Haushaltshilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lisasimpson 08.03.11 - 12:03 Uhr

Da ich im Moment (mal wieder) auf de Suche nach einer neuen Haushaltshilfe bin habe ich mal ein paar Fragen an die Experten.

Wir hatten bisher eine Studentin, die neben ihrem Studium ein gewerbe angemeldet hatte und gegen Rechnungsschreibung bei uns für einige stunden pro woche putze.
Sie rechnete also stundengenau ab und schrieb dann eine rechnung mit steuernummer- wir konnten dsa so absetzen- sie war als studentin eh versichert (kam nicht über den freibetrag) und so wars für uns wunderbar.

wir hatten auch schon eine hilfe, die ich über die minijobzentrale angemeltet hatte. Jedoch ging das nicht besonders lange und ist auch schon ne Weile her.

Nun meien fragen: gibt es noch andere Möglichkeiten.
Wie ist das Grundsätzlich bei einem job, der über die minijobzentrale angemelet ist.
Muß ich der hilfe dann auch urlab gewähren (wie wäre dsa bei einen vormittag in der woche, den ich im Moment buchen würde)?
Wie ist dsa bei krankheit?
kann man vereinbaren, daß nu die abgeleisteten stunden vergütet werden oder muß es ein "festgehalt" sein?
Was ist,wenn die haushaltshilfe schwanger wird - was ist wenn sie dauernd krank ist? darf ich sie dann nicht kündigen bzw. muß ich die krankheitszeiten bezahlen?

Ich bin grad etwas hin und her gerissen- vielleicht gibts ja noch andere modelle, auf die ich noch gar nicht gekommen bin

lisasimpson

Beitrag von kati543 08.03.11 - 12:20 Uhr

Wenn die Haushaltshilfe deine Angestellte ist, hat sie einen Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Urlaub. Ein Minijob hat dieselben Regelungen wie ein Vollzeitjob.
Ein anderes Modell wäre, eine Selbstständige oder eine Firma bei euch arbeiten zu lassen. Da entfällt das Ganze. Das ist meistens teurer, aber das Risiko hat eben der Selbstständige/die Firma und nicht du.

Beitrag von lisasimpson 08.03.11 - 12:24 Uhr

Danke!

Ja, daher sind wir bisher gut gefahren. Bin mir nur nicht sicher, ob ich wieder jemanden finde, der bereit ist ein gewerbe zu betreiben..

Wie ist das denn mit Kündigungsschutz in der Schwangerschaft.
Angenommen ist würde die Haushaltshilfe nicht mehr benötigen, kann ich dann einfach kündigen?

lisasimpson

Beitrag von susannea 08.03.11 - 13:02 Uhr

Wenn sie bei dir angestellt ist, nein. Wenn sie selbstständig ist, kannst du den Vertrag normal zu den dort angegebenen Konditionen beenden, egal, ob sie schwanger ist oder nicht!

Beitrag von lisasimpson 08.03.11 - 13:09 Uhr

aber käme dsa nicht einer "betriebsbedingten" kündigung gleich?
lisasimpson

Beitrag von susannea 08.03.11 - 13:28 Uhr

Du wirst auch betriebsbedingt in der Schwangerschaft niemanden so einfach los. Das muss dann erst über die zuständige Aufsichtsbehörde usw. Also geh eher von nein aus!

Beitrag von lisasimpson 08.03.11 - 13:30 Uhr

hm- o.k.
verzwickte lage.
Da muß ich mich wohl nochmal genauer informieren

Danke dir

lisasimpson

Beitrag von mariella70 08.03.11 - 18:13 Uhr

Hi,
ich habe das gerade durch und eine Hilfe auf Minijobbasis angestellt:
Bei einem Arbeitstag in der Woche stehen ihr 4 Urlaubstage zu. Bei Krankheit läuft das Gehalt weiter, du reichst den Gelben bei der Minijobzentrale ein und bekommst 80% der Lohnfortzahlung erstattet. Dafür zahlt man pauschal in eine Versicherung ein.
Wie es bei Schwangerschaft läuft, guckst du hier:
http://www.minijob-zentrale.de/nn_179650/DE/3__Privathaushalte/4__arbeitsrecht/04__Schwangerschaft/InhaltsNav.html?__nnn=true
Ich habe mit meiner Putzhilfe ein Festgehalt vereinbart, denn ich kann gut einschätzen, wie lange man für unser Haus braucht - hab es lange genug selber geputzt. Wenn sie mal schneller ist, geht sie früher, wenn sie mal länger braucht, gleicht es sich wieder aus.
LG
Mariella

Beitrag von lisasimpson 08.03.11 - 19:33 Uhr

Danke dir!

lisasimpson