Bitte, bitte um Rat!!! Hustet UNUNTERBROCHEN...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maeusekrieger 08.03.11 - 18:06 Uhr

Hi!
Ich bin am narrisch werden. Mein Kleiner, genau 3, hat wieder mal einen Husten ausgefasst (nachdem wir den letzten erst vor 2 Wochen los wurden). Aber diesmal is er anders als sonst, nämlich ganz, ganz trocken. Ein unerträglicher Reizhusten mit Hustenstößen alle 30-60 sec. Auch letzte Nacht - die GANZE letzte Nacht. Ein Schleimlöser tagsüber hilft da ja gar nicht, oder? Was kann ich ihm sonst geben?? Hustenstiller für die Nacht ist ok, oder? Hat gestern aber nicht wirklich was gebracht... Was geb ich ihm für den Tag?
Danke, lg maeusekrieger

Beitrag von sunny_harz 08.03.11 - 18:14 Uhr

Hallo.

Naja, wenn der Husten fest sitzt, würde ich tagsüber schon Hustenlöser geben. Aber vorher zum KiA, abhören lassen.Von Hustenstiller halte ich nicht viel, nehme ich selber auch nur im absoluten Notfall. Zum Glück hat meine Tochter nie Husten, nur immer Rotz...

Versuch mal Fenchelhonig und stell Thymian ins Zimmer hin (Kräuter aus der Apo, mit kochendem Wasser übergossen). Dann feuchte Tücher hinhängen, aber kein Babix oder so Zeug, das reizt dann noch mehr.

DAS Wetter ist herrlich: Sonne und kalt. Geht raus, die Luft tut ihm gut. Inhalieren mit Kochsalz.

Zwiebelsaft soll auch gut helfen.

Beitrag von sunflower.1976 08.03.11 - 18:16 Uhr

Hallo!

Außer Hustenstiller nachts würde mir nichts einfallen. Hauptsache, Du kombinierst nicht Hustenstiller und -löser. Ansonsten Salzwasser inhalieren (Pariboy o.ä.), Luft feucht halten, viel trinken.
Aber wenn´s so heftig bleibt, würde ich morgen auf jeden Fall zum Arzt gehen. Der kann dann entscheiden, was Deinem Sohn hefen kann.

LG Silvia

Beitrag von sterni84 08.03.11 - 18:31 Uhr

Hallo!

Wenn dein Kind so extrem hustet, solltest Du zum Arzt gehen und nicht selbst irgendwelche Hustensäfte verabreichen!

LG Lena

Beitrag von sternenglanz123 08.03.11 - 18:32 Uhr

Hallo,

versuch mal den Monapax Hustensaft, das ist ein homöopathischer Hustensaft bei Reizhusten.

LG

Beitrag von chickhicks 08.03.11 - 18:35 Uhr

Hallo,

gib ihm mal einen Löffel Honig pur. Kannst du auch nachts machen. DFas eine Mal verkraften das die Zähne.

lg,

chick

Beitrag von angelinchen 08.03.11 - 21:02 Uhr

Hallo
Meine Tochter hatte das vor 2,5 Wochen auch ganz extrem. da war sie schon ne Woche erkältet, und dann wurden die Nächte sooo extrem und auch tags war sie viel am husten. Tags hab ich ihr Prospan gegeben, und die eine Nacht dachte ich es klappt vll. mit CAPVAL Saft, den hab ich ihr nach 2 Stunden DAUERHUSTEN dann gegeben---aber NIX. Nicht mal unsere immer helfenden Zwiebelsäckchen haben geholfen, im Gegenteil, diesmal machten sie das Ganze noch schlimmer.
Ich habe dann als allerletztes Mittel nach 2 solchen Nächten und Tagen das allererste Mal Zwiebelsaft gemacht (Zwiebel klein schneiden, mit Zucker überschütten, zugedeckt am besten über Nacht stehen lassen). Den hab ich ihr tagsüber etwa jede Stunde einen Teelöffel voll gegeben (schmeckt lecker!) und ab dieser Nacht wurde es bedeutend besser!

Also, tags def. Hustenlöser, nachts am besten KEINEN Hustenstiller! Und wenn das dauerhusten andauert, ab zum Arzt!

LG und gute Besserung dem Kleinen---das zehrt extrem an den eigenen Kräften , gell!
Anja