Bin schwanger - wollte es selber erzählen aber Freundin kam mir zuvor

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von danger-girl 08.03.11 - 19:33 Uhr

#heul
Stellt Euch folgendes vor:
Ihr seid schwanger und freut Euch schon immer drauf es Euren Freunden / Nachbarn / Verwandschaft selber zu sagen bzw. dass Eure
Eltern sagen können dass sie Oma und Opa werden.

Jetzt stellt Euch weiter vor:
Jemanden im Freundeskreis habt Ihr es im Vertrauen gesagt und derjenige/diejenige kommt Euch zuvor und erzählt es allen die dann natürlich noch weiter erzählen und es dann die Runde macht.

Ich bin stocksauer, traurig, enttäuscht und sehr sehr sehr verletzt.

Ich bin am Ende und habe seit ich weiß dass es jeder weiß Bauchschmerzen ohne Ende und kann mich gar nicht mehr rühren. Nicht mal eine Wärmflasche bringt was. Ich kann nicht mal mehr aufrecht gehen - so sehr regt es mich auf.
#heul

Beitrag von corinna.2010.w 08.03.11 - 19:36 Uhr

reg dich nicht auf.

was meinst du was meine schwester gemacht hat ?!
die rennt zur ganzen family. Als ich da war kam nur ''hat uns deine schwester schon erzählt''

ich war auch echt sauer.
aber kein grund zur aufregung.

ich kann es sehr gut nachvollziehen.
versuch dich abzuregen un anderen gedanken zu schaffen.

ich weiß es ist schwer...

lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich 23ssw #baby

Beitrag von sachsenmaad 08.03.11 - 19:36 Uhr

Hey:-)

Ja sowas kenne ich auch... aber von Arbeit....

Hatte es einer Kollegin erzählt, da ich eben net mehr schwer heben wollte....
Und dann haben es komischerweise noch mehr gewusst....

Kann dich gut verstehen, aber leider kann man nichts dran ändern... Nur würde ich an deiner Stelle die Person mal zur Rede stellen....

LG und Alles Gute

Sachsenmaad mit Santiago inside ET-30#verliebt

Beitrag von tini-mausi 08.03.11 - 19:37 Uhr

das ist ja grauenhaft!

lass dich erstmal#liebdrueck

hast du ihr wenigstens ordentlich die meinung gegeigt??? was sagt sie zu ihrer verteidigung?

ich mein, egal was sie sagt, sie kann es eh nicht mehr gut machen.

es tut mir so leid für dich!

Beitrag von danger-girl 08.03.11 - 19:47 Uhr

Mein Freund hat ihr gesagt dass es nicht so toll von ihr war.

Fakt ist aber dass es jetzt schon zu spät ist und alle wissen.

Beitrag von meandco 08.03.11 - 19:39 Uhr

#liebdrueck

jetzt lässt es sich nicht mehr ändern ... :-( einfach als lehrgeld abhaken. du weißt jetzt wenigstens wem du keine geheimnisse mehr anvertraust #cool

und jetzt nimm nen schluck magnesium und mach es dir mit der wärmflasche aufm sofa bequem #pro

lg
me

Beitrag von schorti 08.03.11 - 19:45 Uhr

Ohja ich kann dich sogut verstehen.

Bei unserer Tochter hat mein Mann es zwei seiner Freunden erzählt da sie in der Frühschwangerschaft zusammen für 3 Wochen in den USA waren und er denen bescheid gesagt hat damit die wissen warum wir jeden Tag telefoniert haben.
Die wollten es auch für sich behalten. Und als wir es Ostern allen erzählen wollten, wussten die meisten es schon, weil der eine von den beiden es erzählt hat mit dem Beisatz "Erzählt es nicht weiter", naja und sowas macht erst recht die Runde.

Dieses Mal wollten wir es allen erzählen und meine Oma hat es stolz beim Seniorentanz erzählt, wo eine Mutter aus unserer Clique auch bei ist. Naja und aufm Dorf....

