kommentar einer alten dame

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kiky 08.03.11 - 22:08 Uhr

hi ihr lieben,
bin selten in dem teil des forums unterwegs, aber ich muss euch was erzählen, was mich wahnsinnig wütend gemacht hat.
(kurz zur info, bin seit 10 jahren begeisterte babysitterin und betreue kinder quasi ab der geburt)

heute stehe ich bei rewe an der kasse mit 3 kindern (2 zu fuß, eine im buggy, kamen vom spielplatz und kaufte noch fürs abendessen ein).

da blökt mich von der seite eine ältere dame an, dass das hier kein spielplatz sei, da die kids mit diesen - keine ahnung wie man sie nennt - rolldingern, wo die lebensmittel runterrollen, etwas gespielt haben.
ruhig und leise wohlgemerkt.
ich könnte wohl meine kinder nicht erziehen, was die sich rausnehmen würden und und und...
ich war so sauer, sagte nur, dass es eben kinder sind, die die welt erforschen..
als die kids außer hörweite waren, hab ich dann nur noch gesagt: "wenn man keine ahnnung hat, einfach mal fresse halten"
ups....
normalerweise überhaupt nicht mein ton.
aber ich hab mich so geärgert...

versteht ihr das oder hab ich überreagiert?
verstehe diese intolerant einfach nicht...
wenn man keine probleme hat, macht die frau sich wohl welche..
wahrscheinlich eine alte, verbitterte frau, die selbst nicht glücklich ist..

Beitrag von xyz74 08.03.11 - 22:42 Uhr

hi ihr lieben,
bin selten in dem teil des forums unterwegs, aber ich muss euch was erzählen, was mich wahnsinnig wütend gemacht hat.
(kurz zur info, bin seit 10 jahren begeisterte babysitterin und betreue kinder quasi ab der geburt)
----------------------

DAS ist dir nicht auf die Stirn geschrieben.
Niemand sieht dir an wieviel Erfahrung Du mit Kinder hast.



da blökt mich von der seite eine ältere dame an, dass das hier kein spielplatz sei, da die kids mit diesen - keine ahnung wie man sie nennt - rolldingern, wo die lebensmittel runterrollen, etwas gespielt haben.
ruhig und leise wohlgemerkt.
ich könnte wohl meine kinder nicht erziehen, was die sich rausnehmen würden und und und...
ich war so sauer, sagte nur, dass es eben kinder sind, die die welt erforschen..
als die kids außer hörweite waren, hab ich dann nur noch gesagt: "wenn man keine ahnnung hat, einfach mal fresse halten"
ups....
normalerweise überhaupt nicht mein ton.
aber ich hab mich so geärgert...
----------------------
Ich wäre wohl auch etwas angesäuert gewesen.





wenn man keine probleme hat, macht die frau sich wohl welche..
---------------------------

Ob sie welche hat, weißt DU nicht. Steht ihr schließlich nicht auf die Stirn geschrieben!




wahrscheinlich eine alte, verbitterte frau, die selbst nicht glücklich ist..
---------------------------------------


So was ähnliches wird sie wohl über Dich gedacht haben.
"Wahrscheinlich so ein jungen Ding, das von Kinder und nix ne Ahnung hat!"

Beitrag von tabehaki 08.03.11 - 23:11 Uhr

Wie sie schon sagte....
"wenn man keine ahnnung hat, einfach mal fresse halten"






#winke#rofl#rofl




Beitrag von enyerlina 08.03.11 - 23:05 Uhr

hallo,


du hast dich ziemlich unschön geäußert..

versuche es nicht persönlich zu nehmen. Ja ich finde Sie hat Recht. Wenn man den Kindern nicht lernt dass man da nicht randarf spielen Sie womöglich noch mit den Lebensmittel rum.. möchtest du Gemüse essen das Kinder, die im Spielplatz in der Erde gewühlt haben, angefasst , oder runterfallen haben lassen?

Beitrag von gussymaus 09.03.11 - 10:15 Uhr

also wenn kinder nun schon nicht mehr an der ablage für lebensmittel an der kasse rumfingern dürfen dann frage ich mich doch, warum sie noch keine handschellen tragen müssen...

klar an den lebensmitteln die man nicht kauft haben sie nichts zu suchen, das wissen meine sehr gut, aber dass man schon mal an nem regal oder ner theke rumfingern kann finde ich weder schlimm noch irgendwie ungewöhnlich...

aber deine kinder stehen bestimmt wie die soldaten hinter dir in der schlange und gucken fremde omas nicht mal an damit die sich ja nicht auf den schlips getreten fühlen...

und wer da alles das obst "teste" ob es auch schon weich ist hat sicher längst nicht immer sauberere finger als die kinder vom spielplatz... ein opa der sich nach dem pinkeln hinter der hecke die finger nicht wäscht ist mir da nichts weniger lieb als spielplatz-sand-finger... waschen musst du es doch eh...

Beitrag von ephyriel 08.03.11 - 23:15 Uhr

Hallo#winke

Ich kann dich sehr gut verstehen!
Und hätte auch nicht anders reagiert!

