Unsere Katze ist gestorben

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sunny-jamaica 08.03.11 - 15:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich muss mich grad mal ausheulen. Heute haben wir die letzten beiden unserer Katzen sterilisieren (also eigentlich ja kastrieren) lassen. Und die eine ist nicht mehr aus der Narkose aufgewacht.

Sie tut mir so leid, sie hätte jetzt dann nach draußen dürfen, wir wollten nur noch die OP abwarten. Und jetzt kann sie nie auf nen Baum klettern oder draußen rumtoben. Dabei war sie doch noch so jung, gerade mal 6 Monate.

Mir war ja klar, dass grundsätzlich natürlich immer so ein Risiko besteht. Aber warum muss es denn ausgerechnet bei uns passieren? Natürlich wünsch ich das überhaupt niemandem. Ach Mensch, ich bin einfach so traurig...

Beitrag von 87.aepfelchen.87 08.03.11 - 16:20 Uhr

Das tut mir sehr leid! Eine Kerze für die kleine...#kerze...sie ist jetzt bestimmt im Regenbogenland und wird da fröhlich klettern.

Beitrag von julianstantchen 08.03.11 - 19:46 Uhr

hallo Sunny-Jamaica!

Das ist ja fürchterlich traurig. Natürlich kennt man das Narkoserisiko aber wirklich ernst nehmen tut man das doch bei einer Kastration irgendwie nicht. V. a. wenn die Miez vorher komplett gesund war.

Es tut mir schrecklich leid für euch, sowas habe ich ja noch nie gehört.

Lieben Gruß

Beitrag von chaosmal4 08.03.11 - 19:56 Uhr

Oh mensch das tut mir leid!!!#liebdrueck
Ein klein wenig musste ich schlucken unsere 2 Damen- derzeit das erste Mal rollig wie grausam - werden am 21. kastriert...ist mir ja schon ein wenig Bange!

Beitrag von dijana2 09.03.11 - 15:29 Uhr

Lass dich mal ganz doll drücken !!!!!!

Ich weiß genau wie du dich fühlst.

Mir ging es vor 2 Jahren mit unserem #hund so. Sie hatte eine Gebärmutterentzündung, die operiert werden sollte.
Wir habe noch extra ein Blutbild und Ultraschall machen lassen um Risiken auszuschließen.
Unser Freund, der Tierarzt ist wollte auf Nummer Sicher gehen.

Dann hat er unsere Sissy operiert und sie ist nicht mehr aus der Nakose erwacht.

Unfassbar !!!!!!
Es hat mich total umgeworfen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft !!!!! Mir hat das Gedicht mit dem Regenbogen sehr geholfen.

Beitrag von sunny-jamaica 11.03.11 - 09:31 Uhr

Oh mein Gott, das ist ja nochmal so eine schlimme Geschichte. :-( Blödes Restrisiko! Ich vermisse unsere Kleine und die anderen Katzen trauern auch. Sind ganz anders als sonst, toben nicht so rum. Sie fehlt halt einfach.

Das Gedicht mit dem Regenbogen kenne ich nicht...

Beitrag von sunny-jamaica 11.03.11 - 09:34 Uhr

Ganz lieben Dank für Eure Anteilnahme! #herzlich

Ich kann es immer noch nicht ganz fassen, dass unsere Cleo nie mehr bei uns sein wird. Ich vermisse sie einfach und den anderen Katzis gehts irgendwie genauso. Sind jedenfalls ganz anders als sonst. Gut, dass die alle schon kastriert sind. Ich glaub nicht, dass ich momentan gleich wieder eine hinbringen könnte.

Beitrag von marina74 11.03.11 - 13:23 Uhr

Oh Gott das ist echt schrecklich! Es tut mir so leid für dich und eure anderen Katzis. Da weiß man gar nicht was man schreiben soll vor lauter Bestürzung!
:-(
Ich habe keine Ahnung, was ich empfinden würde, müsste ich eine meiner beiden mal tot im Arm halten...
Ich will es gar nicht wissen. Die kurze Vorstellung allein fühlt sich an, als sei kein Leben mehr in mir.
#kerze