Trotz Rest-HCG völlig normaler Zyklus... Mein Körper ist merkwürdig!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 12:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

komme gerade aus der Uniklinik, da ich trotz eines Rest-HCG von 350 Blutungen/meine Mens bekommen habe, hatte ich mal in der Uniklinik angerufen und nachgefragt, und die haben mich vorsichtshalber direkt zur Kontrolle zitiert.

Jetzt war ich gerade da und, wie ich ja schon öfters gehört habe: "Bei Ihnen ist nichts normal"... :-) Wäre mein HCG Wert nicht, würde es nach einem völlig normalen Zyklus aussehen: Die Blutung war in der Tat meine Mens und auch an beiden Eierstöcken sind schon wieder Follikel zu sehen. Am rechten, dem nicht operierten, sogar ein schön großer...
Mein Körper macht also einfach so weiter als sei nichts gewesen und ignoriert das Rest-HCG in meinem Körper - was mich natürlich total freut.
Der Arzt war etwas verwirrt, aber er meinte, Ausnahmen gäbe es immer wieder. Eigentlich "dürfte" durch die Hormone der Zyklus nicht normal weitergehen, aber eben nur eigentlich :-p

So, jetzt muss ich zwar immer noch alle 10 Tage zur HCG-kontrolle, aber ich tu's jetzt einfach mal meinem Körper nach und ignoriere das Rest-HCG - vielleicht geht es ja dann schneller, wenn es sich unbeachtet fühlt :-p

Also Mädels: Für den Körper gibt es keine Regeln - er macht was er will ;-)

LG
Josy

Beitrag von raevunge 09.03.11 - 12:16 Uhr

Ist doch super, besser so, als anders rum ;-)

Wünsche dir viel Glück!

GLG

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 16:17 Uhr

#danke

#winke

Beitrag von sonnenstrahl70 09.03.11 - 12:42 Uhr

Das war bei mir genauso... sogar nach zwei Regelblutungen hatte ich noch Rest-HCG... Die Ausnahmen bestätigen eben die Regeln!

LG #sonne

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 13:06 Uhr

Ach echt? Da bin ich beruhigt, dass ich nicht die einzige "Unnormale" bin ;-)
Hattest du denn auch einen ES trotz Rest-HCG??!

Ich könnte das nur an der Tempi erahnen, weil die Ovus ja durch das Rest-HCG eh dauer-positiv sind...

LG

Beitrag von sonnenstrahl70 09.03.11 - 16:50 Uhr

Ja, sogar schon 2 Mal....

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 18:08 Uhr

Dumme Frage, aber woher weißt du das? Nur anhand der Tempi?
Weil Ovus sind ja bei Rest-HCG durchweg positiv... oder nicht?
Übt ihr denn trotz Rest-HCG?

LG

Beitrag von sonnenstrahl70 09.03.11 - 19:41 Uhr

Also das war die Aussage vom FA....

Beitrag von 20carinchen04 09.03.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

das klingt doch gut!#pro

Bei mir ist es andersrum:
Mein HCG ging von 500 auf unter 2 innerhalb von 2 Tagen ohne, dass ich Blutungen bekam. Und heute, 5 Tage später, sieht es so aus, als habe ich in den nächsten Tagen ein ES - zumindest nach meinem ZB und meinem Gefühl im UL.:-p

Unglaublich, was der Körper manchmal anstellt.#augen

LG
Carina

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 13:08 Uhr

Sei froh! Also dass dein HCG so schnell gesunken ist meine ich. Dieses ewige Warten und immer zur HCG-Kontrolle rennen ist sowas von nervig!!!

LG

Beitrag von 20carinchen04 09.03.11 - 14:32 Uhr

Das glaub ich....

Hatte innerhalb 1 Woche das "Vergnügen", 3 BT zu bekommen.
(Man sah nie was im US, aber Blutwert stieg normal und fiel dann schlagartig.#klatsch)

Drück dir die Daumen, dass das HCG bald weg ist und du wirklich einen ES hast!#huepf Ich hab nun wohl bald einen und hoffe, dass es in 4 Wochen ein positives Ergebnis gibt!:-)

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 13:31 Uhr

Kleiner Nachtrag: Gerade kam der Anruf aus der Uniklinik. Das HCG ist auf 191 gefallen (Freitag 343)! Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu!!!

#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf

Beitrag von fraeulein-pueh 09.03.11 - 14:05 Uhr

Na endlich, gute Nachrichten! Freu mich für dich!

Wollt ihr es jetzt normal weiter versuchen? Frag nur, weil es bis zu diesem Test ja auch länger gedauert hat...

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 14:34 Uhr

Danke! #huepf

Ja, wir wollen es schnellst möglich weiter versuchen...
Wir dürfen eigentlich direkt weiter machen sobald das HCG bei 0 ist (zwecks besserer Kontrolle bei neuer SS). Aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich jetzt überhaupt verhüten soll. Der Arzt meinte, dass die Wahrscheinlichkeit mit Rest-HCG einen ES zu haben und dann auch noch ss zu werden, doch sehr gering sei...

LG

Beitrag von fraeulein-pueh 09.03.11 - 14:37 Uhr

Rein theoretisch is es vernünftiger, zu warten ;-)

Mal blöd angenommen, du wartest nicht, dann weißt du ja ggf. nicht, ob es noch Rest-HCG ist oder eine neue Schw. Wenn es sinkt, weißt du nicht, ist es wieder ein ABgang oder noch das Rest-HCG von dieser Schw. Aber ich kann schon verstehen, dass du weiter machen möchtest...

Beitrag von josy1984 09.03.11 - 14:42 Uhr

Ja, so hat es der Arzt auch formuliert ;-) Also nach der OP ...
Heute war ich bei einem anderen, dem Chef der US-Abteilung, da "mein" Prof nicht da war, und er meinte, dass sie Chance eh so gering sei, dass das Ei überhaupt hüpft und das es dann noch wirklich klappt, dass man es "drauf anlegen könnte".

Andererseits wird der ES wahrscheinlich auf der nicht-operierten Seite sein (da waren schöne Follis und links war nur ein mickriger) und da juckt es mich noch mehr in den Fingern ... :-)

Ich werde nochmal ne Nacht drüber schlafen und mit meinem Mann darüber reden.

Beitrag von nurina 09.03.11 - 15:22 Uhr

Suuuuuper, das freut mich für Dich!!!

LG
Nurina