Tagesmutter-Zuschuss

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von apj 08.03.11 - 19:13 Uhr

Hallo zusammen,
weiß von euch zufällig jemand, wie das mit den Tagesmutter-Zuschüssen vom Jugendamt ist, wenn man von zu Hause arbeitet? Ich bin Lehrerin (in NRW) und verbringe nach dem Unterricht viel Zeit mit Unterrichtsvorbereitungen zu Hause, ich komme da auf mehrere Stunden täglich. Zuschüsse zur Betreuung durch eine Tagesmutter gibts ja nur während der Arbeitszeit. Weiß jemand, ob bei Lehrern eine gewisse Stundenzahl Heimarbeit mit eingerechnet wird?
Gruß, Alex.

Beitrag von binipuh 08.03.11 - 21:22 Uhr

Hallo!

Soweit ich weiß, bekommt die Tagesmutter je nach Ausbildung einen Betrag x.
Du zahlst einen Beitrag, der nach dem Haushaltseinkommen berechnet wird.
Den Rest zu Betrag x übernimmt das Jugendamt.

Es wird die tägliche Arbeitszeit zwar abgefragt, aber bei Lehrern sind das ja nicht die Stunden, die in der Schule abgeleistet werden, sondern die Arbeit zu Hause zählt ja auch dazu.
Würd ich einfach im Antrag bei der Gesamtstundenzahl mit angeben.

Gruß

Bini

Beitrag von klaerchen 08.03.11 - 22:24 Uhr

Das kommt auf deine Gemeinde an!

Beitrag von aerlinn 08.03.11 - 23:39 Uhr

Huhu,

wir haben gerade so einen Antrag laufen. Du kannst dir die zusätzliche Zeit, die du zu Hause arbeitest auch z.B. vom Schulleiter bestätigen lassen, dann zählt das problemlos. Mein Mann arbeitet derzeit auch zu Hause, daher weiß ich Bescheid ;-)


LG, Aerlinn

Beitrag von apj 09.03.11 - 11:50 Uhr

Dankeschön, das klingt ja ganz gut :-D