Wie kann ich meiner Ex-Freundin beweisen, dass sie mir vertrauen kann?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von phil1986 08.03.11 - 13:36 Uhr

Liebe Forumsmitglieder,

ich habe ein Riesenproblem. Erstmal zur Erläuterung.

Ich war ca 6 Monate mit meiner Exfreundin zusammen. In den Ersten 5 Monaten war alles super. Dann wurde sie plötzlich eiskalt und es kamen kaum noch gefühle rüber. Sie meinte, dass sie keine Zeit für eine Beziehung habe und schluss mache. Ich war total perplex und wusste nicht, warum?
Die Trennung ist jetzt ca. 2 Monate her.

Jetzt habe ich vor 3 Wochen den wahren Grund herausgefunden. Eine gemeinsame Kollegin meinte zu mir, dass ich das Vertrauen von meiner Ex total kaputt gemacht habe.
Sie hatte mir viel über sich und ihre Vergangenheit erzählt.

Dumm, wie ich war habe ich einiges davon meine Freunden und ein paar Patienten erzählt (wie arbeiten beide in einem ambulanten Pflegedienst).

Ich habe natürlich sofort mit Ihr darüber gesprochen und Ihr gesagt wie unendlich es mir leid tut und ich alles machen würde um es wieder gut zu machen.

WIe sind uns beide einig, dass wir uns noch lieben und wir uns auch gegenseitig vermissen. Aber für Sie ist das Vertrauen immer noch sehr beschädigt.

Was kann ich tun, damit sie wieder schneller Vertrauen zu mir aufbauen kann.
Ich habe ihr gesagt, dass sie sich zeit lassen soll mit der Entscheidung und ich sie nicht unter Druck setzen will. das wäre glaub ich der größte Fehler.
Ausserdem habe ich Ihr eine kleine Kiste gebastelt, in der Gutscheine sind, wie z.b. gemeinsamen abend verbringen oder Kinoabend. Meiner Meinung nach kann ich nämlich nur wieder ihr vertrauen zurückjgewinnen, wenn wir zeit miteinander verbringen und ich ihr beweise dass sie mir vertrauen kann.


Bin für Hilfen sehr dankbar.

Beitrag von blackpanther32 08.03.11 - 13:52 Uhr

.....oh oh da hast ja richtig Mist gebaut.

Ich glaube das es einige Zeit dauern wird, wenn Du es überhaupt wieder schaffst, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Wenn ich ehrlich bin, bei mir wär der Ofen aus, bei dem Gedanken, das die halbe Belegschaft, mein Seelenleben oder anderes kennt.

Es gibt da nen blöden Spruch von weiß Gott wem und wann, aber da ist was dran.

....was DU nicht willst das man DIR tu , das mut auch keinem andern zu!!!! #nanana

Wie würdest Du Dich fühlen??

Sorry,....

Beitrag von juju0980 08.03.11 - 13:52 Uhr

Nun ja, schwierig... Dass das Dumm war (oder eher selten dämlich!) haste ja selber schon gemerkt.

Da wird wohl höchstens die Zeit helfen. Wenn nicht hast Du hoffentlich für die Zukunft draus gelernt. Wobei ich persönlich die Sache mit den Patienten noch schlimmer finde - gerade, wenn ihr im selben laden arbeitet. Das ist einfach NOGO!!

Beitrag von phil1986 08.03.11 - 14:14 Uhr

Mittlerweile weiss ich dass!!!

Ich war damals einfach nur so dermaßen glücklich mit dieser frau zusammen zu sein, dass ich alle daran teil habenlassen wollte. und dabei vor lauter stolz die grenzen überschritten habe.

danke für die antwort

Beitrag von robjoelou 08.03.11 - 21:23 Uhr

Hallo phil1986,

ich finde es schön das es noch Männer gibt die zu ihren Fehlern stehen und es besser machen wollen. Bleib dran und gib niemals auf wenn Du sie noch liebst.

Viel Glück

Beitrag von phil1986 09.03.11 - 01:38 Uhr

Ich denke dass es der erste Schritt zum vertrauen ist sich erstmal die Fehler eingestehen
danke für dir wünsche. .