Märzis Morgen wieder einen Termin bin gespannt was Fä sagen wird

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny21313 08.03.11 - 15:27 Uhr

Huhu,

Habe Morgen einen Nächsten Termin,vor 1 Woche war ich auch schon

dort,sie war davon überzeugt das wir uns nicht sehen werden,aber das ist

sie jedesmal:-p da war alles weich GMH von 3 auf 1cm verkürzt MUMU war

2/3 cm und sie hat den dann gedehnt auf 4/5cm und meinte es müsste jetzt

kommen,immerhin super befund und dein Schleimpropf hatte sie auch an

den Fingern nach der Dehnung,der Rest ging auch 2 tage lang noch ab...

Naja viel tut sich nichts seit dem & Wehen kommen und gehen aber nicht immer.

Mal sehen ob es Morgen noch genau so ist oder ob sich wieder was getan hat bin dann ET-8

Ich denke das sie dann Morgen wieder Dehnen wird und best.eine

Eipollösung macht,mir wäre es lieb...denn kann ja auch endlich kommen

Will endlich richtige Wehen haben die auch bleiben bis alles vollbracht ist;-)

Was geht bei euch denn so,wollen eure Kinder auch noch nicht kommen???

Mensch wie die Zeit vergeht,ging echt davon aus das es 3 Wochen früher kommt,da sieht man ja wieder wie man sich Täuschen kann:-D

Will von euch auch jemand auch Ambulant entbinden,ist mein 2tes Kind und deshalb wäre es mir lieber diesesmal nach ein paar std,nach hause zu fahren fals alles gut läuft:-)

Aber muss man vorher schon da bescheid geben kurz vorm ET....?
Oder geht das auch wenn ich es mitteile wenn ich dort ankomme zum Entbinden???(Angemeldet bin ich in der Klinik auch noch nicht)

Sooo das wars....jetzt seid ihr dran...fals überhaubt noch Märzis da sind:-pdenn die meisten sind schon ihre Kinder am Schaukeln:-D:-D

Beitrag von katrin_i 08.03.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

sag mal ich habe eine Frage an Dich... Warum deht die FÄ den Muttermund auf? Hängt das an einer Indikation in Deiner Anamnese oder ist das auf Deinen Wunsch hin?? Wenn die Frage zu intim ist ziehe ich sie natürlich zurück... Dir alles Liebe..


Katrin

38+0

Beitrag von jenny21313 08.03.11 - 15:39 Uhr

Neee sie tat es einfach,es tat auch nicht weh,erst nachdem sie es tat sagte

sie es mir,aber ich glaube sie tat das nur weil ich sagte das das kleine noch

immer nicht rausgekommen ist,und dann nach der Dehnung sagte sie

dann**Ja du wolltest doch das dein Kind kommt**finde es nicht so schlimm

ausserdem gebracht hats eh nichts;-)Und das der Mumu schon so weit auf

ist,ist mir lieber als einen verschlossenen MUMU bei der Geburt,

denn so geht es dann vielleicht viel schneller;-)

Beitrag von einfachich77 08.03.11 - 15:42 Uhr

Jaaaa, hier ist noch ein Märzi. Haben nächste Woche ET und sitze hier schon wie auf heißen Kohlen. Wehe auch schon seit ein paar Wochen immer mal so vor mich hin, allerdings ohne irgendein Ergebnis. Alles noch fest verschlossen und der GMH steht noch bei 4,5 cm. Und das alles trotz Akkupunktur. Habe jetzt letzte Woche von meiner Hebi Globulis bekommen, damit sich der Bursche mal ins Becken bewegt und ein wenig mithilft. Außerdem soll ich viiiiiel laufen und mein Becken drehen. Das fällt mir total schwer, da ich beim Laufen Schmerzen habe und wahnsinnige Angst davor habe, dass mir die Fruchtblase platzt. Müsste mich dann nämlich sofort hinlegen und das sähe auf der Straße bestimmt total bescheuert aus. #schock

Ansonsten geht es mir wie den meisten hier. Die Nächte sind eine Qual, da das Becken schmerzt. Auf dem Rücken schlafen geht aber wegen der Hohlvene schon lange nicht mehr. Aber mein Appetit hat scheinbar nachgelassen. Jedenfalls bekomme ich nicht mehr so viel rein wie früher und Puschel ist auch schon deutlich ruhiger geworden. Soll ja angeblich auch auf eine baldige Geburt hindeuten, da die Kinder wohl jetzt Kraft tanken für den letzten entscheidenden Schritt.

Ach ich bin ja schon so gespannt, wie er aussieht und wie er riecht und überhaupt. Ich kann es echt kaum noch erwarten, ihn endlich in meinen Armen zu halten.

LG

einfachich77

P.S. Ich habe mich schon vor Wochen in der Klinik angemeldet. Ruf doch einfach mal im Kreissaal Deiner Klinik an und frage nach. Ich werde auf jeden Fall bis zur U2 im KH bleiben. Habe nämlich keine Lust, mich mit meinem Neugeborenen in eine bakterienüberfüllte Arztpraxis zu setzen. ;-)

Beitrag von jenny21313 08.03.11 - 15:52 Uhr

#roflahhah da hast du Recht,was würden die Leute denken;-)

Aber versuchs doch wäre doch was ganz lustiges:-D

aber bei mir ist es genau so,mein Baby ist auch nicht fest im Becken;-)

Stimmt bin auch voll neugierig wie es wohl ausschauen wird wie es riecht und und und:-)mensch es soll sich mal auf den Weg machen#verliebt

Wozu ist den Globulis?

