Kind will nur noch mit den Fingern essen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von emily010 09.03.11 - 13:26 Uhr

#schockHallo an alle :-D,
unsere Kleine - 1 Jahr alt - war bisher immer eine echt gute Esserin.
Seit drei Tagen ist das Essen aber eher ein komplettes Drama.
Sie hat Hunger, freut sich auch, wenn man sie in den Stuhl setzt und die ersten zwei Löffel funktionieren auch, dann streikt sie aber komplett und will mit den Fingern weiteressen. Wenn sie das nicht darf, schreit sie und isst gar nichts mehr.
Nun gibt es aber halt leider Essen, wo mit den Fingern zu essen, nicht ganz so praktisch ist, wie Suppe oder Nudeln mit Soße.
Wir wissen daher nicht so richtig weiter, was wir machen sollen.
Sie trotz Sauerei mit den Fingern essen lassen?
Mir ist schon klar, dass sie das Essen entdecken und erleben müssen aber gilt das auch für Suppe??
Morgens z. B. isst sie immer erst Müsli, lässt sich von mir füttern und nimmt auch mal selbst den Löffel in die Hand und danach einen Toast mit den Händen.
Aber mittags ist es halt wirklich manchmal blöd.
Danke für eure Tips #winke

Beitrag von deenchen 09.03.11 - 13:30 Uhr

Gebe ihr vorzugsweise etwas was sie mit den Fingern essen kann!

Manchmal hilft es auch das Kind einfach erst machen lassen wie es möchte und dann später mit dem Löffel (bzw. einem 2. Löffel auch) mithelfen. Bei meiner großen Tochter hat das gut funktioniert als sie nicht mehr gefüttert werden wollte.

Beitrag von caitlynn 09.03.11 - 13:32 Uhr

gaaaanz einfach:

ich hatte das auch vor ein paar wochen da wollte krümel nur noch selber essen und ich stand vor einem großen problem denn füttern ging nicht und wie du schon sagtest es gibt essen das ist zu flutschig zum essen.

Nimm eine Kuchengabel oder eine Kindergabel und pieks die Nudeln oder Kartoffeln oder was auch immer drauf und drück ihm die Gabel in die Hand.
So dauert das Essen zwar etwas länger aber bei uns funktioniert das so super dass er mittlerweile auch sein toast morgens mit der gabel essen will #rofl

Wie er etwas selber aufgepiekst bekommt hat er zwar noch nicht raus aber das kommt auch noch und solange bin ich eben der piekser vom dienst :-)


probiers mal aus.

lg cait

Beitrag von svena-o 09.03.11 - 13:36 Uhr

Hallo

klar ich kenn das auch. Ist sicherlich nicht immer (jeden Tag machbar), aber wenn Kinder selbst essen dürfen lernen Sie dies wirklich sehr schnell.
Meine durften immer einen eigenen Löffel haben, und ich hatte auch einen. Wenn dann mein Kind mehr mit dem Essen "gespielt" hat habe ich immer mal wieder einen Happen angeboten. Manche Kleinen mögen solche Unterstützung aber auch nicht. Bei uns lag auch noch eine abwischbare Tischdecke unter dem Hochstuhl, damit ich nicht immer gleich die ganze Küche wischen mußte (im Esszimmer ist dies sowieso eine tolle Alternative und wenn sie Fußbodenfarbe hat auch noch ästetisch#freu)

Kleine Stücke Obst, Gemüse, Brot, etc dazu können die kleinen auch zufriedener machen

Liebe Grüße und starke Nerven

Beitrag von melle_20 09.03.11 - 13:41 Uhr

Ich hab hier auch so einen...

Er wollte z.b. heute mittag kein bisschen von der gabel oder vom Löffel essen..Also "musste" er eben doch wirklich die lasange mit den Fingern essen...

Er hat sowas ab und an mal, dann isst er auch Nudeln mit Sosse mit den Fingern...Ich sag mir immer..Besser er isst so wie dass er garnix essen würde...Aber ich glaube bei ihm liegts momentan auch am Zahenen bekommen 2 backenzähne und 4 andere die machen ihm ganz schön zu schaffen, da er dann eh nix essenmag lass ich ihn eben mit den Fingern essen..

Was meiner allerindings immer mit der Gabel mag sind selbstgemachte Pommes *gg* wenn wir schön mit den Fingern essen nimmt er seine Gabel :)

Einen Tipp hab ich leider nicht für dich aber du siehst du bist nich alleine :)

LG

Beitrag von emily010 09.03.11 - 13:56 Uhr

Danke für eure Tips und aufbauenden Worte - ihr seid echt lieb!
Schonmal gut zu wissen, dass nicht nur mein Kind so einen Dickkopf hat :-)
Dann heißts jetzt also mal wieder Zähne zusammenbeißen, Fußboden auslegen und machen lassen - und hoffen, es geht schnell wieder vorbei :-p
Vielen lieben Dank euch und ganz liebe Grüße!!

Beitrag von nana13 09.03.11 - 15:40 Uhr

Hallo,

Meine beiden kinder essen von anfang an alleine, natürlich am anfang nur mit den fingern.
lege aber immer besteck dazu wir sind ja das beste vorbild und zeigen wie man "richtig" isst.

suppe hat mein grosser sehr schnell alleine gegessen, hat halt einfach den teller zum mund geführt und ausgeschlürft.
heute isst er es aber mit dem löfel, aber ausschlürfen tut er immer noch sehr gerne.

es gibt immer wider eine grosse schweinere, gerade wen wir kartoffelbrei oder so was machen, reis ist auch was ganz tolles zum aufwischen.

lukas konnte mit 16 monaten alleine mit löfel und gabel recht schön essen, nun möchte er auch immer ein messer haben und alles verschneiden oder das butterbrot streichen.

die kleine ist fast 11 monate alt und fängt an selber joghurt zu essen mit dem löfel, ein ziehmliches geschmier aber es kommt langsam.
auch allgemein benützt sie immer mehr und erfolgreich den löffel.

also ich würde sie machen lassen nach möglichkeit zeigen wie es einfacher geht wie bei einer suppe(evt in einer tasse die suppe geben zum austrinken)

lg nana