Ich suche eine passende Krankheit *grummel*

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ...melle... 09.03.11 - 08:34 Uhr

Guten Morgen..

ich habe ja vor 3 Tagen schonmal geschrieben..

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=34&tid=3056521

ich war gleich am nächsten Tag mit ihr beim Arzt und die Ärtzin meinte es wäre ein Pilz..

sie hat eine Probe genommen und legt jetzt eine Pilzkultur an und hat mir ein leichtes Mittel gegen Pilzerkrankungen mitgegeben.

Wenn es nicht besser wird soll ich nochmal kommen, ansonsten in 10 Tagen anrufen dann weiß sie genaueres.

So die Kruste am Ohr (der Pilz) geht super zurück. sieht man kaum noch obwohl wir erst seit 2 Tagen das Mittel drauf machen.

Allerdings werden die schwarzen Punkte auf der Nase immer dicker.

Himmel, was ist das??

auf dem Bild in meiner Vk ist es im Anfangstadium, mittlerweile sind die Dinger dick und schwarz.

Zu welcher Erkrankung könnte das passen??

also es sind einzelne schwarze Knuppel 2-3 mm hoch..nur auf der Nase und eins unterm Auge.

Grüssle Melle

Beitrag von dominica 09.03.11 - 09:00 Uhr

Hab Dir in Deinem alten Thread geantwortet (aus Versehen!)
LG

Beitrag von ...melle... 09.03.11 - 09:06 Uhr

Danke für deine Antwort #zitter

Beitrag von pettypeppermint 09.03.11 - 09:10 Uhr

Guten Morgen

bitte geh nochmal zum Arzt (vielleicht zu einem anderen). Ich kannte mal eine Katze bei der das so aussah wie du beschreibst, und die hatte Nasenkrebs.

Alles Gute

Beitrag von meandco 09.03.11 - 09:57 Uhr

#schwitz

wär jetzt auch mein erster tipp gewesen - der meiner oma hatte solche stellen am kinn damals, kieferkrebs :-(

lg
me

Beitrag von asira 09.03.11 - 09:21 Uhr

Hallo!
Vielleicht Demodexmilben? Bei meinem Hund ist das mal "ausgebrochen", nachdem ich eine Ohrenentzündung mit einem Cortisonhaltigen Mittel behandeln musste! Cortison ist wohl wie Futter für die #schwitz
Die kann man aber nur über ein Geschabsel wirklich nachweisen....
LG
asira

Beitrag von -0815- 09.03.11 - 19:37 Uhr

Leishmaniose?

Beitrag von -0815- 09.03.11 - 19:38 Uhr

Achso ist ne Katze#bla

Beitrag von blacklady3 10.03.11 - 15:42 Uhr


Hallo,
vielleicht hiflt dir ein Beitrag über Ballistol-Öl weiter:

http://www.katzen-forum.net/homoeopathie/5463-anwendung-von-ballistol-oel.html


Bei der Katze von eioner Kollegin konnte ich mit diesem Beitrag helfen- die Hautekzeme und vorallem der Juckreiz gingen total zurück.

LG
blacklady

Beitrag von blacklady3 10.03.11 - 15:43 Uhr



... da stehen noch bessere Info`s drin:


http://www.katzen-forum.net/homoeopathie/5327-neo-ballistol-ein-wundermittel.html

LG