Merken es viele frauen wirklich nicht??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von agi84 08.03.11 - 13:36 Uhr

hallo,

habe hier im forum oft gelesen das manche frauen von ihren männern monatelang betrogen worden sind und es IM NACHINEIN gemerkt haben...

...hmm ich kann es mir SO nicht wirklich vorstellen..das ich es nicht merken würde.. ich weiß wann mein freund feierabend macht und sonst auch so was er tut... wenn die männer affären haben das fällt doch nicht nach monaten auf oder??
ich glaub das einzige was mir nicht auffallen würde wäre ne liebschaft auf arbeit bei ihm

war nur mal so ne frage an betroffene

Beitrag von ???????????????? 08.03.11 - 13:45 Uhr

Woher weißt Du, wann Dein Freund Feierabend macht? Bist Du jeden Tag zur Stelle und holst ihn ab?

Was ist, wenn er sagt, er ist auf Dienstreise? Fährst Du mit? Bist Du sicher, dass er wirklich gefahren ist? Lässt Du Dir die Abrechnungen zeigen?

Du ahnst gar nicht, auf was für Ideen Männer (und auch Frauen;-)) kommen, wenn sie fremdgehen wollen.

Beitrag von agi84 08.03.11 - 13:48 Uhr

dienstreise wird in diesem leben für ihn nicht drinn sein, da war er zu faul in der schule :-)


aber ich weiß was du mienst

Beitrag von chalida1 08.03.11 - 13:55 Uhr

Und dann gibt es auch die die bei jeder kleinigkeit misstauisch werden....

Beitrag von frieda05 08.03.11 - 13:56 Uhr

zwar bin ich nicht selbst betroffen (oder meine es zumindest #schock), doch erwarte ich vom Interlekt meines Mannes, daß er in der Lage sei, mir eine Affäre zu verheimlichen. Voraussetzung hierfür ist natürlich, daß beide Partner gewisse Freiheiten genießen und nicht durch Kontrollfreaks zu Hause unter der Knute stehen.

Es gibt viele Menschen die nicht Punkt 15.30 Uhr den Kugelschreiben stumpf fallen lassen und dann direkt (ohne über Los zu gehen und 4000,- einzuziehen) ins Gefängnis marschieren um dort zu verbleiben bis eine "Ereigniskarte" sie dort rausholt.

Oben genannte haben also durchaus die Mittel eine Affäre auch über einen längeren Zeitraum nicht zu publizieren. Allerdings haben sie genauso die Möglichkeit aus freien Stücken nicht fremdzugehen und das ist doch viel schöner, als wenn sie es nur nicht tun, weil ihnen die Chance dazu durch die vorgesetzte Dienststelle zu Hause genommen wird.

GzG
Irmi

Beitrag von bellapropella 08.03.11 - 20:00 Uhr

naja, wenn der "interlekt" deines Mannes so ist wie deiner, dann wäre ich mir nicht so sicher, ob er die eine affäre verheimlichen kann...

Beitrag von agi84 08.03.11 - 20:20 Uhr

ich habe nicht gesagt das mir sowas NIE passieren könnte, sondern das ich es mir nicht ganz vorstellen kann.

heute darf man sich selbst nichtmal zu 100% vertrauen..

Beitrag von Seh ich auch so!!! 08.03.11 - 23:43 Uhr

>>Allerdings haben sie genauso die Möglichkeit aus freien Stücken nicht fremdzugehen und das ist doch viel schöner, als wenn sie es nur nicht tun, weil ihnen die Chance dazu durch die vorgesetzte Dienststelle zu Hause genommen wird. <<

Du schreibst mir aus der Seele...;-)

Beitrag von phoeby1980 08.03.11 - 14:02 Uhr

na ich weiß auch nicht, ob ich es merken würde. denke mal schon, da ich meinen mann gut kenne. und ich weiß dass er mich nicht betrügt.
dazu verbringen wir viel zu viel zeit miteinander (also damit meine ich, ich würde eine veränderung merken. die doch bestimmt automatisch kommt mit dem fremdgehen. zumindest beim ersten mal)

doch es gibt ja auch viele, so wie ich eben auch, die im schichtsystem und am wochenende arbeiten müssen. da kann ja mein mann auch tun und lassen was er will, wenn er wollte.
wie sollte ich das da herausbekommen??

aber gut, dass meiner sowas nicht macht!

Beitrag von babygirljanuar 08.03.11 - 14:14 Uhr

betroffen bin ich auch nicht. hoffe ich..... hatte auch schon meine gedanken gemacht wenn er länger gearbeitet hat, weil das über wochen ging. da aber mein bruder da auch arbeitet, krieg ich mit ob die wirklich länger arbeiten. ich denke, man versucht dem partner einfach zu vertrauen.

Beitrag von rmwib 08.03.11 - 14:25 Uhr

HUHU

also ich melde mich mal dazu.

Mir ist sowas nämlich mal nicht aufgefallen und mein damaliger Freund hatte damals nicht nur eine Affäre sondern eine richtige Parallel-Partnerschaft #schwitz

Naja wenn er mir erzählt, er fährt seiner Oma im Garten helfen oder mit seinem Vater zum Baumarkt, geh ich erstmal nicht davon aus, dass er seine andere Freundin besucht ;-) es gab auch keinen Grund da irgendwie misstrauisch zu sein, ich hab echt NIX mitbekommen und ich bin eher nicht von der Sorte naives Dummchen und eher leicht misstrauisch zu machen ;-)

Rausgekommen ist es durch einen dummen Zufall und ich bin ungelogen aus allen Wolken gefallen. #schock Ihm hab ich seine Sachen rumgefahren mit einem "Du weißt warum" Zettel dran und hab danach seine Nummer gelöscht und kein Wort mehr mit ihm geredet.
Durch einen Zufall sind wir uns vor Kurzem über einen gemeinsamen Bekannten begegnet und wir haben drüber gesprochen und er hat sich entschuldigt. Aber das hat echt gesessen damals. Echt übel. #schwitz Ich dachte auch immer, das merkt man sicher. Aber seitdem glaub ich gar nix mehr.

