Impfung vor 6 Stunden, jetzt 39,8 Fieber

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von besser-gehts-nicht 09.03.11 - 14:50 Uhr

Hallo

Vor 6 Stunden wurde mein Baby zum ersten mal geimpft, jetzt nach dem schlafen hat er Fieber.
Normal das er so schnell Fieber bekommt?#kratz

#danke

Beitrag von bicephalous 09.03.11 - 14:55 Uhr

hallo :-)
also meiner ist auch so ziemlich nach jeder impfung krank geworden und hatte auch fieber. aber so hoch wars glaubich nicht. aber es stieg auf alle fälle auch immer noch am gleichen tag und er war sehr matschig.
hat dir dein kia gesagt, du darfst fiebersaft geben, wenn er welches bekommt? dann würde ich das auf jedenfall tun.
wie alt ist dein morkel? je kleiner die kinder desto höher ist meistens auch das fieber, sagt man. aber verlassen würdich mich auf solche "regeln" ehrlich gesagt nich so #schwitz

ruf einfach mal in der praxis an und frag nach. da können die dir bestimmt sagen, ob das noch im rahmen ist.

lg tina

Beitrag von dine-gabor 09.03.11 - 14:57 Uhr

hatte meiner auch nur ein paar stunden später. ich sollte ab 38,5 zäpfchen geben.
am nächsten tag war es fast weg.

Beitrag von berry26 09.03.11 - 15:45 Uhr

Hi,

ja das kenn ich von meiner Kleinen auch. Wenn er jetzt schon so hohes Fieber hat, würde ich es noch eine Stunde beobachten. Wenn es weiter steigt würde ich ein Zäpfchen geben und wenn es zurück geht würde ich es einfach dabei belassen. Oft geht das Fieber von allein wieder zurück.

LG

Judith

Beitrag von marlene75 09.03.11 - 17:43 Uhr

Hi!
Ich halte grundsätzlich nichts von dem frühen Impfen, dem Baby danach noch mehr chemie zu geben, ist meist nicht serh sinnvoll:
Hier eine Veröffentlichen aus "Stiftung Warentest 02/10"


Störende Schmerzmittel

Wirkstoffe gegen Schmerzen wie Paracetamol und Azetylsalizylsäure (ASS)können die Wirkung einer Impfung schwächen: Die Wirkstoffe blockieren ein Enzym, das bei der Immunabwehr eine wichtige Rolle spielt - der Körper bildet nach einer Impfung weniger schützende Antikörper. Das wurde in einer US-Studie an Mäusen nachgewiesen.Mediziener empfehlen einige Zeit vor und nach einer Impfung auf Schmerzmittel zu verzichten. Entsprechendes besagt auch eine tschechische Studie.

Zumal man sich grundsätzlich auch überlegen sollte, ob so ein kleiner Körper der sich schon mit so viel Chemie i.d. Impfung auseinander setzen muss, auch noch Medikamente vertragen kann.

Alles Gute
Marlene