Narbe nach Dammriss -> Schmerzhaft

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tejbh 08.03.11 - 19:21 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Ich habe vor 9 Wochen unsere Tochter spontan entbunden #verliebt. Leider mit Scheidenriss und Dammriss II. Grades (Geburt ging sehr schnell). Die Narbe ist gut verheilt. Hatte eigentlich keine Probleme damit. Meine FÄ meinte bei der Nachkontrolle es sei alles in Ordnung und #sex stehe nix im Weg.
Jetzt zu meiner Frage.
Mein Mann und ich wollten letzte Woche erstmals nach der Geburt wieder miteinander schlafen. Trotz Gleitgel mussten wir aber abbrechen weil es mir so weh getan hat. Ging gar nicht. Habe das Gefühl die Narbe ist irgendwie verhärtet und dehnt sich gar nicht #heul. Bin schon die ganze Zeit am ölen (nehme das Dammmassageöl von vor der Geburt) aber bringt irgendwie nix.
Hatte das auch jemand von euch und ab wann ging es besser oder habt ihr irgendwelche Tips um die Narbe weicher zu bekommen??

Bin um alle Tips dankbar.

LG Tamara

Beitrag von hexenhandwerker 08.03.11 - 20:05 Uhr

Probier es mal mit Dampfsitzbädern. Mach etwas Salz und einige Tropfen von dem Dammmasageöl ins Wasser.
Und Entspannung vorm und beim Sex ist wichtig. Es fällt schwer locker zu lassen wenn man den Schmerz erwartet, ich weiß. Doch versuch bewußt locker zu lassen! Und lasst euch Zeit dafür!!!

Ich wünsch viel Glück und wieder Spaß! ;-)

Beitrag von tejbh 08.03.11 - 20:19 Uhr

#danke
Habe seit der SS eine Hämorrhoide... #heul (Ja, auch das noch...)
Mein FÄ meinte die geht von selber wieder weg. Habe deshalb schon vor der Geburt die Heublumendampfbäder nach 3 x wieder abgebrochen. Meinst du ich kann auch einfach nur ein Sitzbad machen (halt dann nicht allzu heiß)? Dann könnt ich das mal versuchen.
Aber schon mal vielen Dank für deine Antwort.

Beitrag von hexenhandwerker 08.03.11 - 20:29 Uhr

Na klar geht auch ein normales Sitzbad. Du kannst auch Milch (falls du Muttermilch übrig hast wäre das noch besser) statt dem Salz als Zusatz nehmen um das Öl im Wasser zu lösen.

Beitrag von muffin357 08.03.11 - 20:07 Uhr

stillst du? dann sinds die hormone, die die schleimhäute verändern... -- wird langsam besser, spätestens nach dem abstillen...

#winke Tanja

Beitrag von tejbh 08.03.11 - 20:24 Uhr

#danke
Stille seit ca 2 Wochen nicht mehr, leider.
Hoffe dass sich meine Schleimhäute dann jetzt wieder erholen.
Unser #sex-Leben war gegen Ende der SS nicht mehr so toll (Kugel war im Weg :-p ) und ich hatte mich eigentlich darauf gefreut.
Aber Vielen Dank für deine Antwort.

Beitrag von birte1977 09.03.11 - 10:03 Uhr

Hallo,
hatte auch eine schnelle erste Geburt und ein Riss 2. Grades der an 2 Stellen genaeht werden musste. Ich hab mich erst nach 12 Wochen getraut und hatte da auch noch Schmerzen. Ich kann dir nur sagen, bei mir wurde es besser und stoerte irgendwann ueberhaupt nicht mehr. Vielleicht solltest du dich noch etwas gedulden. Die Trockenheit der Scheide blieb bei mir bis ich abgestillt hatte! Bin aber jetzt zum 2. Mal schwanger und hoffe, dass ich diesmal nicht so doll einreisse!
LG Birte

Beitrag von minikruemelchen25 09.03.11 - 13:01 Uhr

Hey Tamara,

ich hatte bei meinem Sohn vor 4 Jahren einen Dammschnitt mit Naht. Ich weiss zwar nicht mehr genau wie lange, aber es hat ewig gedauert, bis es beim#sex nicht mehr wehtat, leider. Ich denke mal, viel kannst du dagegen nicht tun. Die Narbe wird nach und nach noch mehr verheilen und das Gewebe sicher wieder weicher werden, so dass du es irgendwann gar nicht mehr merkst.

Ich drück dir die Daumen, dass es nicht allzu lange bei dir dauert und ihr bald wieder Spaß haben könnt ;-)

Übrigens hatte ich mit meinem Mann vor einer guten Woche auch #sex und es war, obwohl ich null Verletzungen bei der Geburt hatte, sehr unangenehm.

LG
Kathy mit Lina (4 Wochen)

Beitrag von pyttiplatsch 10.03.11 - 10:51 Uhr

Ich hatte bei meiner ersten Geburt vor fast 4 Jahren einen Dammschnitt.

Ich merke ihn noch heute oft. Nicht nur beim Sex, da müssen wir immer sehr langsam machen. Auch wenn ich mit dem Töpapier zu dolle drüberwische tut es weh.

Das Gefühl, dass sich die Narbe nicht richtig dehnt hab ich auch.

Laut meiner Hebamme und auch meiner Mutter (hatte zwei Dammschnitte) werd ich wohl mein Leben lang was davon haben :-(