3-fach mütter - erfahrungen gesucht!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von banane2008 08.03.11 - 13:09 Uhr

hallo,

bin gerade mit meinem 3. kind schwanger...

wir werden dann 3 kinder unter 3 haben und ichwollte mal fragen ob es mama´s gibt denen es auch so geht...?

wie kommt ihr zurecht und wie meistert ihr so euren alltag?

lg christiane

Beitrag von urbi02 08.03.11 - 13:26 Uhr

Hallo

Ich kann dir sagen da hast du dir was ausgesucht.
Ich würde es heute nicht mehr so machen.
Das erste jahr wird alles andere als einfach.

Du hättest es dir leichter gemacht wen du was gewartet hättest
aber da es jetzt so ist mußt du wohl da durch.
Ich wünsche dir viel kraft und hoffe das du etwas hilfe hast,
ich hab keine und kann dir sogen puhhhhhh.
Die beiden größten zwerge werden in das alter kommen wo sie zusammen nur mist machen und du garnicht weißt wo du alles hin rennen sollst und wo du als erstes sein sollst.
Sie werden öffters alle drei krähn und das ist nicht einfach.
Wen alle noch so klein sind,sie sind ja in dem alter wo sie
eigentlich jeder die aufmerksamkeit für sich haben wollen aber das geht nicht weil du dich durch drei teilen mußt.
Die kleinen sind so klein das die für das baby noch kein verständniss aufbringen können also wird es da reibereien geben weil
sie es sicht verstehn wen das baby mal 5 min wichtiger ist weil es hunger hat.
Ich kann dir ein erzählen und ein ganzes buch schreiben.
Und du wirst schweiß ausbrüche bekommen wen du alleine mit allen drein unterwegs oder einkaufen bist.
Du hast dir echt ne lebensaufgabe ausgesucht bis du die zwerge mal einigermaßen groß hast das es läuft.
Klar schafft man das es bleibt einen ja auch nichts anderes übrig aber wie man es schaft.
Ich war nach 8 wochen burn out und jetzt geht es mir langsam wieder besser.
Es ist schwer mit 100m2 Haushalt,drei zwerge,arbeit,papaiere,finanzen und termine und den ehemann noch gerecht zu werden ohne hilfe.
Ihr werdet in den ersten monaten kein eheleben mehr führen können und die beziehung wird da drunter leiden aber ihr müßt durch halten weil man wollte es ja nicht anders.
Ich sag ja ich würde es heute nicht mehr so machen.
Wen du noch fragen hast dan frag ich beantworte dir alles sehr gerne.

Alles gute.

LG Jenny mit Jean Pierre 4j. Fiona Lynn fast 3 und Damian Alexander 5 monate.

Beitrag von urbi02 08.03.11 - 13:39 Uhr

Ach und man sagt immer man kann alles schaffen und man schaft das schon.............
Ich hab gemerkt das man es nicht stimmt "man schafft das schon".
Unter welchen vorrausetzungen?
Das die Ehe leidet und man selber fast zerbricht.
Es wird nicht einfach und jeder der das behauptet lügt.
Ich sag ja ich bin gerade bei wieder aufzustehen aber mein mann hat immer zu mir gehalten und hat mich wieder von boden aufgefangen wo ich drei mal in einer woche zusammen gebrochen bin und dan krank geworden bin wegen der belastung mit allem und dan nachts nicht schlafen können weil ein baby ja nicht direkt druchschläft.
Er hatte sich 2 wochen urlaub genommen und danach haben meine zwei besten freundinen mich wieder aufgepäppelt und wieder auf zwei beine gebracht und geben mir oder uns 2 mal im monat die chance ein bischen atmen zu können.
Ich mach mich schick,gehe regelmäßig zum friseur,fühl mich enklich wohl und gehen mit meinem mann zwei mal im monat essen,ins kino und danch spazieren damit wir wenigstens zwei mal im monat ein ehepaar sein können dank unsere besten freunde die nach den 8 wochen und burn out mich im hintern getretten haben und gezwungen haben
das wir anfangen zu leben und wen nur zwei mal im monat.
Ihr solltet das auch machen,das ist sehr wichtig auch für sich was zu haben sonst geht man ein wie eine nelke.

Bye bye Jenny

Beitrag von inlove984 08.03.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich habe auch drei Kinder allerdings nicht unter drei.
Bei uns läuft es mit drei Kindern wirklich gut, was natürlich auch am altersabstand liegt.
Ich kann mir vorstellen das die ersten Jahre das sehr stressig für dich werden wird, ich hoffe das du Hilfe bekommst von deinen Eltern/schwiegereltern die du auf jedenfall annehmen solltest.

LG

Beitrag von banane2008 08.03.11 - 13:41 Uhr

wir wohnen leider so weit von zu hause weg das ich die meiste zeit auf mich allein gestellt bin! aber das kenn ich ja schon mit meinen beiden mäusen!
leider arbeitet auch mein mann von ganz früh bis ganz spät...

aber werden muss es ja trotzdem irgendwie!

muss sagen dass ich mit meinen beiden trotzdem sehr gut zurecht komme,
bin gespannt wies dann mit nr.3 wird!:-p

Beitrag von putziwutzi 08.03.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

ich hatte auch 3 Jungs unter 3. Und sooooo schlecht ist es gar nicht.
mein Großer ist inzwischen 4, der Mittlere 2 1/2 und der Kleine 8 Monate.

Es gibt Tage da läuft alles super, dann denke ich das auch baby nr. 4 noch drin ist und dann gibts Tage die sind mega streßig. das ist aber normal.

ist bei 2 Kindern auch nicht anders wenn die mal schlechte laune haben oder Krank sind.

Bei 3 Kindern hat man dann halt 3 mal so viel Streß.

Im Moment ist der Kleine grad in ner Phase wo er nur aufm Arm sein will und ständig an mir hängt...aber auch die Phase geht vorbei.

Bin übrigens auch oft alleine mit den Kids, da mein Mann im Schichtdienst arbeitet.

Du schaffst das schon...

L.G. katrin

Beitrag von banane2008 08.03.11 - 15:19 Uhr

vielen dank für deine worte!!!

ich denke auch das es zu schaffen ist, es kommt vieles auf die einstellung an!

und man hat es ja immerhin nicht aufgezwungen bekommen sondern hat sich freiwillig dafür entschieden!

ich denke wenn dann irgendwann alle gemeinsam spielen können oder andere dinge miteinander machen können ist man froh es so gemacht zu haben!

lg christiane