An die Mamas mit Kleinkind und Baby!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lovelyhoney 08.03.11 - 19:10 Uhr

Hallo ihr lieben

Wir möchten nun gerne noch ein geschwisterchen für unsere Tochter#verliebt die in kürze 1 jahr wird... jenachdem wie es klappt#schwanger
wäre unsere maus dann 2 od 2 1/2 jahre.... :-pwusstet ihr auch selbst sry^^

wie wars bei euch mit so jungen geschwisterkindern?

Freu mich auf eure erfahrungen

Beitrag von diniii 08.03.11 - 19:17 Uhr

hi,

cedric war 2 jahre und 3 monate als der kleine kam, er hat den kurzen von anfang an vergöttert. während des stillens haben wir bücher geschaut oder er hat sich angekuschlt, als es dann später flasche gab, hat cedric sie ganz stolz gehalten.
wenn joshi iwo nen ton von sich gab war cedric der erste der vor ort war etc #verliebt

noch heute sind die 2 ganz vernarrt ineinander - was nicht heisst, dass es keinen zank gibt. aber auf dem spielplatz z.b. wird der kleine vom großen bruder verteidigt usw echt süß - mal sehn wie lange noch ;)

lg und alles gute, nadine

Beitrag von familyportrait 08.03.11 - 19:22 Uhr

Meine Zwillis waren 2 Jahre 4 Monate, als die Jüngste geboren wurde. Kein Problem, alles bestens. Sie lieben sich, sind absolut toll zu ihrer kleinen Schwester und ich kann mich nicht beklagen!

Beitrag von kati543 08.03.11 - 19:36 Uhr

Mein Großer war genau 1 Jahr und 9 Monate jung, als er einen Bruder bekam. Es ist anfangs sehr anstrengend. Allerdings war uns das bewußt und wir haben das gesamte 1. Jahr Hilfe von Familienmitgliedern organisiert.

Beitrag von chaos-queen80 08.03.11 - 19:42 Uhr

Unsere beiden sind 2 Jahre und 7 Monate auseinander.
Wir haben den Abstand nicht ganz geplant. Es klappte früher, als gedacht.

Ich finde den Abstand super, auch wenn es super anstrengend ist. Es kommt aber auch auf die Kinder an.

Wenn nur eins eine Rakete ist und das andere friedlich, ist es ja ok.

Ich habe zwei Raketen und es ist immer Action angesagt. Wir sind aber froh, dass sie relativ dicht beieinander sind. Man merkt jetzt schon, wie sie immer besser zusammen spielen können.

Aber ich denke, jeder Abstand bringt seine Vor- und Nachteile. Das kann man über eine Umfrage nicht entscheiden.

Liebe Grüße
Tina

Beitrag von bengelein 08.03.11 - 19:59 Uhr

hi mädels ich hab super jungs mein großer ist 2,5 jahre und mein kleiner fast 11 monate sind schon ein team und hatte von anfang an keine probleme und keine eifersucht . die sind richtig vernarrt ineinander ich hoffe das hält nooch etwas an
lg

Beitrag von redrose2282 08.03.11 - 20:05 Uhr

huhu

linn war 2 jahre und 9 monate alt, als der kleine geboren wurde. optimal. sie liebt ihn abgöttisch.

spielt mit ihm, wenn er auf sener decke liegt und meckert. hilft bei der babypflege. einfach nur wunderbar.

lg red

Beitrag von meioni 08.03.11 - 20:10 Uhr

ich kann auch nru sagen es ist wunderschön so einen kurzen abstand. meine große war 2 jahre und 4 monate als der kleine kam und sie hatte sich tierisch gefreut und es war echt super. keine eifersücht und heute ist meine große 3,5 jahre und der kleine fast 14 monate und sie spielen so super zusammen.
meine brüder sind sogar nur 14 monate auseinander, ( heute 8 und 7 jahre) und es ist ein super verhältnis. zwar war ich meiner mum auch ne große holfe zu der zeit damals, wiel ich selber noch zuhause wohnte und nach meiner arbeit am abend un dam wochenende aufgepasst habe aber schwer war die zeit nicht. und sie sind echt fast wie zwillis aufgewachsen und werden heute noch auf der star. für welche gehalten. sie haben ien super verhältnis.
ich habemri auch immer einen sehr geringen altersunterschied zwischen meinen kindern gewünscht.

Beitrag von carrie1980 08.03.11 - 20:11 Uhr

Hi,

unsere Tochter war fast 4 als ihr Bruder kam.... ER wiederum war dann erst 14 Monate alt als die kleine Schwester kam...

