neue Fläschchenzubereitung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 1973sonja 08.03.11 - 15:48 Uhr

Hallo an alle,

habt Ihr schon davon gehört, daß die Zubereitung von Flaschennahrung jetzt einfacher sein soll?
Daß man Leitungswasser im Wasserkocher auf 40 Grad erwärmen soll, und das reicht? Kein abgekochtes Wasser mehr. Und die Flaschen soll man nicht mehr sterilisieren müssen.

Hat jemand von Euch da schon Erfahrung mit gemacht? Gelesen habe ich es auf www.gesund-ins-leben.de.

Mich würden Eure Meinungen dazu interessieren: Macht Ihr das jetzt so, oder lieber doch mit abgekochtem Wasser und Flaschen sterilisieren?

Danke für Eure Rückmeldungen!

LG Sonja

Beitrag von kullerkeks2010 08.03.11 - 15:51 Uhr

Also ich mach das immer so, dass wir einmal das wasser richtig abkochen...Das machen wir abends wenn der kleine schon im bett ist...am nächsten tag erwärm ich das wasser nur...

sterelisieren tun wir immer noch jeden tag....aber wir haben ja nur noch 2 flaschen am tag...das machen wir dann auch immer abends...

LG Janine + #baby Jeremy (7Monate)#verliebt

Beitrag von twins-08 08.03.11 - 16:06 Uhr

Ich nehme Babywasser und koche es auf und dann in eine Thermoskanne, so ha ich für den ganzen Tag heißes Wasser. mach damit jede Flasche frisch und wenn es noch zu warm ist stell ich dir Flasche noch kurz in kaltes Wasser.
Und ich sterilisiere die Flaschen weiter.

Beitrag von electronical 08.03.11 - 17:17 Uhr

Also egal was da stehen mag, ich koche weiterhin das Wasser ab und fülle einen Teil in eine Thermoskanne und den anderen Teil zum Abkühlen in eine Teekanne. Bei Hunger mische ich beides zusammen, Milchpulver rein, fertig.
Sterilisieren tu ich definitiv auch weiterhin. Es geht hier um Milchbakterien die man durch pure Abwaschen nicht weg bekommt.

LG Jule mit Ben (19Wochen)

Beitrag von annacover 08.03.11 - 18:27 Uhr

Hi Sonja!
Ich habe das Gleiche in "Leben und erziehen" gelesen.
Hab mit kurz Gedanken gemacht, aber mich dann dazu entschlossen es weiter wie die anderen Muttis zu handhaben:
Wasser abkochen und Flaschen sterilisieren!!

LG Anja mit Greta;-)

Beitrag von crumblemonster 08.03.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

ich habe fast 3 Monate voll gestillt und nun hat es dann leider nicht mehr geklappt. Bei meinen Jungs hieß es - 4 Monate alles sterilisieren - danach nur noch 'ab und an'. Nun wollte ich mir für einen Monat keinen Steri mehr kaufen und habe mal meine Hebi und die Kinderärztin gefragt. Die Hebi meinte auch ..... Abwaschen mit ordentlich heißem Wasser uns Spüli reicht. Die Kinderärztin erzählte mir auch, daß neuerdings auch bei Neugeborenen nicht mehr alles sterilisiert werden solle (nach neuen Erkenntnissen) und mir damit Abwaschen wirklich reicht. Allerdings ist mein Kind bereits 3 Monate und neue Flaschen/Nuckel/Sauger koche ich weiterhin vor dem Erstgebrauch im Topf aus.

Das mit dem abgekochtem Wasser habe ihc nicht gefragt. Ich weiß, daß ich bei den Großen ab einem bestimmten Zeitpunkt (ich glaube, sie waren mind. 8 Monate alt oder älter) auch das Leitungswasser so genommen habe, wie es aus dem Hahn kommt (war heiß genug zur Milchzubereitung). Aber bis dahin koche ich das Wasser weiterhin ab. Allerdings koche ich einmal eine große Portion ab und erhitze dann das Wasser nur noch 'nach Gefühl' (also mit der Hand am Wasserkocher).

LG