Ich krieg meine Nase einfach nicht frei

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nickilein1985 09.03.11 - 09:35 Uhr

Hallo zusammen!

Mich halt mal wieder ne richtige tolle Erkältung erwischt. Am meisten Probleme macht mir meine Nase. Die ist ständig zu, was v.a. nachts grausam ist, weil ich dann kein Auge zu bekomme.
(Bin heute Nacht um halb 5 schon wieder aud die Couch umgezogen und hab gelesen damit mein Mann in Ruhe schlafen kann).

Ich war vorgestern in der Apotheke und bekam Meditonsin und Nasenspray zur Befeuchtung der Schleimhäute.
Außerdem inhaliere ich 2 mal täglich mit Kamille und ich mache 2 mal am Tag ne Nasenspülung.
Aber es ist alles so zu. Ich hab mein Gesicht mittlerweile richtig weh. Für nachts hab ich Babynasentropfen, aber die helfen gar nicht.
Hat von euch jemand ne Idee oder nen guten Tip? Jetzt wo es auch schmerzhaft ist, ist die ganze Sache echt unangenehm.

LG Nicki mit Julian 35. SSW

Beitrag von frog79 09.03.11 - 09:42 Uhr

Oh man Du Arme. So ging es mir vor vier Wochen auch, fürchterlich. Dazu kam bei mir durchs schneuzen noch pervers starkes Nasenbluten, das Minutenlang icht aufhörte. Das Nasenloch musste an mehreren Stellen sogar verödet werden.

Das was Du zur Linderung tust ist schon sehr gut und mehr geht meiner Meinung nach nicht....ach doch meine Hebamme schwört auf Majoranbutter. Kriegt man in der Apotheke und das wäre später für die Kids auch super und vor allem natürlich.

Gute Besserung!

LG, frog79

Beitrag von -enie- 09.03.11 - 09:42 Uhr

Oh je du Ärmste!

Also ich habe für meinen Stöpsel schon Majoranbutter aus der Apotheke besorgt. Meine Hebi hat mir dazu geraten. Wenn die Kleinen eine verstopfte Nase haben soll man die mit der Majoranbutter schön einschmieren, damit sie wieder besser Luft kriegen. Vielleicht ist das ja auch was für dich? Gibt es in ganz kleinen Mengen in der Apotheke und wenn die das nicht haben können sie es problemlos bestellen.

Enie mit Stöpsel ET -6 #herzlich

Beitrag von wackeldackel 09.03.11 - 09:45 Uhr

Was sagt denn dein FA?
Ich habe auch seit einer Woche eine fette Erkältung, mein HA hat Nasenspray verboten, aber die FÄ sagte "...so lange ich die Flasche nicht austrinke..."
Eine verstopfte Nase macht schlimm Kopfweh, man fühlt sich arg krank und der Psyche tut es auch nicht gut.
Seit dem traue ich mich ab und zu einen Hub zu nehmen.
Ich würde deinen FA fragen, der muss es wissen, klar steht überall "nicht in der SS nehmen..."

Zudem nehme ich MARplus, ist ein Nasenpflegespray mit Dexpanthenol und Meerwasser.

Gute Besserung und baldige Genesung #liebdrueck

LG WD (8+1)

Beitrag von trodat82 09.03.11 - 09:49 Uhr

Huhu, guten Morgen...

Ja das kenn ich....bin derzeit auch ziemlich stark erkältet und hab nur Probleme mit dem Husten, den krieg ich einfach nicht in den Griff.....

Gegen die zue Nase habe ich Nasenspray von Nasivin für Kleinkinder bekommen, dabei wird nicht nur befeuchtet sondern auch abgeschwellt, so ist es einfacher mal durchzuschlafen....

LG und gute Besserung.
Sandra

Beitrag von -enie- 09.03.11 - 09:54 Uhr

Das hier hab ich gerade auch noch gefunden:

"Bei verstopften Stirnhöhlen schlägt Denise Tiran - Dozentin für komplementäre Heilbehandlungen und Geburtshilfe - vor, zwei Tropfen Teebaumöl oder ätherisches Majoranöl auf ein Taschentuch zu geben und in regelmäßigen Abständen daran zu riechen." http://www.babycenter.de/pregnancy/gesund/erkaeltungen/

Beitrag von x-sternschnuppe-x 09.03.11 - 09:55 Uhr

Du kannst dir auch nen richtigen Inhalator aus der Apotheke ausleihen und dann mit Kochsalzlösung oder besser Emser Lösung inhalieren, dass ist effektiver als nur so ein Dampfbad!

Kann ich nur sehr empfehlen!!!

