Umfrage an Mamas, mit zwei Kindern:

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sanne90 08.03.11 - 22:02 Uhr

NAchdem ja meist für das erste Kind schon jede Menge geschenkt/ angeschafft wurde - stellt sich für mich die Frage : Was schenken lassen zur Geburt des zweiten Kindes? Suche ein GEschenk für meine Freundin, die bald ihr zweites Kind erwartet - bin planlos, Anziehsachen sollen es nicht werden #schwitz , gerne was sinnvolles, was länger benutzt werden kann #schwitz

Frage: Über was hättet ihr euch beim zweiten Kind gefreut? (Nicht: was habt ihr bekommen - sondern tatsächlich was HÄTTET ihr gerne bekommen)?

glg Sanne #winke

Beitrag von haferfloeckchen 08.03.11 - 22:06 Uhr

Ganz ehrlich? ZEIT. Vielleicht Gutscheine, damit mal jemand einen von den beiden nimmt, oder gar mal beide, damit ich mal entspannen kann. Wir haben beim 2. Kind lang nicht soviel geschenkt bekommen wie beim ersten, aber dafür immerhin dann eher Geld als Klamotten oder so. Und Pampers etc., da hab ich mich immer drüber gefreut.

Aber was ich wirklich vermisst habe war, dass jemand einfach an mich denkt#hicks. Ich find, sowas geht immer unter. Wenn eine meiner Freundinnen ein Kind kriegt, schenk ich IMMER auch was für die Mama.

Und wenns denn rein fürs Kind sein soll, dann wirklich nützliches wie Pampers, Feuchties, Drogeriegutschein...

lg

Beitrag von sanne90 08.03.11 - 22:10 Uhr

Ja, die Mama wird oftmals vergessen.... Nee, sie bekommt so nen Wohlfühlkorb, mit Duschbad, Tee, Keksen, Schoki usw....

Nehmen kann ich die Kids, oder einen davon eher weniger - sind gute Freunde, aber ich glaube eher nicht, das ihr "ältester" mit uns mitgeht.

Windeln könnten es werden, kann man ja immer brauche... hmmm bin mir unschlüssig....


lg Sanne

Beitrag von co.co21 08.03.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

wir erwarten nun unser zweites Kind und wir sind über Klamotten sehr dankbar, weil unsere Tochter nun einen Bruder bekommt ;-) Abgesehen von der Erstausstattung ist halt doch alles sehr mädchenlastig bei uns.

Dann brauchen wir noch ein Buggyboard und ne bestimmte Bauchtrage zusätzlich zu unserem Tuch und einen Wickeltisch für die Badewanne. Sonst haben wir noch alles, also geben wir genau diese Wunschliste weiter, die großen Sachen halt eher an Omas etc, die immer was größeres kaufen wollen, ansonsten halt wirklich Klamotten...oder auch einfach Geld fürs Tagesgeldkonto, so hatten wir es bei unserer Tochter auch gemacht (also bis heute) und kaufen davon alles größere, was wir anschaffen müssen.

LG Simone

Beitrag von sanne90 08.03.11 - 22:12 Uhr

Danke, ein Buggyboard ist ne gute Idee :-) bzw ein Gutscheind dafür :-)

Wie alt ist deine Tochter? Der Sohn meiner Freundin ist dann 4 Jahre- wahrscheinlich wird er kein Buggyboard mehr brauchen, oder?#schein#schwitz


lg Sanne

Beitrag von haruka80 08.03.11 - 22:09 Uhr

Ich bin zwar erst mit dem 2. Kind schwanger, aber meine Hebi sagte damals (sie hat 3 Kinder), dass sie es am schönsten fand, Gutscheine zu bekommen von Budni (DM) und vom Lieferservice oder wenn Freunde anfangs kamen und gekocht haben.
Wenn uns jemand fragt, werden wir auch sagen: gerne Geld fürs Kind, Gutscheine für Budni, Rossmann oder vom Pizzaservice. Oder einfach mal, das jemand kommt und eine helfende HAnd anbietet.

L.G.

Beitrag von sanne90 08.03.11 - 22:13 Uhr

Danke #winke

lg Sanne

Beitrag von a79 08.03.11 - 23:07 Uhr

Hallo,

wie schon andere hier geschrieben haben, waren für uns Gutscheine a la "wir machen für Euch den babysitter und laden den Großen zum Eis essen/ Waffeln backen/ spielen ein, damit die Eltern mal etwas Zeit haben..." ganz toll und gern gesehen.

