 - 21:01 Uhr

das kann gut sein, bei akuten allergieausbrüchen bekomme ich auch immer hochdosirtes cortison. baut die antikörper ab, dann drück ich mal die daumen, dasse es dir genauso gut hilft wie mir bei geschwollener zunge :-)

Beitrag von mrs-bond 08.03.11 - 15:29 Uhr

Mein KiWu-Arzt hat einen Postkoitaltest gemacht und üüüberhaupt keine Spermien gefunden. Daraufhin hat er eine Probe meines Zervixschleims an ein Labor geschickt und dort wurde das getestet.


@Sabine:
Der Arzt hat aber zu mir gesagt, das Problem liegt nur am ZS. Mit einer künstlichen Befruchtung könnte man das Problem umgehen. Stimmt das vielleicht gar nicht?

Beitrag von enomisa 08.03.11 - 16:09 Uhr

hi!

mir steht der test voraussichtlich (wenn mein eisprung ist) am wochenende bevor!! hab schon angst vor einem negativen ergebnis!! #zitter wobei dann wüssten wir endlich woran es liegt....

unser arzt hat uns aber eigentlich beruhigt und gesagt, mit einer iui kann man das problem dann leicht umgehen!!

lg enomisa