Die Damen vor mir scheinen sehr emotionslos bleiben zu können, ich bin da anders!

Wie man in den Wald hinein schreit...

Wenn jemand so unfreundlich auf dich zu geht braucht er bzw. sie sich nicht wundern wenn du sie nicht mit Watteworten umgarnst!

Ich bin also ganz bei dir!

Billa #winke

Beitrag von tabehaki 08.03.11 - 23:18 Uhr

ah... take it easy, gell :)

lol, na ich kanns ein wenig nachvollziehen, wobei das mit der Fresse halten... war vielleicht n bisschen hart. Ich hätte etwas anderes gesagt... Wenn ich nicht vor lauter Schock einfach nur doof geguckt hätte. :-p
Nimms nicht so schwer, ich bin mal blöd angegafft worden, weil meiner Kleiner mitten im Geschäft einen Schreikrampf bekommen hat und wenn man grad schön am schoppen ist und n bisschen überfordert ist, GLOTZEN die Leute einfach blöd. Bleiben richtig stehen und gucken was ich mache. Als ob sie nicht selbst mal Kinder hatten (die gute Frau war um die 50 und hatte ihre Tochter und Mann dabei und zeigte auch noch mit dem Finger auf mich)
Na solchen Leuten wirst du wahrscheinlich noch öfter begegnen. Überlege dir einfach mal einen anderen Spruch, die gute Frau sitzt wahrscheinlich zu Hause und kocht sich einen Beruhigungstee LOL#schein

VG

Beitrag von haci83 08.03.11 - 23:22 Uhr

Mein Gott sind hier wieder Schlauberger unterwegs.

Ich gebe dir Recht, was nimmt sie sich denn bitte raus über die Erziehung anderer Leute herzuziehen, obwohl die Kinder nichts gemacht haben was so dramatisch ist, selbst wenn, meine Güte#augen

Zu der Sache mit dem Obst und Gemüse anfassen...Nicht nur Kinder fassen sowas an, auch andere fasssen es an...von den Angestellten bis zu den anderen Kunden, wer weiß ob sich einer von den nach dem Pipi die Hände gewaschen hat.#nanana
Deshalb waschen wir ja auch alles Gemüse und Obst bevor wir es verzehren.

Beitrag von windsbraut69 09.03.11 - 07:06 Uhr

"wahrscheinlich eine alte, verbitterte frau, die selbst nicht glücklich ist.."

Genau und Du bist wahrscheinlich mit den vielen Kindern völlig überfordert oder warum wirst Du so ausfallend?

Gruß,

W

Beitrag von schwilis1 09.03.11 - 08:20 Uhr

ich wurde von meiner nachbarin angeblökt, ich würde den kiwa vom zwerg zu laut zusammenmachen (ist so ein click teil und es clickt nunmal... )
grrrrrrrrrrrrrrr
ach ja der witz... wir haben ein psychotischen nachbarn der alle paar Tage seine Bude zu kleinholz zerschlägt und wie ein irrer rumbrüllt...
ja ne is klar, dann beschwert man sich lieber bei einer jungen Mutter, die den kiwa überhaupt erst wegen einem selber immer in keller und wieder rauf schleppen muss...

Beitrag von meandco 09.03.11 - 09:03 Uhr

nu ...

die alte frau ist eben alt. zu ihren zeiten mussten kindern noch wie ein uhrwerk funktionieren ... da gabs nix zum austesten oder entdecken - da herrschte zolores und die kinder hatten zu spuren, egal in welchem alter.
bei ihr wären die kinder an der kassa in reih und glied gestanden ... weil man darf die anderen ja durch sein verhalten nicht stören und was sollen die denn denken wenn meine kinder aus der reihe tanzen ...?

also durchaus verständlich, wie sie reagiert hat - für sie ist das eine fremde welt. UND sie hat sich gestört gefühlt, auch wenn es sie in dem fall gar nix anging, weil sie das sicher nicht gekauft hat. trotzdem hat sie das recht ernst genommen zu werden! denn, ganz unrecht hat sie nicht, andere wollen auch frische, saubere und vor allem intakte ware kaufen ...

und dein kommentar ... sorry, aber etwas daneben #liebdrueck nächstes mal besser zusammenreißen. wenn sie nix mehr nachsetzt warum lässt du sowas noch los dann?

lg
me

Beitrag von helga-1980 09.03.11 - 09:39 Uhr

Also ich kann Dich auch gut verstehen.
Wäre wahrscheinlich auch an die Decke gegangen....:-[

Würde man mit mir normal bzw. in einem vernünftigen Ton reden, wäre alles halb so schlimm. Ich kann aber dieses klugscheißer Denken nicht leiden und dann spielt der Ton die Musik....

