Morgen kommt der nächste Schritt...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von a-h1205 08.03.11 - 19:46 Uhr

Hallo zusammen!
Wie so viele vor mir, war ich bis heute auch nur stille, interessierte Leserin.
Zu meiner Person: Bin 35 Jahre und wir "basteln" seit Juli 2007 an unserem Wunschkind. Habe PCO ohne IR, BMI 31 (leider!) und mein Mann reduzierte Spermienbeweglichkeit. Das haben wir 2008 in der ersten Kiwupraxis erfahren. Dort fühlten wir uns nach einem Jahr aber immernoch nicht kompetent beraten und wechselten dann im Dez.2009. Mittlerweile ist folgendes passiert: 1.IUI April 10: Neg, 2.IUI Mai 10: Neg., 1.ICSI Juli 10: Neg (8 Krümel konnten eingefroren werden, jipiiee!), Dez.10: GMS ohne Auffälligkeiten.
Sooo, und morgen gehts zum ersten Kryo-Transfer. Bin so voller Hoffnung (mal wieder) und im Kopf geht das Kino los: Wenns positiv wäre: wann sagen wir es der Familie? - Welche konkreten Auswirkungen hat auf uns als Paar? - Wie gehts am Arbeitsplatz weiter?
Im Freundeskreis versuchen sie mich zu verstehen, mein Menne natürlich auch, aber unter betroffenen Frauen ist das, glaube ich jedenfalls, was anderes. Wie gehts Euch damit? Hat jemand positive Erfahrungen mit dem ersten Kryo-TF? Tipps?
Hab Euch jetzt genug zugetextet;-)
LG, a-h

Beitrag von -gummel- 08.03.11 - 20:45 Uhr

Hallo
Bei meinen ersten zwei Versuchen die auch Positiv ausgingen habe ich es meiner Schwester erzählt und auch ein paar engen Freunden. Als ich die Kinder wieder verloren hatte und ich es leid war Erklärungen abzugeben mit leider war es eine Fehlgeburt und ich muss zur Ausschabung habe ich für mich beschlossen die nächsten Versuche nur mit meinem Mann und mir durchzuziehen. Schaffe ich es bis zur 12 Woche werde ich es wohl öffentlich machen. Bei mir gibt es halt keine Garantie wenn ich schwanger bin das ich es auch bleibe.

Welche Auswirkungen es aufs Paar hat.. Ich denke euch muss nur bewusst sein das "Sex" nicht schadet wenn du schwanger bist. Ich habe so einen Kanidaten gehabt der hat extra drauf verzichtet.. Ansonsten habe ich so keine grossen Veränderungen in der Beziehung/Ehe gespürt.

Oh doch ich bin extrem zickig mein Mann sagt das auf jedenfall. *gg* Aber da muss er durch Frau ist schliesslich schwanger. Ich denk aber das jedes Paar in diese Sache hineinwächst je weiter die Schwangerschaft fortgeschritten ist.

Wie es am Arbeitsplatz weiter geht kommt immer dran als was du arbeitest. Deinen Arbeitsgeber musst du natürlich informieren. Aber ich kann dir da keine genaue Angaben machen bin da bei meinem Mann angetellt und habe es ein wenig einfacher.

Kryo Transfer gingen bis jetzt bei mir immer Positiv aus. Also gebe deinen Krümeln eine Chance.

Beitrag von a-h1205 08.03.11 - 21:05 Uhr

Danke gummel für Deine Worte. Mein Problem ist wohl, dass ich am liebsten schon alles vorher weiß und planen muss. Du hast Recht, den Krümeln eine Chance geben, ist jetzt vorrangig. Du hast ja auch schon einiges hinter Dir, Hut ab! Aber irgendwann sind wir auch mal dran, ganz bestimmt!!!
Bin jetzt gespannt auf den Kryo-TF morgen.
Drückt mir die Daumen #bitte!
Schönen Abend noch und bis bald#winke