ich war heute morgen beim fa...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von mama.ines 09.03.11 - 10:46 Uhr

da ich meine letzt regel im november 10 hatte,es kam herraus das ich pco habe.
nun habe ich die hoffnung das es so ist wegen meiner schilddrüße(die letzten schilddrüße untersuchungs infos bekomme ich im laufe des tages)?
was ist aber wenn es nicht daran liegt ?
ich bin momentan nur ratlos und habe den arzt aus schock auch nichts gefragt,und er hatte nur was vonwegen specieller pille gefaselt dabei wollen mein mann und ich ab sommer für das letzte kind üben.
sorry ich bin so durch den wind.
lg ines

Beitrag von shiningstar 09.03.11 - 11:21 Uhr

Ich glaube, PCO hat weniger was mit der Schilddrüse zu tun.

PCO ist dennoch "nur" eine Hormonstörung und kann mit entsprechenden Hormonen gut behandelt werden. Bis zum Sommer ist ja noch ein wenig Zeit, das klappt bestimmt :)

Beitrag von mama.ines 09.03.11 - 13:47 Uhr

so meine schilddrüßenergebnisse sind da!
sehen nicht gut aus ,entzündung und unterfunktion.
werde jetzt mit tabletten behandelt!
habe meinen hausarzt nochmals auf pco angesprochen und er meinte das hängt alles zusamm es wird sich warscheinlich in nichts auflösen wenn meine schilddrüße sich wieder reguliert hat!
boah ich sag euch mir fällt ein stein vom herzen !
danke !
und ich wünsch dir/euch noch alles gute

Beitrag von julimey 09.03.11 - 14:10 Uhr

Hallo,

also ich habe ebenfalls eine SD Entzündung + Unterfunktion. Bin seit über 10 Jahren deswegen in Behandlung und bekomme die Sache mit Tabletten sehr gut in den Griff. Trotzdem habe ich auch seit Jahren PCO. Es kann sein aber ich glaube es nur sehr beschränkt, dass es da einen Zusammenhang gibt.

PCO entsteht meist durch zu viele männliche Hormone. Das hat nichts mit der SD zu tun. Trotzdem würd ich's dir ja wünschen. Wenn es sich nicht bessert, gibt es auch keinen Grund zur Sorge. Mit PCO bekommt man den Zyklus auch recht gut in den Griff und hat dann meist keine Probleme. Sollte kein Kiwu bestehen, nimmt man eben erst mal wieder die Pille.

Grüße, Juliane

Beitrag von steff2309 09.03.11 - 20:51 Uhr

Hallo!
Ich kann dir nur wärmstens ans Herz legen entweder in die Kiwuklinik oder zu einem Endokrinologen zu gehen. Die EK hat mir bisher echt weiter geholfen, auch wenn ich noch nicht schwanger bin. Aber sie hat es geschafft, dass ich endlich mal einen Zyklus habe von fast immer 36 Tagen noch vor vier Monaten hatte ich immer Zyklen bis zu vier Monaten oder länger :-(
Der EK stellt deinen kompletten Hormone auf den Kopf und kann dir sicher helfen. Ich selbst bekomme Metformin (obwohl ich kein Zucker hab), Dexamethason (zuviele männliche Hormone) und Thyronajod wegen der Schilddrüse.
Drück dir die Daumen. Bei Fragen schreib mich ruhig nochmal an.
LG