Eingebluteter Eierstock

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stephie86 08.03.11 - 20:30 Uhr

Hallo an euch,

ich war Montag bei der Vorsorge Untersuchung bei meiner Frauenärztin.

Als erstes ist schon mal klar, dass es auch diesen Monat nicht geklappt hat #heul

als zweites hat meine Ärtzin bei mir festgestellt, das es bei einem meiner Eierstöcke eingeblutet hat. Ich soll nach 2 Regelblutungen zur Kontrolle kommen, um zu gucken ob es wieder weg ist. Sie meinte das es sein könnte das sich dort eine Zyste gebildet hat.

Hat jemand von euch auch schon mal so einen Befund gehabt?

#winke

Beitrag von samoa 08.03.11 - 21:03 Uhr

Japp ... mit eingebluteter Eierstock meinst Du bestimmt eine Zyste, die mit Blut gefüllt ist. So etwas passiert, wenn statt ES sich eine Zyste bildet und diese kann auch mal eine kleine Vene aufreißen.

keine Sorge! diese Zysten brauchen in der Regel etwas länger bis sie weggehen - meine hat 3 Monate gebraucht - aber sie geht wieder weg und sind harmlos.
Vielleicht hast Du ja Glück und sie verschwindet zur nächsten Mens