wieviel Zeit verbringt ihr mit euren Ehemännern??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heut mal so 09.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte meine Frage speziell an die Frauen richten, welche schon einige Jahre verheiratet sind bzw. sehr lange mit dem Partner zusammen sind....
Ich selbst bin 9 Jahre mit meinem Mann zusammen, 7 davon verheiratet.

Bei uns sieht es so aus, dass wir 1 - 2 Mal in der Woche zusammen fernsehen. Meistens Sonntags abends. Naja und evtl unternehmen wir am Wochenende gemeinsam etwas mit den Kindern. Je nach Wetter und was gerade so anliegt...

Die restlichen Abende verbringt er am Rechner, ich aber auch. Was bleibt mir anderes übrig??
Im Grunde hab ich mich damit abgefunden, aber manchmal frag ich mich schon ob das alles so "normal" ist. #kratz


Wie läuft das denn bei euch so??

#danke

Beitrag von serdes 09.03.11 - 11:49 Uhr

Wenn mein Mann mal am Rechner sitzt, sitz ich meistens daneben und gebe Kommentare ab.

Selbstverständlich nur überaus wertvolle;-)

Beitrag von kerstin0409 09.03.11 - 16:16 Uhr

#rofl

Beitrag von elofant 09.03.11 - 11:53 Uhr

Wir frühstücken tgl. mit einander - zu dritt. Abendessen gibts auch für alle 3 zur selben Zeit.
Danach geht mein Mann an den PC, meistens aber nicht immer.
Nach dem unser Sohn im Bett ist, geh ich nochmal schnell (ne halbe Stunde) an den Rechner. Danach machen wir es uns tgl. auf der Couch gemütlich. Unter der Woche läuft halt nicht allzu viel, da mein Mann knappe 10Stunden auf Arbeit ist.

Am Wochenende gibts Ausflüge mit Kind. Oder gemütliche Nachmittage zuhaus. Der Abend gehört dann so richtig uns beiden. #hicks


Ach so, wir sind 12 Jahre zusammen und 7 davon verheiratet.

Beitrag von auch so 09.03.11 - 11:55 Uhr

Wir sind 14 Jahre verheiratet, fast 18 zusammen. Eine zeitlang hatten wir das auch so, jeder für sich am Rechner. Aber wir haben die Kurve bekommen und verbringen den Hauptteil unsere Abende wieder gemeinsam, TV, Gespräche (bei einem Glas Wein), Schach spielen etc. Man muss sich nur bewusst aufeinander einlassen. Uns hat die Veränderung gut getan, unsere Beziehung läuft super. Natürlich haben wir auch Abende, die wir getrennt am Rechner verbringen oder jemand von uns abends außer Haus ist. Wir glucken also nicht ständig aufeinander. Ein gesundes Mittelmaß halt.

Beitrag von bettibox 09.03.11 - 12:04 Uhr

Hallo,

also zusammen fernsehen ist für mich eigentlich nichts anderes als wie wenn jeder für sich vor dem Rechner sitzt. Kommunikation während des TV Programmes ist ja auch nicht wirklich möglich. Bei uns ist es auch so, dass mein Mann abends fernsieht und ich am Laptop häng oder ein Buch lese weil ich einfach ungern fernsehe. Bei uns wird der Fernseher aber erst nach 20.00 eingeschaltet bzw. wenn unsere Tochter schläft.
Wenn was wichtiges zum reden ansteht, wird der Kasten ausgemacht. Einmal in der Woche wird weder ferngesehen noch PC, da machen wir gemütlich bei einem Glas Wein einen Schach- oder Abaloneabend.

Das Wochenende gehört komplett unserer Tochter, das liegt aber auch daran, weil wir beide berufstätig sind.

Ich denke als nicht, dass es bei Euch "unnormal" zugeht.

LG

Beitrag von bettibox 09.03.11 - 12:05 Uhr

Vergessen:

Also Frühstück und Abendessen nimmt bei uns die gesamte Familie gemeinsam ein.

Wir sind 18 Jahre zusammen.

Beitrag von expressi 09.03.11 - 12:28 Uhr

Entschuldige,

aber wenn das normal ist, dann will ich im Leben keine "normale" Beziehung.

Wir frühstücken immer alle gemeinsam. Dabei besprechen wir auch den kommenden Tag.