Liebe Grüße

Beitrag von magierin79 08.03.11 - 14:26 Uhr

Also mein Mann und ich waren 12 jahre zusammen, davon 9 Jahre verheiratet.
Nach ca. 4 Jahren hat er angefangen, mich zu berügen.
Wir hatten uns gegenseitig immer Freiraum gegeben, da ich ehrenamtlich oft am Wochenende in der Rotkreuzabteilung Dienst gemacht habe.
Aufgrund seines Verhaltens habe ich gemerkt, dass etwas nicht stimmt.
Er war plötzlich viel Freundlicher, ist aus dem Raum gegangen, wenn jemand angerufen hat und hat das Handy nicht mehr offen herumliegen lassen... Solche Sachen eben.

Ich habe es ziemlich schnell gemerkt... nur bis ich etwas beweisen konnte, hat es länger gedauert.

Beitrag von gsd_vorbei 08.03.11 - 14:33 Uhr

ich habe es damals nicht wirklich gemerkt, aber die ehe war dermaßen zerrüttet, dass das auch schon egal war....

nein, egal nicht, es war das tüpfelchen am i, das ich gebraucht habe, um kein schlechtes gewissen zu haben, die kurve zu kratzen.

gott sei dank - vorbei

Beitrag von jagibtes 08.03.11 - 14:40 Uhr

hallo,

ja sowas gibt es.
Aber auch von anderer Seite.
Ich bin eine Frau die ihren Mann schon seit einem Jahr betrügt, ja werft nur mit Steinen, es hat sich so ergeben.

Allerdings treffen wir uns nicht regelmässig sondern nur wenn es sich mal so ergibt, deswegen wahscheinlich auch noch nicht aufgefallen :-)

Beitrag von babygirljanuar 08.03.11 - 15:06 Uhr

und dann setzt du noch so ein ,, :-) " hin #schock widerlich

Beitrag von redrose123 08.03.11 - 15:08 Uhr

Ne ist ja dein Mann den du, (liebst?), verarscht und anlügst wieso sollten und die Gefühle deines Mannes was angehen? Ich hoffe nur er bekommt es nicht raus oder wenn das er dir zeigen kann wo die Tür ist....Und das mit einem :-)

Beitrag von susa3 08.03.11 - 15:16 Uhr

Vielleicht weiss er es schon...und es ist ihm egal...#kratz

Beitrag von redrose123 08.03.11 - 15:18 Uhr

So auf die Art, puh er befriedigt sie dann muss ich nicht #rofl Kann sein .....

Beitrag von susa3 08.03.11 - 15:30 Uhr

Genau und sie denkt er wär der "dumme" #rofl

Beitrag von nervnervnerv 08.03.11 - 14:52 Uhr

Habt Ihr noch andere Sorgen das ist der xte Beitrag über das leidige Thema #augen

Beitrag von jenna2007 08.03.11 - 15:01 Uhr

dieses thema ist so ausgelutscht...#augen

Beitrag von redrose123 08.03.11 - 15:06 Uhr

Absolut hier send dir mal #fest vieleicht wirds ja trotzdem lustig #rofl

Beitrag von susa3 08.03.11 - 15:28 Uhr

....oh je immer ist irgendwas hier nervig....von anal bis heimlichen Pornoguckern #schwitz jetzt ist es halt fremdgehen!!

Schmeiss mir auch mal eine #fest rüber, bitte #schein

Beitrag von bennyhill 08.03.11 - 18:07 Uhr

Diese Fremdgeherei ist das Letzte. Mich hat meine Ex ein halbes Jahr betrogen mit so einem verk*kten Gigolo. War son Typ, der anfangs als "Kumpel" zu uns kam. Später bekam ich raus, dass die damals schon mal zusammen waren. Mir ist alles 1a vorgespielt worden. Und wie die mich überzeugt haben, dass ich unfairerweise denen was "unterstellen" würde. Mein lieber Scholli ^^ das war echt strange. Jedenfalls hatte ich recht schnell einen Verdacht, aber hatte keine Beweise. Hat Monate gebraucht bis ich was hatte und ihr auch gleich um die Ohren gehauen das Ganze.

Ich sag immer, dass man genug Arsch in der Hose haben sollte und zugeben sollte, wenn die Liebe einfach nicht mehr da ist statt so jämmerlich eine Beziehung/Ehe kaputtgehen zu lassen. Trennen kann man sich auch anders. Das muss nicht SO sein.

Beitrag von janinechen 08.03.11 - 18:19 Uhr

Also ich denke ich würde sowas sofort merken... ich merke eigentlich immer gleich wenn er irgendwas verheimlichen möchte. :-) Er ist nämlich kein guter Lügner.
Allerdings denke ich auch dass Männer da sehr einfallsreich sein können. Aber andererseits denke ich, wenn ein Mann eine Affäre hat, dann ist er doch auch nicht mehr so "liebevoll" wie sonst bzw. denke ich dass dann auch der Sex in der Partnerschaft leidet. Ich denke aber auch, dass es genug Frauen gibt die solche Anzeichen einfach verdrängen.

LG Janinechen

  • 1
  • 2