Katzenpisse auf dem Sessel - und nun?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von maari 08.03.11 - 19:39 Uhr

Hi,

ich füttere bei Bekannten die Katze während die im Urlaub sind und nun hat das liebe Tierchen auf einen Sessel gepieselt. Der ist noch nass, aber die Aktion dürfte schon etwas länger her sein - mit Abwischen komme ich also nicht weit. Das Zimmer stinkt übelst. Meiner Meinung nach ist der Sessel hinüber, aber das ist natürlich nicht meine Entscheidung. Ich kann die Bekannten momentan nicht erreichen und habe keinerlei Erfahrungen mit so was.
Gibt es irgendein "Notfallprogramm" für so was, das 1. eventuell noch was retten kann und 2. den Gestank etwas eindämmen /reduzieren kann? Oder lasse ich einfach alles so wie es ist?

LG Maari

P.S. Nur als Anmerkung: Das Tier ist sonst durchaus stubenrein und hatte seine nachvollziehbaren Gründe so etwas zu tun, die aber - zum Glück - nicht mir zuzuschreiben sind und hier auch nicht weiter zur Debatte stehen.

Beitrag von lelou83 08.03.11 - 20:06 Uhr

es gibt ein urin off spray.dieses zerstört die urinkristalle.somit wird nicht nur der geruch übertüncht sondern der urin wirklich vernichtet.
ich hab sowas immer bei ebay gekauft.in der tierhandlung hab ich es selber noch nicht gesehen.
denkbar wäre auch ein sanitätshaus...das spray wird auch in der alten-und krankenpflege angebaut.

gruß

Beitrag von maari 08.03.11 - 20:27 Uhr

Danke für den Tip!

Muss man das sofort anwenden oder geht das auch nach Stunden / Tagen?

LG

Beitrag von lelou83 09.03.11 - 08:42 Uhr

das geht auch nach tagen.die stelle muß richtig doll eingesprüht,dann mit einem schwamm eingerieben werden.
die behandelte stelle sollte gut austrocknen können.danach kann man die stellez.b. absaugen.
die stelle sollte vorher aber nicht mit anderen reinigern behandelt werden.
sollte dies der fall sein muß man die behandlung auf jeden fall wiederholen.

gruß

Beitrag von maari 09.03.11 - 09:03 Uhr

Das ist super. Dann lasse ich nämlich alles so wie es ist, lüfte immer mal wieder und gebe Deine Empfehlung weiter. Nicht, dass der Sessel das Zeug irgendwie nicht verträgt und alles noch schlimmer wird.
Die Katze betritt den betreffenden Raum wohl bis dahin lieber nicht mehr, aber das ist kein Problem.

Vielen Dank!

Beitrag von jiny84 09.03.11 - 13:34 Uhr

Mein Kater hat das auch mal gemacht,als wir ein Wochenende nicht da waren,die Nachbarn haben sich drum gekümmert.
Ich habe mir dann auch dieses Urin off besorgt,hat garnichts gebracht.

Dann hab ich das Internet durchforstet,hab nen Tip gelesen,Essigwasser drauf sprühen und mitm Handtuch die Feuchtigkeit rausziehen.
Danach mit Weichspüler und Wasser den Geruch des Essigs besprühen,half super,es stinkt nichts mehr,riecht nur noch schön nach Weichspüler.

P.S. das mitm Essig geht natürlich nur auf Hellen Sofas,bzw. ich weiss garnicht obs auch auf dunkelen geht,aber mein Sofa ist dadurch heller geworden.

Beitrag von maari 09.03.11 - 14:00 Uhr

Danke für den Tip.
Der Sessel ist bunt und eher dunkel - ein Grund warum ich da lieber die Finger weg lasse. Nachher hat er einen hellen Fleck... #schock Da dürfen die Besitzer herumexperimentieren.

Beitrag von lelou83 09.03.11 - 22:09 Uhr

dieses urin off spray wird selbst im kkh und in der altenpflege angewendet.
vielleicht hast du es falsch angewendet?

es gibt zu diesem spray auch eine uv-lampe mit der man genau sieht wo noch urin ist und wo nicht.

das problem beim weichspüler,febreeze,essigwasser....ist,das der geruch zwar für den menschen meist nicht mehr wahrzunehmen ist,serwohl aber für die katzen.

lg