Mein Mann arbeitet viel und oft auch lange. Immer nehmen wir uns dannach Zeit für uns. Entweder kochen wir gemeinsam, dann essen wir (zusammen mit den Kindern, wenn die noch wach sind, sonst auch gerne mal zu zweit), wir setzen uns hin und trinken ein Glas Wein oder wir kuscheln uns zusammen aufs Sofa, hören Musik oder sehen fern. Manchmal spielen wir auch was oder gehen einfach sofort ins Bett. . .. .

Ist mein Mann früh zu Hause gehen wir oft noch mit den Kindern raus, die Große auf dem Fahrrad, der Kleine in der Karre und wir machen noch einen Spaziergang.
Am Wochenende geniessen wir das lange, gemeinsame Frühstück, gehen dann in den Zoo oder die Verwandschaft besuchen etc.

Mindestens 2 mal im Jahr gönnen wir uns ein Wochenende für uns ganz alleine.

Ihr sitzt den ganzen Abend jeder an seinem PC? Was macht Ihr denn da? Spielen? Und redet Ihr dabei miteinander? Ich kann mir das garnicht vorstellen, genausowenig wie Paare bei denen der Mann nach Hause kommt, sich aufs Sofa vor den Fernseher setzt, die Frau kocht, sich um die Kinder kümmert, sie dann ins Bett bringt und noch den Haushalt erledigt, während der Herr Gemahl gemütlich die Füsse hochlegt.
Wenn bei uns abends noch etwas zu erledigen ist (Kinder ins Bett, baden, Haushalt machen etc) übernehmen wir das beide gemeinsam. Ist für uns beide total selbstverständlich, auch wenn mein Mann oft 10 und mehr Stunden arbeitet.

Viele Grüße

Beitrag von hoeppy 09.03.11 - 13:01 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich sind seit 8 Jahren zusammen und davon bald 7 Jahre verheiratet.
Wir haben zwei Kinder. Die große wird dieses Jahr 6 und die kleine wird 4.

Soviel dazu ;-)


Mein Mann arbeitet unter der Woche. Er kommt erst gegen 18 Uhr von der Arbeit. Dann essen wir und er spielt noch ein bisschen mit den Kindern.

Unter der Woche abends sitzen wir an 2-3 Tagen am Fernseher-zusammen gekuschelt auf dem Sofa mit Kerzen usw...#verliebt

An den anderen Wochentagen geht jeder seinem Hobby nach. PC, oder er geht runter in die Werkstatt und bastelt...

Am Wochenende arbeite ich jeweils 5 Stunden. Ich komme gegen 14.30 Uhr heim und wir verbringen unsere Zeit als Familie... Machen kleine Unternehmungen oder Besuche...
Samstag abends kommt manchmal ein guter Freund zu besuch. Den Sonntag Abend heben wir nur für uns auf...


LG Mona

Beitrag von litalia 09.03.11 - 13:12 Uhr

wir unterhalten uns täglich *g*

bei uns gibt es auch abende wo wir beide am laptop sitzen, nichts miteinander reden und uns irgendwann gute nacht sagen.
tja, man muss nicht immer aneinander kleben oder zwingend irgendwas gemeinsam machen.

aber ansonsten ist uns gemeinsamkeit schon wichtig ;-)

unter der woche essen wir immer gemeinsam abendbrot, am wochenende nehmen wir alle mahlzeiten gemeinsam ein. am we unternehmen wir immer etwas mit unserem kind...auch wenn es nur spazieren gehen ist.

1-2 im monat gehe ich mit meinem mann alleine weg. ins restaurant, kino oder auch gerne mal in die therme.

Beitrag von nele27 09.03.11 - 15:03 Uhr

Hi,

mein Mann (wir sind 7 Jahre zusammen) kommt meist gegen 17.30 Uhr. Dann ist erstmal Familienzeit bis zum Essen, 19 Uhr. Das ist uns ganz wichtig, abends warmes Essen mit der ganzen Familie. Um 20 Uhr sind die Kinder dann im Bett. Wir verbringen dann fast jeden Abend zusammen, quatschen, gucken TV und so.
Da ich wesentlich früher schlafen gehe (1 - 1,5 Stunden früher) hat mein Mann dann noch Zeit, etwas für sich allein zu machen. Ich habe dafür vormittags Zeit, wenn das Baby schläft.

