Schnittrosen treiben, kann ich Setzlinge ziehen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von niana 09.03.11 - 12:08 Uhr

Hallo meine Lieben,
Ich hatte wunderschöne Schnittrosen (jetzt nicht mehr so schön). Als ich die gestern entsorgen wollte hab ich gesehen das sie viele ungefähr in der Mitte neu austreiben. Ich musste daraus doch eigentlich Setzlinge ziehen können oder?

Wenn ja wie?
Einfach abschneiden, in einen Topf voll Erde stecken, wässern und Folie drüber?

Kennst sich jemand damit aus?

Lg. Niana

Beitrag von oma.2009 09.03.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

das, was du an neuen Rosen ziehst, sind dann aber Wildrosen....Rosen werden veredelt und da wachsen die "richtigen" Rosen oberhalb dieser Veredelungsstelle raus und unterhalb dieser Veredelungsstelle können wiederrum Wildrosen rauswachsen und nehmen dann der Edelrose die Kraft zum Wachsen und Blühen.

LG

Beitrag von niana 09.03.11 - 14:10 Uhr

Danke für die Antwort aber Wildrosen wären mir auch recht, solang sie blühen ;)

aber würde das so gehen?

Beitrag von oma.2009 09.03.11 - 20:40 Uhr

Hallo,

Wildrosen bilden aber meist nur sogenannte "geile Triebe" aus, die sind furchtbar lang und haben kleine Blätter aber blühen meistens nicht. Selbst bei Wildrosen bräuchtest du eine "richtige" Pflane. Die blüht dann auch sehr schön und wuchert.
Versuche es mit deinen Trieben, vielleicht wird es ja etwas.

LG

Beitrag von niana 09.03.11 - 21:11 Uhr

Versuchen werde ich es auf alle fälle, ansonsten würden sie ja nur in den Müll wandern also ein Verlust ist es alle mal nicht.
Vielen lieben dank #winke

Beitrag von marada 09.03.11 - 22:14 Uhr

Hallo Niana,
versuch es ruhig mit den Stecklingen!

Wir haben früher viele Rosen so aus alten Rosen meiner Oma gezogen und sie sind alle wundervoll gediehen und genauso schön und duftend wie die Mutterpflanzen geworden.
Wir haben Augen geschnitten, so schrag etwa 5 mm unter dem treibenden Auge und das ins Gartenbeet gesteckt, ein altes Weckglas drüber und immer sehr gut feucht halten. so aus 5 Stecklingen pro Glas sind dann meist 1-3 gekommen und diese Rosen stehen heute noch in unserem Garten :-)

Kannst Dich auch mal hier durchlesen wenn Du magst und Toitoitoi
http://www.google.de/search?hl=de&q=rosen+vermehren+durch+stecklinge&aq=1&aqi=g4&aql=&oq=rosen+vermehren


LG Marada

Beitrag von marada 09.03.11 - 22:20 Uhr

Nochmal ich :-)

aber hier ist das Ziehen aus Stecklingen sehr gut beschrieben:
http://forum.garten-pur.de/index.php?board=23;action=display;threadid=4154

Versuch es doch einfach auch mal im Sommer aus gut treibenden Augen #winke

Marada

Beitrag von niana 12.03.11 - 19:07 Uhr

Ich habs jetzt mal vor 2 tagen versucht, mal schauen was raus kommt.
Vielen dank für die Links!

Lg. Niana