Rotkehlanolis - wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von crushgirl 09.03.11 - 11:11 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Problem und weiss nicht woran es liegt.

Wir haben seit etwa einem Jahr Rotkehlanolis und nun sind meine 3 "Frösche" innerhalb von 24 Stunden gestorben :-(
Ich hab keine Ahnung warum, wir haben nichts anders gemacht als sonst.
Könnte es eventuell sein das eine Art Seuche im Terrarium ausgebrochen ist, evtl. eingeschleppt durch ein Heimchen? Oder sterben die gar aus "Solidarität" ?
Ich bin echt etwas ratlos #kratz
Die kleinen Kerle fand ich wirklich toll und bin nun am überlegen ob ich es vielleicht sein lassen soll, mir nochmal welche zuzulegen. (natürlich ist das Terrarium intensiv gereinigt worden.

Würde mich freuen wenn sich jemand meldet der sich auskennt.

Danke

Sylvia

Beitrag von klumpfussindianer 09.03.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

praktisch wäre ja zu wissen, wie wurden die Tiere gehalten?

- Terragrösse
- Uv Beleuchtung?
- Luftfeuchte?
- Futtertiere?

Es gibt schonmal das Problem das ne bestimmte Fliegenart von Heimchen eingeschleppt wird, die tödlich sind, aber das die Tiere aus Solidarität sterben.....ne.

Was hast du denn gefüttert? Wieviel? Haben die Tiere ein Präparat bekommen einmal in der Woche oder nicht?

Beitrag von crushgirl 09.03.11 - 14:29 Uhr

Das Terrarium ist 80 x 60 x 80
Als Licht haben wir eine Wärmelampe für Terrarien
Die Luftfeuchtigkeit lag immer zwischen 50 und 80 %
Temperatur 25 - 30°
Die Futtertiere (kleine Heimchen) wurden mit Kalk bestäubt (ca. alle 10 Tage), manchmal gab es auch Mehlwürmer.

Vielleicht liegts daran das ich den Winter außer acht gelassen habe? Ich hätte alles vielleicht etwas herunterfahren müssen #zitter

Beitrag von klumpfussindianer 09.03.11 - 18:36 Uhr

Da haben wir es vielleicht schon. Wärmelampe reicht nicht aus. Anolis benötigen zusätzliches UV Licht um bestimmte Vitamine verarbeiten zu können etc!

Nachts die Temperatur gedrosselt?


Ab und zu auch mal kleine Mengen Obst verfüttert?

Nur Heimchen ist ziemlich Eintönig....wir essen auch nicht nur Milchreis....


In welcher Geschlechterverteilung hast du die Tiere gehalten?


Winterruhe ist empfehlenswert aber nicht zwingend notwendig....ich glaube nicht das es daran gelegen hat sondern das ihr nur eine Wärmelampe und keine spezielle UV Leuchte hattet!

Eine Fütterung mit zusatzpräperaten wie Korvimin ZVT ist auch empfehlenswert, wir können mit den Futtertieren nicht gewährleisten, das sie alles kriegen was sie brauchen......Futtertiere werden alle mit dem gleichen Futer gefüttert.......Derhalb fange ich unserem Bartagamen immer auf der Wiese im Sommer die Tiere und die LEguane kriegen im Sommer auch nur Futter aus freier Natur und trotzdem Frubiase und Korvimin.



Beitrag von crushgirl 09.03.11 - 21:13 Uhr

oh man, ich habe mich beim kauf der Lampe damals beraten lassen und das Ergebnis war die Wärmelampe.
Die Lampe war immer von von morgens 8:00 bis abends 21:00 an.
Ich habe 1x am Tag (meist Abends, ne Stunde vor Licht aus) mit warmen Wasser die Pflanzen, die Stämme, das Moos abgesprüht.
Die Verteilung lag anfangs bei 1,3 und die letzten 4 Monate bei 1,2

Temperatur habe ich Nachts nicht gezielt gedrosselt, da durch das ausschalten der Lampe ja dann über einige Stunden keine Wärme abgegeben wurde.

Beitrag von klumpfussindianer 10.03.11 - 07:35 Uhr

Lass mich raten, man hat dir ne stinknormale REPTI- bzw Sun-glo angedreht......

Beitrag von -0815- 09.03.11 - 19:36 Uhr

Hast du evtl giftige Pflanzen im Terra?

Beitrag von klumpfussindianer 10.03.11 - 08:38 Uhr

Anolis sind zu 95% Fleischfressend und gehen wenn überhaupt nurmal an Obst ;) Vergiftungen in der Hinsicht gleichen schon nem Weltwunder....

Beitrag von -0815- 10.03.11 - 22:27 Uhr

Ich beziehe mich darauf auch nicht auf die Anolis, sondern eher auf die Futtertiere.