Jetzt haben wir uns allerdings vorgenommen, die Glotze etwas weniger laufen zu lassen... stattdessen 1-2 Abende die Woche mal andere lange vernachlässigte Dinge zu tun. Er will wieder mehr Gitarre spielen, ich will wieder Portugiesisch lernen. Und wir wollen beide etwas mehr lesen.

Was bei uns definitiv gar nicht mehr stattfindet ist Besuch abends zu bekommen. Das war mit einem Kind noch anders. Aber inzwischen haben alle Kinder und sind deswegen zH ...

Wobei einer ja auch weggehen kann, was wir auch immer mal getan haben. Aber mit unserem Baby - 3,5 Monate - will ich das zumindest im Moment nicht. Mein Mann geht gelegentlich zu einem Kumpel und übernachtet dort (ist kürzer zur Arbeit).

LG, Nele

Beitrag von jasahe 09.03.11 - 20:54 Uhr

Wir sind 12 Jahre verheiratet und fast 13 Jahre zusammen. Mein Mann arbeitet sehr viel und lange. Wenn wir beide zu Hause sind, essen wir alle zusammen mit den Kindern. Wir reden, hören Musik, spielen, sehen fern. Manchmal, wenn einer nicht auf das gleiche Lust hat, dann liest er und der andere sitzt daneben mit dem Laptop auf dem Schoß oder sieht mit Kopfhörern fern. Aber wenn wir beide zu Hause sind, sitzen wir auch im gleichen Raum zusammen und haben vorher abgeklärt, was wir machen wollen. Wir gehen auch immer zur gleichen Zeit ins Bett.
Einmal bis zweimal im Jahr machen wir zwischen einem verängerten Wochenende und einer Woche (eher selten) ohne Kinder Urlaub.
Aber um dich zu beruhigen: dafür streiten wir um jedes Stück auf Gottes Erdboden, es gibt keine gemeinsame Meinung, wenn der eine A sagt, sagt der andere B. Und das seit 12 Jahren. Das kostet sehr viel Kraft, aber wir haben schon alles versucht und können einfach nicht anders. Wir haben gelernt, damit zu leben.
Jedes Paar hat seinen eigenen Weg, solange ihr eine gemeinsame Gesprächsbasis nicht verliert, ist es doch eure Sache, was ihr macht (solange ihr damit zufrieden seid).

Beitrag von auch lieber so 11.03.11 - 12:41 Uhr

Mein Mann und ich sind ca. 6 Jahre zusammen, davon 2 verheiratet. Eine gemeinsame Freizeitgestaltung existiert kaum. Er sitzt gerne vor der Glotze, lässt sich nur mit Mühe und Not davon abbringen. Einmal hab ich es geschafft ihn dazu zu bringen mit mir ein Gesellschaftsspiel zu spielen.
4 Mal im Jahr etwa kann ich ihn dazu bewegen sich mit mir zusammen einen Film anzugucken. Sonst guckt er Comedysketche und Zeichentricks, die ich mir nicht ansehen will. Etwas anderes will er sich nicht angucken.
Zusammen mit Freunden rausgehen will er auch so gut wie nie.
Er isst lieber vor der Glotze im Wohnzimmer, statt am Küchentisch mit mir. Denn er darf seine Sendungen nicht verpassen.
Sexuell läuft bei uns kaum noch etwas.
Er ist zufrieden so, wie es ist. Hauptsache ich sitze irgendwo zu Hause rum. Wenn ich öfter weggehe, kriegt er nen Eifersuchtsflash und äußert den Verdacht, ich hätte einen Liebhaber.
Den habe ich inzwischen tatsächlich, denn wieso soll ich mir alles im Leben verweigern? Sowohl Unternehmungen, gemeinsame Freizeitgestaltung als auch Sex?

Weißt du, es müssen beide wollen zusammen Zeit zu verbringen. Wenn dein Mann Interesse dran hat, wird er sich die Zeit nehmen. Er wird Vorschläge machen. Meinen interessiert das nicht. Habe so oft mit ihm geredet, habe geweint, getobt. Er guckt nur starr durch die Gegend und glaubt, ich werde immer bei ihm bleiben.
Ich werde bald meine Koffer packen und gehen. Denn SO stelle ich mir eine Beziehung und ganz besonders eine Ehe nicht vor. Wir sind keine 50.