Vigantoletten-wie lange geben?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sunnymore 08.03.11 - 21:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Fabio ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate.
Wir haben kein Zymaflor (oder wie das heisst#hicks) gegeben, sondern Vigantoletten und Flouridhaltige Zahnpasta.

Kann er die Vigantoletten denn noch ein wenig weiternehmen, habe noch viel davon.
Oder könnten die über 2 Jahre hinweg auch Schaden?

Lg,
Sonia

Beitrag von tanteju78 08.03.11 - 21:34 Uhr

Hi Sonja,

ob die schaden können, weiss ich nicht, aber normalerweise wird das Vitamin D in dem Alter ja mit Hilfe vom Sonnenlicht (sozusagen) gebildet; es reicht also aus, wenn ihr täglich 15 Minuten draussen seid. Da braucht er die Dinger nicht mehr.

LG,
Ju

Beitrag von sonne_1975 08.03.11 - 21:40 Uhr

Wir haben sie nur ein paar Wochen im ersten Winter gegeben, sonst nicht.

Wie schon gesagt, bildet sich Vitamin D draussen beim Tageslicht.

LG Alla

Beitrag von zwillinge2005 09.03.11 - 10:55 Uhr

Hallo Sonia,

bei ausreichender Sonnenlichtexposition wird eventuell ausreichend Vitamin D in der Haut gebildet.

Ich habe trotzdem Vitamin D in Tablettenform gegeben.

Bei den Zwillingen (August-Kinder) bis zum 2. Geburtstag - dann waren die Tabletten alle und wir haben nur noch Fluoretten gegeben bis zum dritten Geburtstag.

Bei unserer Tochter werde ich es genauso machen.

LG, Andrea

Beitrag von anela- 09.03.11 - 14:29 Uhr

Die gibt man bis über den ersten Winter, längstens 1 Jahr !!!