ergebnis nackenfaltenmessung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von annett260678 09.03.11 - 13:11 Uhr

hallo,

ich brauch mal eure hilfe, meine freundin hat das ergebnis der nf erhalten und irgendwwie kommen wir nicht klar.

bei der messung war das ergebnis 1,80mm und das entsprach bei trisomie 21 1:1024 und bei trisomie 13 1: 1707 alter 35

jetzt kam bt dazu trisomie 21 1:251 und bei trisomie 13 1: 177

gesamtergebnis trisomie 21 1:1024 und bei trisomie 13 1: 791

was meint ihr sie ist sehr verunsichert

lg annett

Beitrag von haruka80 09.03.11 - 13:15 Uhr

bei der NFm wird doch nicht nur die Nackenfalte gemessen, sondern auch das Nasenbein und die Herzkammeraktivität wird überwacht. Aus den ganzen Untersuchungen (bei mir hat er zig Sachen vermessen) wird dann geschaut wie groß die Gefahr sit. Alter mit einbezogen dann.
Ich bin 30 und bei mir kam man auf einen Wert von 1:12500-ohne Bluttest, den hab ich mir gespart anhand des guten Wertes.
Nackenfalte war übrigens 1,59

Beitrag von bicephalous 09.03.11 - 14:40 Uhr

hallo...
wir hatten eine nf von 3,5 mm...daraufhin hatten wir eine plazentabiopsie weil das risiko sehr hoch war, dass der krümel trisomie hat. aber es war alles ok.

und ne 1,8er nf ist sehr gut :-)

fort mit den sorgen! ;-)

Beitrag von gsd77 09.03.11 - 13:15 Uhr

Hallo,
der Wert von 1,8mm ist spitze!!!!!!!!!!!!!!! Braucht sich keine Sorgen machen Deine Freundin!

Bis 2,5mm ist das Ergebnis perfekt!!!!!

LG

Beitrag von new-mom 09.03.11 - 13:16 Uhr

Hallo,

das ist lediglich eine Wahrscheinlichkeitsangabe. Es muss nicht heissen das das Kind Trisomie 21 oder 13 auch wirklich hat.

Wenn sie wirklich sehr verunsichert ist, dann kann sie auch eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen.

LG
new mom

Beitrag von lisboeta 09.03.11 - 13:17 Uhr

Puh ich würde mich von einem Arzt beraten lassen

Beitrag von cludevb 09.03.11 - 13:25 Uhr

Hi!

1,8 ist OK!

Das ganze Nackenfaltenmessen ist nur eine grobe prozentuale Einschätzung, überhaupt nicht aussagekräftig! Kinder bei denen die fetteste Nackenfalte gemessen wurde sind kerngesund zur Welt gekommen und Kinder die überhaupt keine auffälligen Werte hatten, hatten das Down-Syndrom.

Wenn für sie sowieso niemals eine Abtreibung in Frage kommen würde, hätte sie das gar nicht machen lassen müssen. und ey überleg mal... selbst bei 1:791... es ist verdammt unwahrscheinlich dass gerade sie von 791 Statistischen Frauen das eine Kind mit Trisomie13, 21 oder sonstwas hat!!!

Michel hatte auch exakt 1,8 und ist kerngesund. Beim nächsten werd ich den Mist gar nicht erst messen lassen, weil mein Mann da genauso verunsichert war wie deine Freundin und tagelang wie wild gegooglet hat... wofür? umsonst. für ne doofe prozentuale einschätzung.

LG Clude mit Kidz (4 und fast 2)

Beitrag von minuuh 09.03.11 - 13:42 Uhr

Hi,

die Nackenfalte ist okay allerdings sind die Ergebnisse der Blutwerte nicht so toll.
Die Verunsicherung kann ich gut verstehen.

Sie soll das mit ihrem behandelnden Arzt bereden!

Vergleich meine Werte nach
NT: 1,0
- Triso 21= 1:1.931
- Triso 13/18= < 1:4.271
BT:
- Triso 21= 1:3.430
- Triso 13/18= < 1:40.000
Gesamt:
- Triso 21= 1:18.970
- Triso 13/18= < 1:40.000.

LG
Minuuh

Beitrag von wildehummel0815 09.03.11 - 14:04 Uhr

Das Risiko, das Deine Freundin bei einer Fruchtwasseruntersuchung das Baby verliert, liegt bei 1:200. Das Risiko für Behinderungen ist deutlich geringer. NF war auch super in Ordnung. Deshalb würde ich nichts weiter unternehmen an ihrer Stelle, sondern in der 20. SSW den großen Organschall bei einem Spezialisten machen lassen -hierfür bekommt sich auch eine Überweisung vom FA wg. den Blutwerten.

Ich hatte ein schlechteres Ergebnis aufgrund meiner Blutwerte - lag bei 1:700 (gesamtes Risiko) und habe nichts weiter machen lassen, weil der Ultraschall und die Nackenfalte super in Ordnung waren. Darüber hinaus hätte ich mein Baby in der 20. SSW nicht mehr abtreiben lassen können.
LG

Beitrag von johanna71 09.03.11 - 15:54 Uhr

Ich meine, dass das ein unauffälliges Ergebnis ist über das man sich freuen kann.
Totale Sicherheit gibt die Untersuchung halt nicht, aber das Ergebnis macht eine Trisomie schon sehr unwahrscheinlich.

Beitrag von daniela0814 09.03.11 - 19:19 Uhr

Mein Arzt meinte, der Cut-Off sei bei 1:350, d.h. sollte das Ergebnis schlechter respektive die Wahrscheinlichkeit höher sein, wird eine Fruchtwasseruntersuchung empfohlen.
Alles Gute für Deine Freundin!!!