Nachts plötzlich wach! Was kann ich besser machen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von boochan 08.03.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

Seit mein Sohn sich drehen kann und vorwärts kommt sind unsere Nächte nicht mehr entspannt! Vorher ist er immer nach dem Stillen sofort wieder eingeschlafen und gut war! (für die nächsten 2 Stunden)

Und jetzt weiß ich manchmal nicht, was ich nachts mit ihm machen soll!
So bis 2 oder 3 Uhr nachts gehts wie vorher. Aber dann ab 3 Uhr nöhlt er rum und quietscht und findet alles suuuper interessant! (mein Kopfkissen, meine Decke, der Himmel alles wird genaustens untersucht)
Er ist richtig wach und dreht sich und kommt zu mir rüber! (stösst immer mit seinem Kopf gegen meinen Rücken...#augen) Wenn ich dann versuche ihn zu stillen, wird er bös und fängt laut zu meckern an! Also meistens lass ich ihn dann in Ruhe und warte bis er wieder müde wird. Aber selber schlafen geht ja dann auch nicht mehr! Deshalb kann es ja so nicht weiter gehen, wenn sich was ändern lässt!
Hab schon das Nachtlicht ausgemacht, sobald ich selber ins Bett geh, damit er nicht mehr soviel sehen kann.
Jetzt hab versucht ihn nach und nach einfach früher ins Bett zu bringen. (Heute erste mal um 19 Uhr) Keine Ahnung war so ein gefühl! Kann auch total in die Hose gehen :-D

Bitte bitte sagt es ist ne Phase und geht vorbei! Oder sagt mir was ich besser machen kann. Mach mir einfach Gedanken, dass ich was falsch mache! :-(

Hab gelesen, dass sie in dem Alter gerne ihr Schlafverhalten ändern und es dann auch so beibehalten...

schläfrige Grüsse

Boochan

Beitrag von romance 08.03.11 - 20:09 Uhr

Huhu,

das ist eine Phase. Emma war nicht anders und es war soooooooo nervig. Da sie ja auch immer noch zum trinken kam. Zwar geht sowas vorüber aber in dem Moment da ärgert mann sich.

Und durchschlafen heißt für die Kinder 5 Stunden, wenn sie dann 5 Std geschlfen haben. Dann werden sie wach, es dauert bis sie wieder müde sind und erzählen uns was. Und dann schlafen sie wieder. Und manche Kinder brauchen einfach nicht viel Schlaf.

Ich hatte die Phase nach ihrem Geburtstag, es ging 1 Woche so. Sie wurde auch krank. Der KiA sagte, es zeichnet sich 2 Tage zuvor ab das sie krank werden. In dem sie wach sind und da slange...und wenn ich mich daran erinnere ja. Ja sie hatte immer was, meistens war es zahnen. Oder sie trank nicht viel, holte sich das Nachts. Und es gab soviele Gründe.

Ich denke das mann einem KIA schon glauben kann, er hat ja studiert und müssen sich ja weiterbilden.

Also versuch soviel Schlaf zu bekommen wie es geht. Es geht vorüber.Und ich meine da kommt dann so ein lieber Schub dazu. ;-)

LG Netti

Beitrag von boochan 09.03.11 - 11:47 Uhr

Super danke dir! Das beruhigt sehr. Und ich hoff mal, dass diese Phase nicht so lang dauert.
War gestern Abend noch mal bei ihm und bin dann auch um halb 9 schlafen gegangen! Weise voraus schauend! ;-)

Aber ein danke kommt besser spät, als nie :-)

Bye
Boochan

Beitrag von binecz 09.03.11 - 10:59 Uhr

Also wenn würde ich ihn eher SPÄTER ins Bett bringen. Denn wenn er nicht schläft in der Nacht ist er vielleicht auch nicht so müde ;-)
Aber probier es selbst aus.

Jedoch: ES IST NUR EINE PHASE!
Da bin ich mir ziemlich sicher!

Beitrag von boochan 09.03.11 - 11:38 Uhr

Ja er war heut nacht wieder wach! von halb 4 bis ich weiß es nicht! :-D
Irgendwann kam er dann zu mir gerobbt, hat bisserl gemeckert und hat bis 8!!! weiter geschlafen! So lang hat er schon ewig nicht mehr geschlafen! :-) Er sah bisschen zerknittert aus, als er aufgewacht ist hehe aber er war total gut drauf heut morgen und jetzt schläft er seinen wohlverdienten Mittagsschlaf und ich mach bisserl Haushalt #augen unverbesserlich die Mamas ;-)

Und später kann ich ihn nicht ins Bett bringen ;-) Sonst ging er immer um 10 ins Bett und noch später schaff ich nicht! Dann muss ER mich ins Bett tragen ;-)

Ich hoffe, es pendelt sich jetzt bisschen ein! Immerhin schläft er tagsüber jetzt auch länger, sodass ich mal zu etwas komm...

ABER GUT ZU WISSEN, DASS ES NUR EINE PHASE IST!!!! :-D :-D

LG
Boochan

Beitrag von ca2005 09.03.11 - 11:16 Uhr

Hallo,

Ich hab genau das gleich Problem. Und das seit fast 3 Monaten (meiner ist jetzt 7,5 Monate alt). Fast jede Nacht +/- 2 Uhr wach und dann für 2 Stunden. Mal schläft er auch durch, mal wacht er öfters auf...ich hab mich auch umgehört und es geht sehr vielen so in diesm Alter. Mal sehen wann diese Phase vorbei geht :-)
(er lernt auch sehr viel und ist sehr ausgeglichen und irgendwo muß er wohl seinen wachstumsschub auslassen...)
glg

Beitrag von boochan 09.03.11 - 11:44 Uhr

Oh mann 3MONATE??? DAS schaff ich NIE :-(
Er stillt sooooo oft bis 3 Uhr, dass ich schon denk, die Nacht wäre vorbei!
Dann guck ich auf die Uhr und es ist erst 3 und er quiekt freudig umher :-)

Na jedes Kind ist anders! *hoff* Vielleicht dauert die Phase bei ihm noch länger hahaha

Boochan



Beitrag von kathi2602 10.03.11 - 13:40 Uhr

Kinder ändern ständig ihre Schlafverhalten, das ist das Problem. Zumindest meins. Ich glaub die Kinder, die mal über Wochen hinweg durchschlafen, die stört so ein Entwicklungsschub auch nicht mehr. Bei uns ist das halt anders und ich bin gerade froh, dass ich 6 Stunden am Stück schlafen darf, aber ich befürchte, dass sich das bald wieder ändern wird. Den 26-Wochen-Schub haben wir glücklicherweise hinter uns...

Kauf dir einfach das Buch (oder leih es aus) "Ohje ich wachse.." Es hat mir sehr geholfen, weil ich echt oft auch an mir gezweifelt habe, aber darin gibts so einige Antworten...

P.S.: Das schlimmste für mich war, dass Charlotte (jetzt 9 Monate) bei den Omas durchgeschlafen hat, ohne mit der Wimper zu zucken!