Chlamydien???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von biggi23 08.03.11 - 19:41 Uhr

Hallo zusammen,

bin erst ganz frisch schwanger #huepf
War gestern beim FA zur vorsorge und dort hat die sprechstundenhilfe festgestellt das ich Chlamydien habe. bzw. sie hat das in das krankenblatt eingetragen unter befund #kratz

Bekommt man die nicht über Sex? hatten das letzte mal zurzeit der befruchtung. und als ich vor 2 wochen beim FA war wegen pilz hätte er das da nicht schon feststellen müssen.
Muss ich nicht irgendwie medikamente nehmen damit das wieder weg geht.
die sprechstundenhilfe meinte nur ich könnte die nächste woche vorbei kommen um die werte zu erfragen und um meinen mutterpass zu bekommen.

Hat jemand von euch davon erfahrung.

Lg biggi 6+3

Beitrag von minimie-on-board 08.03.11 - 19:46 Uhr

huhu....

muss leider gestehen das ich die zu beginn der ssw auch hatte....
ja es kann nur durch sex übertragen werden.....

ich musste darauf hin ein 10 tägiges antibiotikum nehmen und mein Partner musste auch mit einem Antibiotikum behandelt werden....

wenn das nicht behandelt wird, kann das zu chronischen Atemwegserkrankungen und zu chronischen Augenerkrankungen führen.....


lg

Sandra + #baby Minimie (17ssw)

Beitrag von meandco 08.03.11 - 19:53 Uhr

beim baby nach der geburt ...

in der ss kann es zu verfrühten wehen und blasensprung oder beidem kommen - fg-risiko steigt.

bei der geburt die von dir erwähnten ...

nach der geburt kann bei dir durch die verschleimung der eileiter verstopft werden, entzündungen und unfruchtbarkeit in letzter konsequenz ....

also, definitiv nix zu spaßen #schwitz

lg
me

Beitrag von meandco 08.03.11 - 19:52 Uhr

also:

ja, hauptübertragungsweg ist geschlechtsverkehr, da die angeblich zu empfindlich sind sonst zu überleben. hab aber auch schon gelesen, dass die doch über die toi übertragen werden können oder aber auch jahrelang ruhen können, bis du mal in körperlich angeschlagener verfassung bist und dann werden sie plötzlich aktiv und vermehren sich ...

was den termin vor 2 wochen angeht - ich nehm an, da wurde auch ein abstrich gemacht? clamydien kann der fa nicht einfach so in der praxis feststellen, dazu wird ein abstrich eingeschickt und vom labor ausgewertet. ich gehe also davon aus, dass dein abstrich das letzte mal gemacht wurde und du eben diesmal "informiert" (so würd ich das jetzt aber nicht nennen, denn als ich im kh die diagnose bekam, hatte ich innerhalb von 10 min alle diese infos die du hier erfragst ...).

zur behandlung: ja unbedingt behandeln, und zwar mit ab! wahrscheinlich amoxicilin 1000 (aber das entscheidet der fa) für eine dauer von 10 - 14 tagen ...
und: dein mann muss auch behandelt werden, aber mit nem anderen besser wirkenden ab, das du als schwangere nicht nehmen darfst, weil es bei babys gelbe zähne macht ... sonst spielt ihr ping-pong!

dass du noch nicht behandelt wirst, kann ich mir nur mit der pilzbehandlung erklären und dass sie deinen körper nicht unnötig zweifach belasten wollen #kratz

lg
me

Beitrag von flugtier 08.03.11 - 19:54 Uhr

Beim normeln Abstrich wird das oft (noch) nicht festgestellt.

Daher musste ja idR extra in ein Becherchen machen dafür ;-) Und sie sind rein sexuell übertragbar, ja!

Also frag rechtzeitig nach, wie deine männliche Hälfte mitbehandelt werden muss (muss er ja wegen Pilz eh schon!)