Beitrag von balooni 09.03.11 - 10:01 Uhr

Huhu,

hab dir ja schon im Aprilclub geantwortet.
Hab hier noch mal den Link zu ner guten Seite:

wie gesagt, in normaler Dosierung darfst du auch Erwachsenennasentropfen nehmen. Und ich bin ein Beispiel dafür, das es auch in höherer Dosierung nichts ausmacht.

http://www.embryotox.de/nasenspray.html

LG, Anja

Beitrag von wackeldackel 09.03.11 - 10:07 Uhr

Hallo Anja!
Wie lange und wie oft hast du es genommen?
LG der verschnupfte Wackeldackel (9. Woche)

Beitrag von balooni 09.03.11 - 10:21 Uhr

Hallo,

ich nehme seit 15 Jahren Nasentropfen(für erwachsene).
Bin abhängig und ich gebs zu, ich schaffe es nicht, davon weg zu kommen.#klatsch

Ich nehme also täglich 4-5 mal Nasentropfen. Früh, mittag, abend, nachts.
Wie gesagt, mein Großer ist gesund, mein Kleiner nach allen Untersuchungen bisher auch. Und ich kenne auch noch Fälle, die die gesamte Schwangerschaft über Nasentropfen genommen haben und alles in Ordnung ist.

Wenn man also "nur" für die Dauer einer Erkältung anwenden will, dürfte das wirklich kein Problem sein.

Gute Besserung#liebdrueck

LG, Anja

Beitrag von pfaelzerin69 09.03.11 - 10:14 Uhr

Hallo,
auch mich hats erwischt - nehme gegen Husten und Halsweh Isla Moos, was mir super schnell geholfen hat, der Husten löst sich jetzt schon und das Halsweh war nach 2 Tagen wieder weg.
Gegen den Schnupfen habe ich Marplus-Nasenpflegespray, inhaliere Kamillentee mit etwas Pinimenthol f. Kinder und für die Nacht nehme ich Kinder-Nasentropfen, damit ich einigermaßen schlafen kann. Funktioniert so eigentlich ganz gut.

Wünsche Dir Deinen Schnupfen so bald wie möglich weg, damit Du Dich wieder besser fühlst.

Beitrag von gingerbun 09.03.11 - 10:14 Uhr

Hallo,
das hatte ich auch! Von Oktober bis ca. 2 Wochen vor der Entbindung. Sprich bis Anfang Februar!!! Scheint nicht selten zu sein laut meinem Arzt. Meine Freundin hatte das auch. Ich hab mir irgendwann Sinusitis Hevert geholt. Kannste bedenkenlos nehmen.
Gute Besserung!
Britta

Beitrag von rieke79 09.03.11 - 10:20 Uhr

Nasentropfen...könnten helfen!!! ;-)

Nein mal im Ernst, hol dir Nasenspray für Kinder oder Babys (ist noch leichter) und dann ist gut. Mit einer verstopften Nase musst du dich nicht rumquälen.

LG und gute Besserung
Rieke#klee

Beitrag von mietzi75 09.03.11 - 10:41 Uhr

Hi Schnupfnase,

in der 35 SSW kannst du ganz unbesorgr Nasentropfen nehmen. Man soll das nur in der Frühschwangerschaft vermeiden. ich habe mir allerdings die für Kinder besorgt und nicht gerade gespart damit, wenn ich erkältet war in der SS...also quäl Dich nicht, sondern nimm einfach nasentropfen. :)

LG mietzi

Beitrag von daisy-muc 09.03.11 - 10:47 Uhr

Moin,

das muss nicht nur mit deiner Erkältung zusammenhängen!
Durch die Schwangerschaft werden die Schleimhäute besser durchblutet, daher kommt es auch viel schneller zu Nasen- und Zahnfleischbluten. Auch ist die Nase öfter verstopft, ohne dass man einen Schnupfen hat.

Ich habe seit letzten Juli ständig abwechselnd das eine oder das andere Nasenloch verstopft. Komischerweise selten beide auf einmal. Und das alles ohne dass ich erkältet bin. Es nervt ungemein.

Wenn es nachts ganz schlimm ist, nehme ich ein ganz normales Nasenspray für Erwachsene. Einen Sprühstoss, nicht mehr. Das ist schon ok, meine Mama ist Apothekerin und hat mir das erlaubt. Schlecht oder garnicht schlafen weil ich keine Luft bekomme belastet mich und meinen Körper mehr als das bisschen Spray das Baby.

Tagsüber komme ich damit einigermassen zurecht, nur mit einem Nasenloch zu atmen ;-) man gewöhnt sich ja an alles.

Liebe Grüsse
Daisy

Beitrag von minnimaxxi2000 09.03.11 - 10:53 Uhr

Hallo,

mir ging es in meiner letzten Schwangerschaft genau so und die Wirkung sämtlicher Hausmittelchen war gleich null. Nach Rücksprache mit meinem FA habe ich dann das Nasenspray für Kinder genommen (hätte auch das für Erwachsene nehmen dürfen).
Meine FA sagte damals, daß die Nasensprays niedrig genug dosiert seien, so daß keine Gefahr fürs Baby bestünde. Viel viel wichtiger ist es, daß das Baby doch genug Sauerstoff bekommt ! In diesem Zusammenhang wurde mir besonders für die Entbindung das Spray ans Herz gelegt. Dort habe ich es aber nicht mehr gebraucht.
Du nimmst das Spray ja auch nur dann, wenn du wirklich keine Luft mehr kriegst und du wirst es ja sicher auch nicht über Wochen brauchen. Also mach dir nicht zu viele Gedanken und tue was dir gut tut, denn daß du dich wohlfühlst ist wichtig !

LG von minnimaxxi ;-)