krankenschwester in notaufnahme... wann von schwangerschaft erzählen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von rosamondenkind 09.03.11 - 12:00 Uhr

hey ihr lieben...

ich weiss seit dem wochenende,dass ich schwanger bin. wir erwarten unser 2. kind... :-)

diese woche hab ich urlaub, müsste ab montag wieder ganz regulär arbeiten gehen.
bin eben krankenschwester in einer notaufnahme. da haben pat. eben alles. es gibt z.z. viele infektiöse patienten mit tollen magen-darm-viren, multiresistente keime häufen sich, etc...
meinen 1. termin beim gyn hab ich allerdings erst am 21.3.

nu überleg ich schon die ganze zeit,was ich machen soll. finde es blöd meiner leitung zu sagen,
ich bin schwanger, obwohl ich noch nicht mal ne ärztl. bestätigung hab.

was würdet ihr tun??

gruss,claudi

Beitrag von lady79marmelade 09.03.11 - 12:02 Uhr

Unbedingt direkt sagen. Gerade in der Notaufnahme ist das ganz ganz wichtig. Du kannst der Leitung ja aber auch sagen, dass Du den Termin erst so spät hast.

Beitrag von shiningstar 09.03.11 - 12:04 Uhr

Ich würde dem Arzt von der Schwangerschaft erzählen, damit Du diese Woche noch einen Termin bekommst um die Schwangerschaft bestätigen zu lassen.
Und dann sofort auf der Arbeit erzählen -in der Notaufnahme kannst Du so nicht arbeiten!

Beitrag von rosamondenkind 09.03.11 - 12:09 Uhr

dass ich da so nicht arbeiten kann, stimmt nicht.
in meiner ersten schwangerschaft hab ich bis zur 30.ssw gearbeitet.
ich durfte halt kein blut abnehmen, durfte keine infektiösen pat. betreuen, etc. es gab nen haufen einschränkungen, ich hab viel administrative arbeiten gemacht. die pat. in den pc einlesen, papierkram, etc.

nen BV hab ich dann bekommen,als der noro-virus so richtig extrem wurde und fast jeder zweite damit kam.
da war einfach nicht gewährleistet, dass ich mich nicht doch irgendwo anstecken könnte.

gruss,claudi

Beitrag von jenny.05 09.03.11 - 12:05 Uhr

Würd s auch sofort sagen, bevor noch was passiert auf der arbeit.
ich hab auch sofort gesagt arbeite in der Küche und hatte auch nichts schriftlich. brauch man glaub ich auch nicht außer der arbeitgeberwill das haben.

lg

Beitrag von mommomomo 09.03.11 - 12:10 Uhr

Ich hab meiner FÄ erzählt, dass ich im Falle einer SS nicht weiter arbeiten darf wegen Röntgen und Narkosegasen, da hat sie mich schon sehr früh (Anfang 4. Woche!) kommen lassen. Der Urintest dort war positiv, man sah auf dem Ultraschall nur hochaufgebaute Schleimhaut, habe aber direkt meinen Mutterpass bekommen und eine Bestätigung der SS. Damit konnte ich guten Gewissens zu meinem Chef gehen.

Ich hoffe, das hilft dir weiter...

Lg Mo (4+3)

Beitrag von zafira. 09.03.11 - 12:08 Uhr

Hey, ich bin/war in einer ähnlichen Situation. Ich bin Arzthelferin und weiss auch erst seit 1 /1/2 Wochen dass ich schwanger bin ich habe es sofort meinem Chef gesagt da ich ja kein Blut abnehmen Spritzen setzten etc. mehr darf . Wenn etwas passiert wird man sich das nicht verzeihen es ist dein Baby!
Ich wünshce Euch alles Liebe
LG MOni#winke

Beitrag von imchen1504 09.03.11 - 12:11 Uhr

Bin auch Krankenschwester auf ner imc station habe in der 10 Ssw es meiner stationsleitung gesagt;-)

Beitrag von kati543 09.03.11 - 12:22 Uhr

Beim Arzt anrufen und um einen sofortigen Termin bitten - das ist doch ein Notfall. Ohne ärztliche Bestätigung würde ich mit dem AG nie reden.

Beitrag von bebianbord 09.03.11 - 13:40 Uhr

ich bin auch krankenschwester und habe am selben tag als ich den sst gemacht habe noch einen termin beim fa bekommen...
da ich viel nächte gemacht habe wo wir für 32 pat alleine sind inkl.MRSA NORO usw...habe ich meiner chefin in der 5. woche schon gesagt das ich schwanger bin...
hätte es mit meinem gewissen dem baby gegenüber nicht vereinbaren können noch die nächte allein zu machen mit vielen schwerstpflegefällen usw...

sags gleich dann bist du auf der sicheren seite!!!