hilfe meine tochter knapp 14 monate bekommt wutanfälle :(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neslinisa 08.03.11 - 20:23 Uhr

hallo,

was nicht ob es ein wutanfall ist.. weiß einfach nicht we ich es nennen soll. Meine kleine knapp 14 monaten.. Macht seit paar tagen komische bewegungen die ich von ihr gar nicht kenne.
Z.B. wollte heute in ihren bett spielen gut dachte ich kann ich bisschen wäsche waschen. Setz sie in ihren Bett geh in die Küche. Sie fängt voll anzuschreien. Gut dachte ich hab mich in mein Bett gesetzt (nebenan) .. plötzlich wollte sie raus gerad in den moment hat das haustelefon geklingelt bin kurz ran gegangen.. Ich guck die kleine macht die hände runter zittert wackelt nach links nach rechts... kam mir so richtig agressiv vor.. Das macht sie wenn etwas nicht nach ihre pfeife geht..
Sie will in letzter zeit auch immer als haben was sie nie haben durfte und für sie nie ein problem war (Fernbediung, Haustelefon).. Sag immer nein dann weint sie kurz dann ist die sache eigent. erledigt..Aber diese wutanfälle häufigen sich jetzt ? Mach ich was falsch???

Beitrag von bonsche 08.03.11 - 20:27 Uhr

hallo,

bei uns ist es ähnlich. finn wird am 24.03. 14 monate alt und wenn er nicht das bekommt, was er möchte, dann holt er schonmal die dicken krokodilstränen raus#rofl und quakt solange, bis wir manchmal nachgeben. im moment bin ich auch ein wenig "genervt", was das abendessen angeht. er beisst einmal von seinem brot ab, sieht das auf der küchenzeile gegenüber der rest liegt und will dann unbedingt ein anderes stück haben. wir haben ihm sogar schon das ganze brot hingelegt, damit er es sich selber aussuchen kann, aber nein... einmal abgebissen und dann landet das brot auf dem fussboden. genauso ist es mit dem brei... er klopft solange in dem teller rum, bis der brei überall ist, nur nicht in seinem mund#rofl im moment ist das eine ziemliche geduldsprobe und ich denke, dass wird wahrscheinlich noch eine weile so gehen... ich drück uns mal die daumen, dass das bald ein ende hat #klee;-)

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von neslinisa 08.03.11 - 20:41 Uhr

das gibt es nicht.. mit dem essen war es heute mittag genau so... erst wollte sie nicht von tisch essen gut dachte ich eine abwechselung bekommt sie halt brei.. Davon hat sie gut die hälfte gegessen plötzlich ging der geschrei los.. wollte unbedingt das essen was ich esse.. gut davon auch paar löffelchen... war dann auch langweilig.. Hat dann den nachtisch bekommen... und gut war...... ojee es fängt ja erst jetzt an. das was mich wundert vorher kommt der wut sie ist doch erst 14 monate.... man o man.. ich wünsch uns auch vom ganzen herzen das wir es bald geschafft.. alles gute für euch

glg#winke

Beitrag von bonsche 08.03.11 - 20:45 Uhr

ich hab schon öfters davon gehört, dass die kleinen um diese zeit anfangen zu bocken... die tochter meiner freundin ist 6 wochen älter und die haben das gleiche wie wir... also ist es wohl nichts ungewöhnliches.

ab 2 jahren soll es dann ja richtig losgehen... und ich dachte, es wird einfacher #rofl

bin echt gespannt, was uns da noch so erwartet.

liebe grüsse, ivi #herzlich

Beitrag von neslinisa 08.03.11 - 20:55 Uhr

na dann... stellen wir uns ein.. es wird immer schlimmer.. naja es ist nur eine PHASE das etwas länger anhalten wird... Desto älter sie werden desto andere sorgen probleme kommen dazu...

lg

Beitrag von sternchen-83 08.03.11 - 21:07 Uhr

Juhuu..

Also bei uns ist es ähnlich.. Mia wird am 19.03, 14 monate..
Man merkt jetzt richtig wenn sie was nicht möchte.. Und seit kurzem weint sie immer total schlimm. Zuerst hab ich sie immer noch in den arm geholt weil ich dachte sie hat etwas. Zumal auch richtige kullertränen kommen. Früher kamen nur tränen wenn sie wirklich was hatte. Bis ich dann merkte das sie gar nix hat.. Ich setz sie dann oft auf unseren teppich im wohnzimmer, rede normal mit ihr und lasse sie dann in ruhe.. Sie schreit dann kurz weiter,dreht sich dann um lacht und spielt mit ihren sachen.. Da muss ich innerlich immer lachen,natürlich nur innerlich :-)...

Ach ja und sie macht sich seit ein paar wochen immer so strack und strampelt richtig mit den beinchen wenn ihr was nicht passt und ich sie hoch hebe#schwitz.. Ist das bei euch auch??

Lg Sandra mit Mia#verliebt die ein ganz problemloses kind ist und jetzt langsam ihre andere seite zeigt;-)...
#winke

Beitrag von neslinisa 08.03.11 - 21:10 Uhr

also das macht meine tochter nicht... sie hält die hände nach unten mund zu schreittttt und zittert dabei.... ich dachte erst sie hat sich irgend wo wegetan aber hab das auch gelassen... Und wie tränen immer gleich kommen,..... So auf die minute.,,

lg

Beitrag von stefkad 08.03.11 - 21:56 Uhr

Huhu,
wir haben hier auch so einen kleinen Trotzkopf. Luisa wird am 12.03. 14 Monate alt. Sie möchte jetzt ganz oft irgendwelche Dinge unbedingt und sofort haben, wenn es aber etwas ist, was ich ihr nicht geben kann, dann rastet sie richtig aus, schreit wie am Spieß in ganz hohen Tönen, als
würde ich sonst was mit ihr machen, wer weiß was die Nachbarn denken...
Es ist jetzt ganz oft so, dass ihr etwas nicht passt, manchmal muss ich auch erst überlegen, was denn nun schon wieder falsch war *g* gar nicht so einfach, die Kleinen zu durchschauen....
Dann möchte sie überall raufklettern, was aber manchmal zu gefährlich ist, also muss ich sie runternehmen (z.B. von der Treppe), was wiederum ein Riesengebrüll nach sich zieht..
Wenn ich sie dann hochnehme, macht sie sich auch oft steif und windet sich, so dass ich sie kaum halten kann...sie hat eine richtige Wut in sich...

Na gut, eigentlich ist sie eine ganz Liebe und kann sich schon gut allein beschäftigen, aber manchmal kommen eben diese "Ausraster"...da müssen wir wohl durch :)

LG

Beitrag von mandao 08.03.11 - 22:20 Uhr

Herzlichen Glückwunsch dein Kind hat seinen eigenen Kopf entdeckt. verbiete nicht zu viel und sag nicht zuviel nein, das ist alles was ich dir raten kann. sonst läuft dein kind bald durch die wohnung uns sagt zu dir nur Nein