Habe auch manchmal das Gefühl als wenn jeden Moment die FB platzen

würde,das kenne ich:-)aber mir wäre es lieber das sie platzt als auf

irgendwelche Wehen zu warten,oder bei jeden Ziehen denken zu müssen

das es los geht:-( und es jedesmal doch falscher alarm ist.

Ja dann werde ich mal da im KH anrufen und nachfragen,danke

viel Glück wünsche ich dir und eine tolle Geburt in vorraus#herzlich

Beitrag von einfachich77 08.03.11 - 16:03 Uhr

Na die Globulis sind so homöopathische Mittel, die einiges bewirken können, aber nicht müssen. Meine Hebamme setzt diese sehr gerne ein und ich habe damit auch schon sehr viele gute Erfahrungen gemacht. Welche das jetzt jedoch genau waren, kann ich Dir nicht sagen, da ich mir diese ganzen Namen auch nicht merken kann. Auf jeden Fall sollen sie bewirken, dass das Köpfchen ins Becken rutscht. Hatte auch schon welche gegen vorzeitige Wehen und gegen Sodbrennen und gegen Schmerzen in den Hüften u.s.w. Haben bislang meistens richtig gut geholfen. Deshalb hoffe ich ja auf den perfekten Rutsch... *grins*

Beitrag von zuckerpuffel 08.03.11 - 15:51 Uhr

Hab morgen auch wieder einen Termin. Mein ET ist eigentlich am Samstag. Letzte Woche war der MuMu noch nicht mal auf, aber es war alles schön weich - laut FA. Ich hab auch keine Lust mehr durch die Gegend zu kugeln.

Ich werde - wenn alles ok ist - ambulant entbinden. Das ist auch mein zweites Kind. Ich hab auch schon bei meiner Großen festgestellt, dass ich auch da lieber ambulant entbunden hätte. Im KH hatte ich einfach keine richtige Ruhe. Ich hab alles geklärt, als ich mich im KH angemeldet habe.

Beitrag von jenny21313 08.03.11 - 15:56 Uhr

Dann wünsche ich dir mal viel Glück das dein kleines endlich zu euch findet#herzlich

Stimmt zuhause fühlt man sich doch am besten,viel angenehmer

genau deshalb will ich ja auch nach Haus,mein Verlobter will sich ja auch 2

Wochen Urlaub nehmen,so kann man die erste Tage dann zusammen genießen...

Also muss man das vorher klären nech?

Aber was ist wenn nicht,kann man dann trotzdem nach Hause wenn alles okay ist mit der kleinen???

Beitrag von zuckerpuffel 08.03.11 - 16:54 Uhr

Mein Mann hat dann auch direkt nach der Geburt 2 Wochen Urlaub :-)

Ich denke, da müsstest du dich in deinem Wunsch-KH mal erkundigen. Denke aber, dass das möglich ist nach der Geburt nach Hause zu gehen ohne das vorher abgesprochen zu haben.

Beitrag von danat 08.03.11 - 16:13 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt, halte ich nicht viel von dieser Aufdehnerei. Ich bin überzeugt davon, dass die Kleinen ihren eigenen Zeitplan haben und dein Baby ist vielleicht einfach noch nicht "fertig" und reif für die Geburt. Wenn meine FÄ einfach so meinen Mumu aufdehnen würde, hätte sie wohl eine Patientin weniger. Es besteht doch keinerlei Grund, oder? Warum dann das Baby stressen und unter Druck setzen?
Klar ist so eine Schwangerschaft gegen Ende mühselig, aber wahrscheinlich geht auch keine Schwangere davon aus, dass das so sein müsste. Das wäre ziemlich naiv.

Ambulant entbinden möchte ich auch. Ich habe eine Beleghebamme mit der ich in die Klinik gehe und die macht dann auch nahtlos die Nachsorge. Hast du eine Nachsorgehebamme? Ansonsten entlassen die Kliniken die Frauen sehr ungern direkt nach der Entbindung. Auf langwierige Diskussionen mit den Ärzten habe ich nach der Geburt glaub ich keine Lust.

Und ich habe mich um einen Kinderarzt gekümmert, der zur U2 zu uns nach Hause kommt. Aber da war auch eine Anmeldung nötig, da sie nur begrenzte Kapazitäten für solche Hausbesuche haben.

Sich in der Klinik anzumelden ist zwar kein Zwang, aber du ersparst dir die ganze Patientaufnahme und viel Organisatorisches, wenn du das im Vorfeld machst. Man weiß ja nicht, wie heftig die Wehen dann schon sind und ob man noch Lust auf Papierkram hat.

Ansonsten bin ich auch sehr gespannt, wann es bei uns losgeht. Aber ich habe noch gut 2 Wochen. Von daher darf der Kleine ruhig noch in meinem Bauch "fertig gebrütet" werden.

Wünsch dir einen baldigen Geburtsbeginn und liebe Grüße.
Dana.