LG Ärger dich nicht so, bringt eh nix und schadet dem Würmchen#liebdrueck

Beitrag von danger-girl 08.03.11 - 19:51 Uhr

Ja ich bin eben voll traurig und enttäuscht weil ich mich immer immer schon darauf gefreut habe, dass ich / wir es selber sagen können oder meine eltern mit stolz geschwellter brust sagen können dass sie omi und Opi werden. Aber dem ist ja jetzt nicht mehr so. Bin auch vom Dorf und das wird dann heute Abend wohl in der Gaststätte nebenan schön durchgekaut... Toll

Ich hoffe dass die Aufregung die ich jetzt die letzten zwei Stunden hatte nicht schaden. Ich könnte echt explodieren da ich dachte dass so eine Schwangerschaft "meine Schwangerschaft" ist und für mich was besonderes ist. Jetzt wurde mir was wichtiges genommen

BIN SOOOOOOOOOOOOOOOO TRAURIG !!!

Beitrag von danger-girl 08.03.11 - 19:58 Uhr

Ich erzähle ihr auf jeden Fall nichts mehr.

von wegen wie es mir geht, was der FA sagt, Fruchtwasser- Ultraschalluntersuchungen geschweige denn das Geschlecht.

Beitrag von 152631 08.03.11 - 19:59 Uhr

Huhu
also bei mir was es nicht anderes ,ich wohne auf nem Dorf ich wurde Karnevall angesprochen, im kindergarten, im aldi usw .Es gibt halt Menschen die sich endweder nichts dabei denken,tratschen sind,oder einfach neidisch stör dich nicht daran...die gibt es überall

Beitrag von princesska 08.03.11 - 20:00 Uhr

kenne ich auch nur das es bei mir die schwiegermutter war:-[0 wir hatten früher ein freundschaftliches ferhältnis 20 am tag telefoniert... als ich erfahren habe das ich sw bin hat mein mann es ihr gesagt und sie geben es niemanden zu erzählen... weil seine familie immer gegen weitere babys waren.. aus eifersucht weil sie das einzigste mädchen haben wollten.... haben mir immer gesagt du brauchst keine kinder wartet noch... ich wollte es niemanden sagen .. aber was macht die liebe schwiegermutter sie konnte das mal 3 tage für sich behalten und sie hat es allen erzählt!!!!!#bla

und das schlimme alls ich nicht anwesent war hat seine schwester versucht ihn zu übereden ein abruch zu machen...:-[ mit seine familie will nix mehr zutuhen haben , und gegen die schwiegermutter empfinde ich nur hass.. und die soll bleiben wo der pfeferwähst... die soll nicht zu mir kommen wen das baby da ist... .

n.22ssw mit ü-ei#huepf

Beitrag von tulpe27 08.03.11 - 20:12 Uhr

Hey,

ich kann dich auch verstehen. Bei uns war es mein Schwiegervater. Aber dann hab ich mal darüber nachgedacht: vielleicht war es für die einfach genauso schwer es für sich zu behalten, wie für dich bzw. uns...

In unserem Beispiel, wird er halt zum 1. mal Opa. Kann man irgendwie auch verstehen, dass er sich freut und sich jemandem mitteilen möchte.

Und so geht das immer weiter die Runde... Hab auch daraus gelernt.
Nächstes mal (falls es das geben sollte *lach) sind wir auch schlauer, aber wie gesagt: verstehen kann ich es auch... sind ja nun mal echt anständige Neuigkeiten ;-)

Ärger dich nicht. Kannst es eh nicht mehr ändern...

Beitrag von snuffle 08.03.11 - 21:23 Uhr

Meine Schwester macht das genauso. Wenigstens meinem Papa konnte ich es diesmal selbst sagen aber auch nur, weil er einen Tag später Geburtstag hatte und ich ihm ein US-Bild geschenkt habe.

Es ist einfach zum Kotzen, dass man sowas nicht mal selbst erzählen kann. Es ist einfach unerhört, wie manche sich verhalten.:-[

Beitrag von winniwindel 08.03.11 - 22:56 Uhr

Oh das ist ja unfair von ihr!

Aber du musst dich damit abfinden, dass es leider auch so Menschen gibt... Ich würde sie aber wirklich zur Rede stellen und das nicht einfach so hinnehmen....

Aber versuche darüber hinweg zusehen, wie du sagtest, jetzt ist es zu spät. Also versuch dich, dem kleinen zur liebe, wieder abzuregen und entspanne dich! #verliebt