Hilfe!!! Mein Chef terrorisiert mich!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sammy0508 09.03.11 - 10:03 Uhr

Hallo ihr lieben, hoffe dass mir jemand helfen kann. mein chef macht mir mit ein paar kollegen das leben zur hölle. im moment bin ich krank geschrieben aber ich habe echt keine nerven mehr mich für diesen sau laden zu quälen. aufs klo kann man nur wenn die anderen kollegen gerade mal nicht in pause sind was aber ziemlich schwierig ist bei den vielen kollegen, zum teil wurde von mir verlangt dass ich 4 stunden warte mit der toilette. bin dann nach feierabend zum mc donalds gerannt damit ich noch nach hause komme. unser netter abteilungsleiter verlangt von mir dass ich 400 m2 ladenfläche aufräume - ständiges strecken und bücken, und das ohne dass er mir mal hilft, es ist echt lächerlich. wenn ich dann krankgeschrieben wurde ruft mein chef an und nötigt mich wegen einem beschäftigungsverbot und meine kollegen sollen mich übers internet ausfragen. ich finde es echt armseelig. letzte woche hat mein chef mir mitgeteilt dass er mich nicht mehr sehen will. ich habe keine nerven mehr dafür. und ich komme mir mittlerweile echt blöd vor immer alles dem doc zu erzählen, schlimmer finde ich es jedoch wenn ich da am montag wieder hin muss, denn ich bin mittlerweile ich am ende. vielleicht könnt ihr mir ja helfen!!!

Beitrag von silksbest 09.03.11 - 10:08 Uhr

Habt ihr denn keine Gewerkschaft??? Den würde ich vors Arbeitsgericht zerren. Wenn dir das zu viel wird, lasse dich einfach bis zum Ende deiner Schwangerschaft krank schreiben. Und dank Rufnummererkennung gehe einach nicht ans Tele, wenn der doofe Kerl anruft. Was der abzieht ist echt unmenschlich. Versuche dich zu wehren, auch für deine Nachfolgerinnen.

Beitrag von sammy0508 09.03.11 - 10:12 Uhr

es gibt auch keinen betriebsrat, es ist echt das letzte -.- habe halt angst dass mich der arzt wieder hin schickt, aber es ist echt nicht zu ertragen!

Beitrag von ciara_78 09.03.11 - 10:44 Uhr

Wenn dir dieser Arzt kein BV ausstellt, dann such dir doch einen anderen. Zu dem Arzt würde ich an deiner Stelle nicht mehr gehen. Der hat den Schuss doch nicht gehört!!

Beitrag von muko 09.03.11 - 10:12 Uhr

Hallo,

ich kenne da von meiner EX-Arbeit auch.

Habe mir ein Beschäftigungverbot geholt, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.

Habe mir sogar eine neue Tele geben lassen, da bei mir Zuhaus terror gemacht wurde, das hat so an meinen Nerven gezerrt.

LG muko 17. SSW

Beitrag von plueschmaus 09.03.11 - 10:52 Uhr

Kann dich total verstehen, stecke genau in derselben Situation. Bin Abteilungsleiterin und mir wurde auch gesagt, solange ich da bin werde ich auch in dem Bereich bleiben und alle anfallenden Arbeiten erledigen, egal wie gefährlich sie sind. Daraufhin habe ich mich jetzt erstmal eine Woche krankschreiben lassen. Da ich das Gefühl habe meine Kollegen im Stich zu lassen. Werde ich noch mal 2 Wochen arbeiten gehen und den ganzen Papierkram abarbeiten und meiner Kollegin das wichtigste zeigen, was sie wissen muss. Anschließend gehe ich dann ins BV. (Mache das für mein ruhiges Gewissen, um besser abschließen zu können, nicht für die Firma) Das habe ich jetzt mit der Chefin so abgesprochen. Sie kann besser planen und für mich sind es dann zwar 2 Wochen Horror, aber die gehen auch vorbei!

Beitrag von bjerla 09.03.11 - 10:17 Uhr

Wie sollen wir dir helfen??? Das einzige, was dir helfen würde, wäre ein BV. Ich bekam meines damals auch wegen Mobbing - und da lief es nicht so krass ab, wie bei dir. War gar kein Problem. Komisch, dass deine FÄ dir noch keines gegeben hat. Sprich sie mal direkt drauf an. Wünsch dir alles Gute

LG B. mit Nr.2 in der 10.ssw

Beitrag von nadinchen2210 09.03.11 - 11:01 Uhr

huhu....wo arbeitest du denn? wenn ich fragen darf...
also bei mri war es so ähnlich nur das angeblich hinter meinem rücken geredet wurde, weil ich eben in der Frühschwanegrschaft müde war und mich nicht bewegen konnte... meine chefin wollte mir keins geben, die würde dafür nicht zuständig sein, mein FA ebenfalls, denn er meinte ich hätte eine normale schwangerschaft, somit habe ich vom hausrazt nach langem hin und her bekommen...
chefin wollte das ich eins hole, denn durch meien rückenschmerzen und das ständige heben und laufen... konnte ich einfach nciht mehr...
ich muss dazu sagen ich arbeite als schichtleiterin bei mc und hatte auch am wochenende alleine schichten wo man für 3 leute arbeiten muss, denn wenn man mal 5min ruhe braucht, sehe es für de gäste so auch, als würde man nicht arbeiten... bin teilweise echt fertig nach hause gekommen und hatte angst um unser kind, denn bei dem stress wäre sicher was passiert... meine kollegin hat länger durchgehalten aber hatte dann vorzetige blutungen... ach bei uns gibt es auch keine gewerksschaft geschweige denn betriebsarzt.. soviel zum thema familienfreundlicher betrieb.. bin mal gespannt wie es nach der elternzeit weiter geht... oder ob einem da auch steine in den weg gelegt werden... man verlangt wie eine maschine zu arbeiten, ist man nicht mehr zu gebrauchen wird man ausgewechselt... echt ....... #aerger
somit würde ich an deiner stelle mir auch ein BV holen und wenn der FA es nicht ausstellt geh zum hausarzt, denn jeder arzt so etwas ausstellen.....

Liebe grüße
nadinchen mit dean im bauchi ( 25SSW)

Beitrag von corry275 09.03.11 - 11:12 Uhr

Hi,

würde auch nochmal mit meine FA sprechen. Zusätzlich aber auch noch das Gewerbeaufsichtsamt anrufen (wenn der Betiebsarzt nicht bekannt, oder total bescheurt ist) und denen das Problem schildern.

Allerdings kannst du deinen Chef auch darauf ansprechen (wenn er das nächste mal anruft), dass er dir das BV auch aussprechen kann, wenn er das unbedingt will.

Hatte letzte Woche und im Januar nach ner Krankheit (hat mir unterstellt ich wolle ja nur nicht mehr arbeiten) auch extrem Stress mit meinem Chef (hat vier Tage hintereinander angerufen), obwohl ich vorerst krank bin und nicht abzusehen ist wie lange. Hab ihm dann einen Tag lang die Ohren vollgeheult wie dreckig es mir geht und welche Verdachtsdiagnose (Insulinom) die Ärzte gestellt haben und dass ich mich langsam verfolgt und gemobbt fühle (u.A. Lohnsteuerkarte verschlampt, die ich jetzt neu beschaffen durfte). Seitdem hab ich meine Ruhe vor ihm.

LG