Todesstrafe für Fehlgeburten und Abtreibungen!?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von alfa-biene 08.03.11 - 20:54 Uhr

Hier das habe ich gerade im Netz gefunden, musste ich euch unbedingt mal zeigen. Voll krass der Typ....

Das Thema Abtreibung polarisiert, insbesondere in den USA. Jetzt gibt es im Bundesstaat Georgia einen bizarren Gesetzentwurf: Der republikanische Abgeordnete Bobby Franklin fordert, Abtreibung per Gesetz zu verbieten und als "pränatalen Mord" zu definieren. Denn der Staat habe die Pflicht, "alles ungeborene Leben ab dem Moment der Zeugung zu schützen". Verstöße gegen das Verbot sollten seiner Meinung nach mit der Todesstrafe oder lebenslanger Haft bestraft werden. Doch damit nicht genug: Franklin fordert auch die Todesstrafe für Fehlgeburten, so sie aufgrund 'menschlichen Zutuns' erfolgen.

Das ist nur ein kleiner Auszug von dem Artikel.

http://www.frauenzimmer.de/cms/html/de/pub/stars-news/2011-03/todesstrafe-fuer-fehlgeburt.phtml

Beitrag von claudia-claudia 08.03.11 - 21:07 Uhr

Wurd hier neulich schon mal gepostet, und ist natürlich lächerlich. Bei uns fordern auch viele Abgeordnete die abgespacesten sachen, da wird dann 2 Wochen wild drüber diskutiert und dann ist irgendein anderer Quatsch aktuell. Lass dich nicht irritieren, alles Aufmerksamkeitsgehasche und Ablenkung von den wahren Problemen.

Beitrag von claudia-claudia 08.03.11 - 21:07 Uhr

Wobei ich das mit der Abtreibung ggf. nachvollziehen könnte... Aber wer bin ich schon #schein

Beitrag von alfa-biene 08.03.11 - 21:11 Uhr

Naja, nur manche werden unter Umständen schwanger, wo man sich schon fragt ob man das Kind bekommen sollte!

Ich musste meine SS letztes Jahr in der 24. SSW abbrechen, weil unser Sohn schwerstbehindert und nicht überlebensfähig zur Welt gekommen wäre: Bekomme ich dann die Todesstrafe

Beitrag von claudia-claudia 08.03.11 - 21:21 Uhr

Wenn wir das jetzt genauer auszudiskutieren anfangen kriegen wir uns bestimmt richtig das zanken und werden beide gesperrt, also lassen wir's lieber ;)

Ich hätte ihn dennoch zur Welt gebracht, wenn er gestorben wäre, dann von selbst, und nicht weil ich oder irgendwelche Ärzte das so entschieden haben.

Das sagt sich an meiner Stelle aber auch leicht, immerhin war ich selbst noch nie in so einer Situation... Fühl dich also bitte nicht angegriffen.

Beitrag von serdes 09.03.11 - 09:17 Uhr

Ich dachte eigentlich, Abtreibungsgegner wären auch gegen die Todesstrafe. Wäre irgendwie logischer, nicht? Schutz des Lebens... und so...

Tja, muss ich ja nicht verstehen....

Beitrag von serafina.nr.1 10.03.11 - 17:22 Uhr

als ich das erste mal als schülerin davon hörte dass eine der beiden grossen parteien in den usa für die todesstrafe, aber gegen die abtreibung, und die andere für die abtreibung, aber gegen die todesstrafe ist, ziemlich unlogisch.
entweder -oder. wenn man der meinung ist dass es um das leben an sich und seinen wert geht- wen wählt man dann in einem solchen land...???;-)
mit liebem gruss!!!
von serafina.

Beitrag von alfa-biene 08.03.11 - 21:09 Uhr

Hatte ich garnicht mitbekommen dass darüber schonmal diskutiert wurde. Hatte es eben einfach nur gesehen, und fand es ziemlich extrem! Ist ja auch in Amerika aber trotzdem unmenschlich...

Beitrag von meandco 09.03.11 - 09:13 Uhr

sowas gibts auch nur in amerika ...

na, ich persönlich hab schon öfter kundgetan was ich von den menschenrechtlichen gegebenheiten in amerika halte.

sorry, aber ich hab früher für amnesty gespendet. aber mittlerweile bekommen die keinen cent mehr. in china, afrika und hintertupfing wird rumgeseiert, weil jemand ungerechtfertigt eingesperrt wird, aber bei dem was in den usa so alles legal (und das ist es auch in china und hintertupfing - es ist dort legal was die machen) ist und gemacht wird und durchgesetzt wird, was wieder jede menschenwürde läuft wird nie auch nur mal gehustet. gaaar nix.

narrenfreiheit ... aber was willst du machen, gsd lebe ich dort nicht und werde auch nie da hinziehen #cool

lg
me