"Wie alte/ältere Leute auch immer auf die Jugend schimpfen. Unhöflich, frech und, und, und........aber im Buss müssen sie immer die Ersten sein schupsen und drängeln einen weg nur um die ersten zu sein. Und da erzählen die alten Leute immer von Benehmen. Die sollen sich mal an die eigene Nase packen. :-p

Gruss
Helga

Beitrag von karin3 09.03.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

die alte Dame hatte recht! Ein Geschäft ist kein Spielplatz und Lebensmittel sind keine Spielzeuge. Ich weiß ja nicht wie alt die Dame war, aber wenn sie den Krieg oder die Nachkriegszeit bewust mitgemacht hat, ist sogar ihr Tonfall verständlich.


Gruß Karin

Beitrag von gussymaus 09.03.11 - 10:12 Uhr

ich kann dich voll verstehen... ok dein kommentar war vielleicht grenzwertig (höflich ist ja was anderes ;-)) aber nett war die dame ja gewiss nicht... wenn die kinder nun wie wild durch den laden turnen oder so, aber an der kasse ein bisschen rumfummeln am rollband oder an diesen klappdingern zum einkäufe sortieren - das muss ja wohl drin sein...

ich nehme meine kinder normal ja nicht mit, weil MIR das zu nervig ist und es eben selten beim rumklappern bleibt. die großen serfallen gerne mal in tickermann im gemüseregal und bremsen dann an der joghurt-theke - passiert... eigentlich normal, aber deshalb meide ich es halt und gehe einkaufen wenn die kinder im kindergarten/schule sind und die unter3jäährigen bekam ich bisher immer in den wagen ;-)

aaaaber wenn ich mit allen einkaufen gehe, sei es weil ferien sind oder vormittags die zeit nicht reichte. benehmen sie isch auch. sie rennen niemanden um, und benemhmen sich wie kinder eben... rufen mal was lautes und flitzen mal um die regale, aber nie so dass wirklich ejmand gestört würde, was ich aber auch zumutbar fände. auf jeden fall gefährden sie keinen (auch keine wackeligen omasa) und das muss reichen.

deutschland will kinder, gerade unsere rentner (was wir ja auch mal werden) BRAUCHEN sie sogar... also bitte genausoviel respekt vor kindergetobe wie vor älteren menschen sage ich da nur.

die frau wird ihren frust an euch ausgelassen haben den sie woanders gesammelt hat. seh ich genauso... dann hat man eben keine toleranz für kleine welterforscher... traurig aber ärger dich nicht drüber!

Beitrag von windsbraut69 09.03.11 - 12:15 Uhr

Das ist ja mal ne Logik.
Dir sind beim Einkaufen die eigenen Kinder zu nervig aber fremde Leute müssen alles hinnehmen, was die lieben Kleinen mit Lebensmitteln anstellen, die andere noch kaufen und essen möchten?

Beitrag von helga-1980 09.03.11 - 12:23 Uhr

Das ist ja mal ne Logik.
Dir sind beim Einkaufen die eigenen Kinder zu nervig aber fremde Leute müssen alles hinnehmen, was die lieben Kleinen mit Lebensmitteln anstellen, die andere noch kaufen und essen möchten?

1. Hat doch gar keiner davon gesprochen, dass Lebensmittel betatscht wurden, oder?!

2. Hast Du Kinder? Habe noch nicht nachgesehen. Mir geht meine eigene Tochter auch beim Einkaufen eher auf die nerven als Fremde Kinder.
Das kann man eher ignorieren als sein eigenes Kind.

Gruss
Helga

Beitrag von kiky 09.03.11 - 13:00 Uhr

wow, danke erstmal für die vielen antworten.

jip, die kinder haben keine lebensmittel angefasst. nur ruhig, nicht schreiend oder irgendwas, mit dem rollteil einpaarmal mit den fingerchen drüber.



bin mal gespannt, was hier noch für antworten kommen.

anscheinend haben hier einige wenige "himmelskinder", die nie etwas ausprobieren dürfen ..ha ha
kinder sind doch keine maschinen und leben davon, die welt zu erforschen.
und solange sie nicht andere damit gefährden oder stören, was hier nun wirklich nicht der fall war, ist es in ordnung. meiner meinung nach.

muss noch hinzufügen, dass meine babysitterkids, sehr wohl erzogen sind, und ich ihnen definitiv nötige grenzen aufzeige und konsequent bin.

aber über erziehung kann man bekanntlich sich streiten *g*

lg

Beitrag von karin3 09.03.11 - 13:24 Uhr

"solange sie nicht andere damit gefährden oder stören"
Entschuldige mal bitte, aber du hast nicht zu entscheiden wann sich Jemand gestört fühlen darf und wann nicht. Die Dame hat sich offentsichtlich gestört gefühlt.

Meine Tochter darf in meinem Garten so viel auspsobieren wie sie möchte, im Garten von meinem Nachbar nicht, auch wenn es ihm nicht stört, wenn sie seine Krokusse "erntet". Ausprobieren hört bei fremdem Eigentum auf.

Beitrag von gussymaus 10.03.11 - 14:53 Uhr

außerdem ist es ein unterschied ob ich sehe dass ein nachbarskind an der lkasse rumspielt oder ob ich aufpassen muss ob meine eigene tochter noch das fließband oder schon die kassenknöpfe betüddelt...