Ich habe auch schöne Wellnessgeschenke bekommen, die ich prima fand: so eine Massage für Mama oder sowas...

Einer Freundin habe ich einen Wandtteppich in Patchworktechnik geschenkt mit einem Gedicht und den Geburtsdaten der Kleinen darauf geschenkt -darüber hat sie sich sehr gefreut.

Gut sind insgesamt praktische Geschenke -gerade für die Anfangszeit.
Mal ein Essen vorbeibringen, einen Kuchen backen für das Wochenende nach der Geburt aber selbst nicht so lange bleiben...sowas haben wir in der Krabbelgruppe immer gern zu Geburten organisiert...

Vielleicht ist da ja was dabei...

LG

Andrea

Beitrag von ronjas_ma 09.03.11 - 06:31 Uhr

Also materielles ist schwierig. Windeln hätte ich noch toll gefunden, aber auch nur von "meiner" Marke. Ansonsten hätte ich mich tierisch gefreut, wenn jemand mit nem Pott Gulasch oder so gekommen wäre, damitich faul auf der Couch hätte liegen können. Am liebsten irgendeine große Portion leckeres Essen, damit man auch noch was einfrieren kann. Oder ich hätte mich gefreut, wenn sie jemand mal für ne halbe Stunde den Kinderwagen geschnappt hätte, damit ich hätte duschen können. Du siehst, es sind die ganz einfachen Dinge, die unheimlich helfen und unterstützen. Ich finde es toll, dass Du Dir vorher Ideen holst und Gedanken machst!

LG
Saskia

Beitrag von mauz87 09.03.11 - 08:12 Uhr

Oh man da sis ne gute Frage wie wäre es wenn Du Sie selbst fragst!?


Also Ich hätte mich sehr über einen Gutschein gefreut für Klamotten oder zB für Hipp oder so.


lG mauz

Beitrag von tosse10 09.03.11 - 10:09 Uhr

Hallo,

wir haben das tollste Geschenk von unserer Schwägerin bekommen (und gewünscht!!!). Sie kann richtig gut malen. Daher hat sie uns zwei tolle Bilder fürs Kinderzimmer gemalt. Da freu ich mich jeden Tag drüber, wenn ich sie sehe. Es ist halt einfach was schönes und nichts praktisches.

Ansonsten haben wir uns gewünscht: ein Buggyboard (welches der Große jetzt verweigert zu nutzen), eine bestimmte Krabbeldecke passend zur Kinderzimmereinrichtung, eine schöne Babydecke (denn der Bruder wollte seine nicht hergeben), einen neuen Sterilisator (der alte hat den Geist aufgegeben), Schlafsack in 62/68...

Ich würde sie fragen. Zumindest ich war froh um jeden der gefragt hat. Da habe ich viele benötigte Dinge einfach "verteilt". Dann habe ich noch in einem Babyladen eine Geschenkekiste gepackt. Da war überwiegend Kleinkram drin, der nett ist, aber nicht zwingend benötigt wird. Und Kleidung, welche ich toll fand, aber wo ich eigentlich selbst zu geizig für war. Vielleicht hat sie ja auch so was.

LG

Beitrag von a11ure 09.03.11 - 10:18 Uhr

Zeit - praktische Hilfe - Babysitten, Fensterputzen, Einkaufen, Schieben gehen.

Beitrag von tibu79 09.03.11 - 13:39 Uhr

Windeln, Hipp und co sind zwar sehr nützlich, aber in der Haushaltskasse der Eltern eh eingeplant.

Ich find Geschenke ab 6. oder ab 12. Lebensmonat sehr schön. Sachen, die man nicht zwischendurch kauft. Ein Musikwürfel, ein Activitytisch (mitunter übel teuer), oder wenn alle Freunde zusammenlegen einen Hochtuhl (falls das 1.Kind seinen noch braucht). Die erste Zeit vergeht wie im Flug, da ist es schön, wenn nach der Geschenkeflut zur Geburt auch noch Dinge da sind, die man später braucht.

Die Tipps mit Zeit als Babysitter sind natürlich auch echt der Hit, manchmal reines Gold wert.

#winke