Zu viele Gedanken-mir ist so schwer ums Herz!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von katrinchen-p 08.03.11 - 13:46 Uhr

Hallo,

ich habe einen wunderbaren Sohn. Er ist mittlerweile schon 10 Monate alt. #verliebt

Mit Jaspers Papa habe ich bis vor 5 Monaten noch eine recht harmonische Beziehung geführt. Dann trennte er sich wegen einer anderen Frau von mir und seither hat er sich nicht einmal bei mir gemeldet um zu fragen wie es seinem Sohn geht.
Ich bin mittlerweile wieder glücklich in einer Beziehung.

Nichtmal an Weihnachten hat er etwas von sich hören lassen.

Nun habe ich mitbekommen, dass der KV einen bzw. mehrere Termine beim Jugendamt hat. Warum auch immer. Ihm wurde damals vom Jugendamt erzählt, dass er sich Arbeit suchen muss damit er Unterhalt an Jasper bezahlen kann. Dazu sollte er monatlich mindestens 8 Bewerbungen schreiben u. diese auch abschicken. Kopien sollten dann zum JA gehen, damit die das nachvollziehen können.
Hat er allerdings so gut wie nie getan. Wahrscheinlich muss er das jetzt erklären-keine Ahung.

Naja, ich habe jetzt sooo Sorge, dass er beim JA erzählt ich würde ihm den Kleinen vorenthalten. Das habe ich aber nie getan. Ich sagte immer, dass er sich um seinen Sohn zu kümmern hat und es wichtig ist um eine Beziehung zueinander aufzubauen.
Eigentlich schätze ich ihn nicht als Lügner ein, aber ich habe ein ungutes Gefühl im Bauch. Warum auch immer!

Ich kann ja nicht einfach beim JA anrufen und fragen, warum er Termine hat.

Achja, ich habe das alleinige Sorgerecht für unseren Sohn.

Mein Freund sieht Jasper als seinen eigenen Sohn an, zwischen den beiden ist alles bestens.

Was kann ich denn nur machen?
Soll ich weiter versuchen, dass der KV seinen Sohn mal besucht, oder soll ich einfach "warten"?

Liebe Grüße

Katharina mit Jasper #verliebt

Beitrag von dk-mel 08.03.11 - 14:07 Uhr

geh doch einfach zum jugendamt und erzähle ihnen deine sicht. dass du ihn mehrfach gebeten hast, seinen sohn zu besuchen, dass deine tür offen steht... nichts weiter. mach dir keine sorgen, er "kann" dir nichts.

und ja, ich würde weiterhin ab und an mal ein treffen vorschlagen. manche brauchen länger, ehe sie interesse zeigen (können).

Beitrag von a11ure 08.03.11 - 16:00 Uhr

warte einfach ab

Du hast keine Umgänge verhindert, hinterher rennen würde ich an Deiner Stelle nicht

Beitrag von starshine 09.03.11 - 12:24 Uhr

du hast nichts verhindert und gut ist. Er müsste so eine Aussage ja auch irgendwie begründen und Beispiele nennen... also brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Viel mehr Sorgen bereitet mir, dass Du nach maximal 5 Monaten in einer neuen Beziehung bereits schreibst, dass Dein Sohn für Deinen neuen Partner wie sein eigener ist. Du kennst den Typen doch maximal 5 Monate, denn vor 5 Monaten warst Du doch noch in einer "einigermassen harmonischen" Beziehung mit Jasper's Vater?

Der Vater Deines Sohnes wird immer der Vater bleiben. Die kann man nicht so einfach austauschen alle paar Monate... Du solltest mehr Interesse daran haben, dass Dein Sohn eine Beziehung zu seinem Vater entwickelt anstatt einen "neuen Vater" zu adoptieren im Schnellverfahren.

Nein, ich sage jetzt nichts zu Deinem Alter #kratz

Beitrag von katrinchen-p 09.03.11 - 12:48 Uhr

Sicher hat er einen Papa und natürlich wird das auch so bleiben. Das ist mir sehr wohl klar und ich mag ihn auch nicht ersetzen.
Ich habe sehr großes Interesse daran, dass Jasper zu seinem Vater eine Bindung aufbauen kann! Aber wenn der KV sich nicht meldet und auch auf meine Aufrufe nicht reagiert, was soll ich denn machen?

Ich mache alles, was mir möglich ist damit mein Sohn glücklich aufwachsen kann. Nur weil ich eine junge Mutter bin, heißt es nicht das ich kein Plan davon habe wie ich aus meinem Baby einen glücklichen und zufriedenen Menschen machen kann.
Geplant hatten der KV und ich das auch anders, ich habe ihn aber nicht verlassen und damit unser Familienglück zerstört.
Ich weiß das ich eine gute Mutter bin. Das Alter spielt keine Rolle.

Mein Freund kümmert sich sehr liebevoll und gut um meinen Sohn, er weiß das er nicht der Papa ist. Er hat selbst eine Tochter, ist allein erziehend und weiß daher genau wie es mir ging.

Weißt Du, ich habe doch geschrieben das ich immer wieder versucht habe das der KV den Kontakt sucht. Ich rufe ewig an, kontaktiere seine Mutter. Fahre zu Besuch. Es gelingt mir einfach nicht den KV dazu zu bringen, ein Vater zu sein.

Ich finde es sehr, sehr traurig das Du über mich urteilen willst.
Ich bin jung, ich bin Mama und das sogar gut. Mein Sohn ist wundervoll und es gibt nichts, dass ich mir mehr wünsche als das sein Vater Interesse an seinem Sohn zeit!