Heuschnupfen, bitte Tipps!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susarona 09.03.11 - 13:15 Uhr

Hallo Mädels,

ich leide schon seit ein paar Jahren an Heuschnupfen. Nehme auch Medikamente dagegen.

Bei meiner ersten SS war alles wie weggeblasen. Ich bin jetzt in der 20. Woche und habe seit heute die ersten Anflüge von Heuschnupfen. Könnt ihr mir sagen, was ich nehmen darf bzw. was hilft.

Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

Susarona mit Lukas (2) an der Hand und Krümel (19+1) die echt gerade am verzweifeln ist

Beitrag von lillifee86 09.03.11 - 13:19 Uhr

ich habe seit 25 jahren heuschnupfen ... hatte jetzt eine hyposensibiliesierung machen lassen die ja insgesamt über 3 jahre geht, tya jetzt bini ch schwanger geworden und musste die abrechen, obwohl ich n ur noch 4 monate gebraucht hätte bis zu beendung ... jetzt habe ich natürlich auch wieder starke probleme mit heuschnupfen, würde mich auch seeehr interessieren, was man da nehmen kann ...

LG Lilli .

Beitrag von laulau 09.03.11 - 13:21 Uhr

es gibt von EWeleda ein Heuschnupfenspray und Augentropfen, die man während der Schwangerschaft nehmen kann.

Ansonsten gibt es noch was neues homöopatisches von Klosterfrau - Allergin, da weiß ich aber nicht wies bei einer Schwangerschaft ausschaut.

Beitrag von bertabby 09.03.11 - 13:23 Uhr

die wollte ich auch grade empfehlen, habe aber dann entdeckt dass man sie NICHT nehmen darf

http://www.klosterfrau.de/index~uuid~40BFC56CF4970FC92B56BB8874ED7D22~prod_ids~216~p_group_id~239~thema~info.htm

schade, die helfen nämlich sehr gut

Beitrag von laulau 09.03.11 - 13:25 Uhr

naja, wahrscheinlich weils einfach noch nicht genug erprobt ist.
Keine Erfahrungswerte....

Beitrag von giftmischer 09.03.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

das Heuschnupfenspray von Weleda ist sehr gut, wenn allerdings die Beschwerden in den Augen und der Nase trotz des Sprays unerträglich werden kann man z.B. Vividrin Augentropfen und Nasenspray anwenden. Der Wirkstoff Cromoglucinsäure ist ungefährlich, muss aber jeden Tag angewendet werden über die ganze Zeit in der ihr Beschwerden habt.

Wenn dann das alles nichts geholfen hat, dürfen auch Cetirizin Tabletten genommen werden.

Noch einen kleinen Tipp: Abends duschen, und die Klamotten in einen seperaten Raum legen, somit hat man wenigstens Nachts Ruhe von den Pollen und erholt sich.

Gute Besserung euch allen!

Beitrag von susarona 09.03.11 - 13:48 Uhr

vielen, vielen Dank für die Tipps. Werd mich dann später mal auf den Weg zur Apotheke machen und mit das Weleda Spray ausprobieren.

Ich hoffe, ich krieg das in den Griff.

Gruß

Susarona

Beitrag von peppermind 09.03.11 - 13:45 Uhr

Hey,

ich leide auch unter Pollenallergie und darf Cetirizin einnehmen.

Außerdem solltest Du darauf achten deine Kleidung nicht im Schlafzimmer auszuziehen und abends vorm Schlafengehen zu duschen inkl. Haare waschen, damit sämtliche Pollen weg sind wenn der Körper zur Ruhe kommt.
Und beim Lüften darauf achten dass es in Städten lieber morgens früh und auf dem Land lieber in den späten Abendstunden gemacht wird...

Hoffe das hat Dir geholfen

GlG Pepper 15 SSW

Beitrag von susarona 09.03.11 - 13:49 Uhr

Dank Pepper,

im Haus hab ich sowieso keine Probleme, wir haben eine Lüftungsanlage mit extra starken Pollenfilter. D. h. unser Haus ist so gut wie Pollenfrei. Aber ich kann ja nicht immer Zuhaus sitzen.

Ich werd das schon hinkriegen, hoffe ich.

Gruß

Susarona