leichte Pflege und Putzjob... Was kann man verlangen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sun03 08.03.11 - 22:07 Uhr

Hallo, habe ein Angebot erhalten. 2 mal täglich 1 Stunde (also morgens und abends) leichte Pflege bei einer älteren Dame von Montags bis Freitags und 1 mal die Woche 4 Stunden putzen im selben Haushalt (Tochter). Was kann man da denn verlangen? Habe keine Ahnung...

Danke
sun03

Beitrag von manavgat 09.03.11 - 09:21 Uhr

200 Euro in der Woche. Wer kommt schon für 1 Stunde zum Arbeiten irgendwohin?

Gruß

Manavgat

Beitrag von fuxx 09.03.11 - 10:25 Uhr

ich denke 10€/h sind angemessen

Beitrag von ppg 09.03.11 - 10:30 Uhr

Das wiederum halte ich massiv für zuwenig! Das ist der Stinknormale Putzfrauentarif ohne 4 fach Anfahrt pro Tag .

Ich würde auch auch zu einer Wochenpauschale in Höhe von ca. 200 € tendieren. Denn die Ansprüche des potentiellen AG gehen weit über das übliche Maß hinaus.

Ute

Beitrag von fuxx 09.03.11 - 10:34 Uhr

Du weisst aber doch gar nicht, wie weit der Anfahrtsweg ist, vielleicht wohnt die Dame um die Ecke.
Und wer bekommt schon von seinem AG die Kosten für die Anfahrt erstattet?
Vielleicht sollte die TE einfach nachfragen, was diese Arbeit dem AG wert ist und dann entscheiden, ob sie annimmt oder nicht.

Beitrag von kati543 09.03.11 - 10:36 Uhr

Also das kann man so nicht sagen. Was ist denn eine "leichtere Pflege"? Läuft das denn nicht über die Pflegekasse?
Und wie weit ist das Ganze von dir entfernt?

Beitrag von kati543 09.03.11 - 10:40 Uhr

Ach ja...für 10€/Stunde würde ich niemanden pflegen. Meine Söhne bekommen die zus. Betreuungsleistungen von der Kasse. Ich zahle da an den FED knapp 20€ und die Person, die das dann macht, bekommt noch 7€ raus. Aber das ist ausschließlich für die Betreuung gedacht und da ist keine Pflege dabei.

Beitrag von nebula 09.03.11 - 14:34 Uhr

ich gehe nebenbei noch auf geringfügiger basis 3 std/woche putzen und verdiene 100euro/monat, viell hilfts dir - fahrtkosten hab ich ca. 25 euro