Krankenkasse Zusatzversicherung 1 Bettzimmer, Chefarztbehandlung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nikon3000 09.03.11 - 06:41 Uhr

HI
Wer von euch hat eine private Zusatzversicherung für 1 Bettzimmer/Chefarztbehandlung??

Wieviel zahlt ihr dafür im Monat?

Beitrag von nadji 09.03.11 - 06:57 Uhr

das ist je nach alter und krankengeschichte echt ganz unterschiedlich, ich zahl zum beispiel mit 27 jahren speziell für diese leistungen ca. 20 euro im monat (habe aber eine zusatz-kv, die auch für zähne, heilmittel und brille zu 80% aufkommt) die kostet insgesamt 32 euro im monat. mein mann sollte für das gleiche 48 euro zahlen, weil er erst mit 30 einsteigen wollte, ich war 20 als ich die gemacht habe...guck doch einfach mal im netz das versicherungsvergleichsrechnern, da findet man sicher was...

viel glück!

lg nadji

Beitrag von bea-1001 09.03.11 - 07:22 Uhr

ich zahle auch um die 20 Euro! Aber man muss dazu sagen das es schwer wird die Versicherung in der SS abzuschließen! DIe Versicherungen mögen das nicht besonderst und man zahlt dann glaube ich auch mehr!Frag mal bei verschiedenen an...


glg

Beitrag von andarielle 09.03.11 - 07:27 Uhr

Hi,

30 Euro im Monat bei der DKV, bin da aber auch schon seit Ewigkeiten (früher über meine Mutter mitversichert).

Viele Grüße
Anda

Beitrag von ernie23 09.03.11 - 08:34 Uhr

während einer schwangerschaft kann man sich nicht privat versichern/zusatz versichern lassen.
es kommt auch aufs alter/vorgeschichte an.
lg

Beitrag von van84 09.03.11 - 08:34 Uhr

Schwierig zu sagen, da ich auch eine ambulante private zusatz habe und das zusammen abgerechnet wird.
Aber ich glaube für die stationäre sind es so ca 30 Euro, bin da aber auch schon seit ich denken kann über meine Eltern versichert gewesen und hab das dann so gelassen.
Wobei ich noch nie ein Einzelzimmer bekommen hab, da die meistens schon belegt sind.

Mal sehen wie es im Wochenbett dann ausschaut.

Lg Van

Beitrag von salzburg1. 09.03.11 - 09:29 Uhr

ich hab eine, die kostet € 120,-- pro monat, ist aber eine gruppenversicherung, daher günstiger. sonst kostet sie meines wissens nach um die € 180,--.

dafür kann ich mir aber meinen privatarzt mitnehmen und eine privathebamme aussuchen. find ich persönlich schon sehr wichtig, damit ich von dem arzt und der hebamme entbunden werde, die mich über die schwangerschaft begleitet haben und danach auch die nachuntersuchungen machen. werde mich in ein privatkrankenhaus legen. viel schöner und gemütlicher. in die uniklinik müsste ich aber, wenn es irgendwelche komplikationen gibt.

bei meiner verischerung gibt es aber übergangsfristen: wenn du schon schwanger bist, wenn du dich versichern lässt, zahlen sie dir das nicht.

lg#winke
dani mit krümel (12. ssw)