9 monate und in 3 monaten nur 350g zugenommen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babylove05 09.03.11 - 11:53 Uhr

Guten Tag

Hab mal ne frage hat jemand noch so ein fall? Was meinen eure KIA ? ....

Ivy wiegt jetz 6600g und das schon ewig , sie war bei der U5 in dez 6250g , also kaum zunahme . Ich geh einmal im Monat zum wiegen , seit Jan ist garkeine zunahme mehr .

Sie isst recht normal , Morgens Obst und Brot , Mittag Norml essen vom Tisch , Abends Brei , dazwichen Saft Wasser gemsicht , und alles was man in der Hand halten kann ( Brot , Brezel, Kekse , Obst ) ...

Sie trinkt ausserdem noch 2-3 Milchflaschen ( eine vorm Bett gehen und dann meist nachts noch eine , und ab und an zwichen durch ) . Die Menge variert von 100-150ml .

Montag muss ich zum Bluttest mit ihr . Mal schauen was da rus kommt auch wenn ich noch nicht genau weiss was er untersuchen will.

Lg Martina

Beitrag von jenny2202 09.03.11 - 12:23 Uhr

Hey,

wie groß ist deine Tochter denn? Ist sie denn fit und ständig in Bewegung oder hast du den Eindruck das sie eher schlapp ist? Ich denke, dass ihr Blut abgenommen wird und alles einmal durchgecheckt ist auf jeden Fall gut, allerdings sollte man das Gewicht nicht immer so überbewerten. Ich weiß wovon ich spreche, denn meine Tochter kreist immer am unteren Rand der Perzentilen und wiegt auch im Vergleich zu Ihren Altersgenossen weniger. Zu Beginn habe ich mir viele Sorgen gemacht und wir mussten auch schon mal zum Nachwiegen, inzwischen ist es so wie es ist. Sie ist aber ständig in Bewegung, wie soll sie da denn auch zunehmen?Ist das bei Euch auch so?Essenstechnisch sieht es ja gut bei euch aus. Also wenn sie fit ist und gut isst, würde ich mir nicht all zu viele Sorgen machen. Im Übrigen sagte man mir, dass es normal ist, dass die Kinder mit zunehmend Alter nicht mehr so rasant zunehmen.Wo würde das denn auch hinführen?

Lg, Jenny

Beitrag von babylove05 09.03.11 - 12:33 Uhr

Hallo

Also sie ist sehr viel in bewegung , zwar läuft sie noch nicht , und Krabbeln ist auch noch nicht so ihr ding , aber sie rollt sich überall hin . Beim Krabbeln verlässt sie schnell die kraft , und sie geht dann lieber wieder ins Rollen über , setzen tut sie sich auch allein und hochziehen auch .

Von der grösse ist sie in der norm , hat jetz 73cm . Also nicht unbedingt klein ....

Ich hoffe des alles ok ist , und sie einfach nur zu einen der personen gehöert die gleich alles nährstoffe in energie umwandelt und nicht ansetz .

Der arzt meint halt nur des es schon doof ist weil sie seit Jan nicht mal ein gramm zugenommen hat . Und von Dez zu Jan nur 350g

Lg Martina

Beitrag von nayita 09.03.11 - 14:18 Uhr

Ehrlich gesagt kann ich dir gar nicht genau sagen was unsere Maus in den letzten 3 Monaten zugenommen hat, aber es müsste auch ungefähr so viel wie bei euch sein.

Ich hatte von Anfang an Stress mit dem Ki-Arzt weil unsere Maus zu wenig zunimmt. Seine Meinung war, dass ich zu wenig Milch habe :-[
Nur konnte ich nachdem unsere Süsse getrunken hat sogar noch abpumpen. Hab auch versucht ihr die abgepumpte Milch anzubieten (Fläschchen, Löffel und Kanüle) und sie hat sie immer ausgespuckt.

Letztlich habe ich den Ki-Arzt gewechselt. Der meinte zwar auch sie sei sehr leicht, aber wenn sie nicht mehr essen wollte und gesund sei (er hatte auch Urin und Blut untersuchen lassen) wäre es ok. :-D

Inzwischen sind wir bei ca. 6.800g bei 9 Monaten und einer Woche, d.h. sie hat auch nach der Beikosteinführung nicht mehr zugenommen.

Wenn dein Arzt sie gut durchgecheckt hat und sie sich normal entwickelt ist denk ich alles ok. Es muss ja auch leichte Kinder geben und später sind sie vielleicht mal froh wenn sie keine Diäten brauchen :-p

Beitrag von haruka80 09.03.11 - 12:35 Uhr

Mein Sohn hat zwischen der U5 und U6 nur 1 kg zugenommen (und ist 8cm gewachsen)
Solange ein Kind sich fit fühlt und einen gesunden Eindruck macht, genug isst und trinkt ist das alles kein Grund zur Sorge
Euer Arzt scheint ja was zu vermuten,sonst würde er keinen Bluttest machen. Vertrau ihm da einfach

Beitrag von chidinma2008 09.03.11 - 14:46 Uhr

süsse mach dir keinen kopf der blut test ist schon gut ,mal schauen woran es liegt das sie so schlecht zunimmt.
mike hat von der u6 bis zur der u7 gerade mal 200 Gramm zugenommen musste auch zum blut Test war aber alles Ok.

Jetzt ist er zwar immer noch ein bissel leicht aber wenigstens wider in der Kurve drinnen.
Jaycee hat einen schub in die Höhe gemacht und mit den gewicht ist er nach unten gegangen etwas über die p3 linie aber ich glaube ivy maus liegt schon drunter oder?

sie ist fit alles gut mal schauen was der doc sagt halt mich auf den laufenden

lg yvonne