Ich hätte es mir nicht so gewünscht/geplant....Zufall #schein

Jetzt wo das 1. Jahr fast um ist muß ich sagen : Es ist TOLL!!!

Die Kleinen sind so genial und wie Zwillinge... ich genieße es inzwischen - auch wenn ich im 1. Jahr wirklich oft genug fast Amok gelaufen bin...

Mit 2 Jahren oder mehr ist es sicher einfacher in vielen Hinsichten - allerdings haben es 2jährige ja auch in sich #schwitz...

Für mich persönlich ist ein Abstand von 3-4 Jahren optimal/ideal. Das hab ich bei meiner Großen und dem Mittleren gesehen - TRAUM!!

Alles Gute #winke

Beitrag von ---. 08.03.11 - 20:11 Uhr

hallo

ein paar tage vorm ersten geburtstag meiner großen bin ich schwanger geworden.. jetzt hab ich zwei kleine mädels #verliebt

die große ist momentan total anstrengend und die kleine ist der liebste engel den es gibt.. ich bin im großen und ganzen sehr froh mich genau für diesen altersunterschied entschieden zu haben.. obwohl ich auch manchmal überlege wie es gewesen wäre wenn wir mit dem zweiten noch gewartet hätten, was aber einzig und allein daran liegt weil meine große schon seit langerer zeit die absolute terrorzicke ist..

aber ich freue mich sehr wenn die kleine, jetzt 7monate, etwas robuster ist und die beiden dann noch mehr miteinander anfangen können als jetzt schon..

(zur orientierung: die große 2j & fast 4m, die kleine 7m)

Beitrag von deenchen 08.03.11 - 20:13 Uhr

Ich habe es mit meinen beiden momentan etwas schwer: die große ist 2 Jahre alt und zur Zeit gegen alles. Die Kleine ist knapp 4 Monate alt und möchte über Tag dauerbespaßt werden. Nachdem die ersten 3 Monate eigentlih ganz ok waren geht nun die Hölle los da die Große plötzlich eiffersüchtig wird. Dazu bin ich den ganzen Tag mit den beiden allein und müsste mich 2-teilen können um beiden gerecht zu werden.

Aber das ist grade wohl nur ne ganz miese Phase und möchte die beiden nicht missen wollen! Vorallem da die Große ihre Schwester abgöttig liebt und mir gerne bei der Pflege hilft und mit ihr spielt! Dadurch sind die schlimmen Dinge schnell wieder vergessen!

Beitrag von cherry19.. 08.03.11 - 20:38 Uhr

Meine Kinder sind zwei Jahre, zwei Monate und zwei Tage auseinander.

Nunja. Es ist sehr anstrengend. Jetzt wird der Große Vier und die Kleine Zwei und sie spielen jetzt auch mal ca. 15 Minuten miteinander, ohne sich zu kloppen..

Beitrag von kleene2003 08.03.11 - 20:44 Uhr

Hallo,

Altersunterschied: 2 Jahre und 6 Wochen.

Am Anfang anstrengend, zumal ich meistens alleine war mit den beiden. Mit 2 Jahren sind sie schon noch ziemlich auf Mama angewissen und ich konnte meinen großen Sohn nur gerecht werden, weil der Kleine meistens im Tragetuch war. Der Spagat zwischen 2 kleinen, schreienden Kindern war das Schwierigste.
Aber es lohnt sich, sie fangen immer mehr an miteinander zu spielen, sie lieben sich einfach. Klar sie schlagen sich auch gerne mal die Köpfe ein#rofl

Beitrag von chidinma2008 08.03.11 - 21:00 Uhr

hallo
nie wider würde ich so einen abstand wählen der kleine war nicht geplannt.
Ich bin wohl die ausnahme vlt.liegt es auch daran das ich meine Jungs alleine erziehe .

Der große hat Hummeln im Hintern ,immer in aktion will dis will das.
Unter anderen mag er seinen Bruder nicht besonders er kneift ihnbei ejder gelegenheit .
wirft sachen nach den baby klaut die windeln schmeißt die gläßer um usw.ich bin nur am laufen .
es war echt leicht als der kleine noch viel schlief aber jetzt mit 6 monaten schläft er zurzeit vlt. ne stunde am Tag verteilt das ist echt anstrengend.
Ich habe immer ein kind auf den arm mal Gemütlich Kaffee Trinken ist nicht drinnen.
Haushalt wird abends gemacht manchmal auch Nachts ,Einkaufen Horror meistens endet es so das ich ein schreiendes Baby auf den arm habe und ein bockendes Klein Kind hinter mir hehr zehre.
Ich denke es wird erst besser wen der kleine 1 jahr alt wird bzw. ich hoffe es

lg