einbruch durch die balkontür!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von cruisingpete 08.03.11 - 18:17 Uhr

Hallo zusammen,

bei uns wurde vor einiger zeit eingebrochen...:(( durch das aufhebeln der Terassentür.
wie habt ihr die danach gesichert??
war schon beim tischler aber da gibt es ja preise!!!#aerger#schock

wie oder mit was habt ihr gesichert??

über tipps wäre ich dankbar!!!

lg cruisingpete

Beitrag von tigaluna 08.03.11 - 18:22 Uhr

Die Kriminalpolizei müsste ja eigentlich euren Schaden aufgenommen und Spuren gesichert haben. Diese Personen können euch unabhängig beraten und ggf. Werbematerial von entsprechenden Firmen geben. Es gibt spezielle Scharniere, Schlösser ect. Da es aber auf die jeweiligen Fenster und Türen abgestimmt werden muss, sollten die Berater zu euch nach Hause kommen.

Beitrag von babybaer4 08.03.11 - 18:55 Uhr

Hallo,

bei meiner Tante wurde vor kurzen auch eingebrochen.Wie bei euch haben sie die Balkontür aufgehebelt.
Sie hat sich ebenfalls informiert wie sie die Tür sicherer machen kann.
Im Prinzip könnt ihr es dem Einbrecher nur schwerer machen ,100%igen Schutz gibt es nicht.
-Geschlossene Rolladen können abschrecken.Dafür gibt es nochmals Sicherungen die vor aufhebeln schützen
-dann gibt es Zusatzschlösser die man an den Türen anbringen kann,das macht das Aufhebeln schwerer.
Teleskopsstangen werden vor die Türen gemacht ,damit diese nicht mehr aufgehen können.Lästig allerdings weil man diese immer wieder auf und ab bauen muss ,wenn man die Türe selber benutzen will.
-Bewegungsmelder sind sinnvoll.
-Es gibt auch Sensoren die man an die Türen anbringen kann und sobald diese keinen Kontakt mehr zueinanderhaben durch öffnen der Tür gibt es einen Alarm.
-Abschliebare Türgriffe schützen nicht vorm aufhebeln ,aber wenn die Tür auf Kippe steht kann man nicht durch hindurchgreifen die Tür öffnen.

So das war das was ich so mit bekommen habe.

Lg Sabine

Beitrag von semmelhase 08.03.11 - 21:23 Uhr

Also bei uns haben sie bereits 3mal eingebrochen,
dann haben wir ein super dupppperr aufbruchsicheres schloss gekauft,
ähm ja....
soooooooo super dupppper war nur der Preis, denn auch dieses Schloss wurde geknackt.
Diesmal hat allerdings die polizei spuren gefunden ,
aber sagte auch,
Sie können noch soviele extra Sicherheitssachen anbringen,
ALLES wird geknackt .
WEr rein will, kommt rein #rofl

Nett zu wissen #schwitz

Beitrag von maupe 09.03.11 - 08:07 Uhr

Hi,

über die Polizei bekommst Tipps, wer da weiter helfen kann um es richtig zu machen.

Wie schon geschrieben, hundert Prozent einbruchsicher gibt es nicht. Aber je mehr man es erschwert, um so besser. Die meisten Einbrecher mögen es mal eben auf die schnelle. Durch die Gärten ziehen, eindeutig verlassene Häuser (gefüllte Briefkästen/Zeitungsröhren, herunter gelassene Rolläden) aufsuchen und mal eben die Brechstange ansetzen. Lärm wird versucht zu vermeiden, also Fensterscheibe zerstören, ist nicht der gängige Weg.

Wir haben Sicherungen an den Scharnieren, Rahmenschlösser und Fenstergriffschloss. Gesichert sind tatsächlich ALLE Fenster bei uns, nicht mal das winzige WC und Badfenster sind ausgespart. Einmalige Kosten die sich lohnen.

LG maupe